WV Stahl

Schlagwort: BDI

154 Beiträge zum Schlagwort

  • 9. November 2021 | stahl-online-news

    BDI rechnet nicht mit Entkoppelung von USA und China

    Im Handelskonflikt zwischen den USA und China sollten die Europäer sich dafür einsetzen, dass der Konflikt nicht weiter eskaliere. Der europäische und deutsche Absatzmarkt sei auch für China wichtig. Daher rechne der BDI nicht mit einer harten Entkoppelung der Wirtschaftsräume. Weder die USA und Europa noch China könnten daran ein Interesse haben, so BDI-Chef Siegfried […]

  • 3. November 2021 | stahl-online-news

    Erdgas als Brückentechnologie

    Ab dem Jahr 2024 werde ein Großteil der Kohlekraftwerke in Deutschland vom Netz genommen sein und damit über zehn Gigawatt (GW) an verlässlich abrufbarer Stromerzeugungskapazität. Nur durch den Bau von neuen Erdgaskraftwerken werde sich Deutschland dann bei jeder Wetterlage eigenständig mit Strom versorgen können. Moderne Erdgaskraftwerke könnten auf den Betrieb mit grünem Wasserstoff umgerüstet werden, […]

  • 2. November 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaft begrüßt Einigung im Stahlstreit – weitere Schritte müssen folgen

    In einer gemeinsamen Erklärung haben die EU und die USA die Abschaffung der US-Zölle nach Section 232 für Stahlimporte aus der EU bekannt gegeben. Zudem streben beide Handelspartner eine globale Vereinbarung zur Reduzierung von CO2-Emissionen und der Bekämpfung der globalen Überkapazitäten in der Stahlindustrie an. Die WV Stahl begrüßt die Einigung der EU und der […]

  • 22. Oktober 2021 | stahl-online-news

    BDI-Studie: Stahlindustrie wesentlich für das Erreichen der Klimaziele

    Im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) hat die Boston Consulting Group (BCG) im Rahmen der Studie „Klimapfade 2.0“ untersucht, welche Instrumente und Maßnahmen zum Erreichen des nationalen Klimaziels 2030 notwendig sind. Die Umsetzung der dazu von der Politik beschlossenen Klimaschutzmaßnahmen erfordere demnach private und öffentliche Investitionen in Höhe von rund 860 Mrd. €. […]

  • 21. Oktober 2021 | medieninformation

    Klimaschutz: BDI-Studie bestätigt wesentliche Rolle der Stahlindustrie für das Erreichen der Klimaziele

    Im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hat die Boston Consulting Group (BCG) im Rahmen der Studie „Klimapfade 2.0“ untersucht, welche Instrumente und Maßnahmen nötig sind, um das nationale Klimaziel 2030 zu erreichen. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Die Studie zeigt, dass der Industriestandort Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität mit gewaltigen Herausforderungen konfrontiert ist. Gleichzeitig wird deutlich, dass die Stahlindustrie mit ihren Projekten eine wesentliche Rolle spielt, um das 2030-Ziel zu erreichen.“

  • 11. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Unterstützung bei der Digitalisierung der Verwaltung

    Die neue Bundesregierung müsse die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung entschieden vorantreiben, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Der dortige Stand der Digitalisierung sei noch immer ungenügend. In einer „Modernisierungsagenda“ lege der Verband einige Maßnahmen vor, die die künftige Regierung zügig umsetzen solle, wie z.B. eine zentrale politische Steuerung der Digitalisierung. Zudem biete der BDI an, mit dem […]

  • 4. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Ausbau von Erneuerbaren Energien und Gaskraftwerken gefordert

    Vor dem Hintergrund der Bildung einer neuen Regierung, warne Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), vor immer ehrgeizigeren Klimaschutzzielen. Es müsse auch ehrlich darüber diskutiert werden, wie diese Ziele erreichbar seien. Deutschland schalte im nächsten Jahr die verbliebenen Kernkraftwerke ab. Bevor die Kohlekraftwerke früher als geplant vom Netz genommen würden, müsse klar […]

  • 21. September 2021 | stahl-online-news

    BDI senkt Konjunkturprognose

    Die wirtschaftliche Erholung 2021 werde laut Quartalsbericht des BDI trotz des kräftigen Wachstums im zweiten Quartal etwas schwächer ausfallen als noch im Juni erwartet. Es werde mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung im Gesamtjahr um preisbereinigt 3 % gerechnet. Ursächlich für die Korrektur sei die Stagnation der privaten Konsumausgaben, wohingegen weiterhin mit einem Anstieg der Ausfuhren […]

  • 3. September 2021 | stahl-online-news

    Internationale Zusammenarbeit zur Bekämpfung des Klimawandels gefordert

    Die deutschen Emissionen allein hätten keinen größeren Einfluss auf das Weltklima. Daher müssten sich Deutschland und die EU dafür einsetzen, Klimaschutz so global wie möglich zu vereinbaren, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Nationaler Ehrgeiz im Alleingang koste Wohlstand und verhindere, dass andere dem deutschen Vorbild nacheifern. Zur Bekämpfung des Klimawandels sollten auch die G20 für den […]

  • 31. August 2021 | stahl-online-news

    Schnellere Umsetzung der Investitionsvorhaben für Klimaschutz gefordert

    Eine neue Bundesregierung müsse nach der Wahl am 26. September Investitionsvorhaben für mehr Klimaschutz schnell vorantreiben, so BDI-Chef Siegfried Russwurm. Die Genehmigung von Projekten dürfe nicht länger dauern als deren Umsetzung. Außerdem würden Unternehmen für ihre Investitionsentscheidungen Klarheit benötigen.