WV Stahl

Schlagwort: China

296 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. Juni 2022 | stahl-online-news

    China will Vorreiterrolle bei grünem Wasserstoff

    Damit China bis 2060 das Ziel der Klimaneutralität erreiche, setze das Land zunehmend auf Wasserstoff. Bereits jetzt sei China mit einer jährlichen Kapazität von 33 Mio. t der größte Erzeuger von Wasserstoff. Dabei gehe es vor allem um sogenannten braunen oder grauen Wasserstoff, der mit Kohle oder Gas hergestellt werde. Grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien […]

  • 11. Mai 2022 | stahl-online-news

    EU und USA wollen wirtschaftliche Zusammenarbeit vertiefen

    Europa und Amerika streben die Unabhängigkeit von russischer Energie und chinesischer Technologie an. Beim Trade and Technology Council (TTC) in der kommenden Woche in Paris wollen sie daher Maßnahmen zur Stärkung der Versorgungssicherheit u. a. bei Solartechnik und Seltenen Erden beschließen. Beide Seiten wollen zudem die Ukraine mit Handelserleichterungen wie der vorübergehenden Aussetzung von Quoten […]

  • 1. April 2022 | stahl-online-news

    Deutsche Unternehmen wollen sich aus chinesischer Abhängigkeit lösen

    Einer Umfrage des ifo Instituts zufolge, würden 46 % aller Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes aus China wichtige Vorleistungen beziehen. Fast jedes zweite von ihnen plane, die chinesischen Importe zu reduzieren, so Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. Die Unternehmen würden damit u. a. eine stärkere Diversifizierung ihrer Bezugsquellen sowie eine Verringerung der Kosten […]

  • 31. März 2022 | stahl-online-news

    EU-China-Gipfel im Zeichen des Ukraine-Krieges

    Beim geplanten virtuellen EU-China-Gipfel am 1. April werden sich Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel zunächst mit dem chinesischen Premier Li Keqiang und später mit Chinas Staatschef Xi Jinping zusammenschalten. Ursprünglich sollte es vor allem um die angespannten Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und der Volksrepublik gehen. Doch nun solle China davon abgehalten […]

  • 23. März 2022 | stahl-online-news

    China plant höheren Anteil von Erneuerbaren Energien

    Wie die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission Chinas mitgeteilt habe, solle der Anteil aus erneuerbaren Quellen an der Stromerzeugung von zuletzt 16 % auf 20 % im Jahr 2025 steigen. Zugleich solle auch der Einsatz von Kohle u.a. in der Stahlindustrie strengen Kontrollen unterzogen werden. Laut Kommission wolle China die Anpassung der Energiestruktur beschleunigen und gleichzeitig […]

  • 22. Februar 2022 | stahl-online-news

    Technologietransfer nach China gefährdet deutsche Unternehmen

    Wie eine Studie des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW) belege, fließen zunehmend deutsche Investitionen nach China. So sei der Anteil der Auslandsinvestitionen deutscher Unternehmen in chinesische Tochterunternehmen und Produktionsstätten von 1 % im Jahr 2000 auf 7 % im Jahr 2019 gestiegen. Die Automobilindustrie habe zuletzt gar 24 % ihrer ausländischen Investitionen in China getätigt. […]

  • 11. Februar 2022 | stahl-online-news

    USA kritisieren China wegen verfehlter Importziele

    Die USA moniere, das China seine im Rahmen einer Anfang 2020 getroffenen bilateralen Handelsvereinbarung („Phase-1-Abkommen“) zugesagten Importzusagen deutlich unterschreite. Demnach wäre China verpflichtet gewesen, bis Ende 2021 den Importwert der aus den USA bezogenen Produkte und Dienstleistungen um 200 Mrd. USD zu steigern. Als Vergleichsbasis sollte der Importwert aus dem Jahr 2017 mit gut 300 […]

  • 1. Februar 2022 | stahl-online-news

    Normung: Europa droht zurückzufallen

    In einem Papier warne der BDI davor, dass Europa Gefahr laufe, besonders bei der Normung und Standardisierung von Zukunftstechnologien von China abgehängt zu werden. Chinesen würden mittlerweile viele der entsprechenden Gremien leiten und hätten sich eine starke Stellung in den Bereichen Software und Künstliche Intelligenz (KI) erarbeitet. Deutschland setze auf europäische Zusammenarbeit und wolle seine […]

  • 1. Februar 2022 | stahl-online-news

    China – weiterhin Deutschlands wichtigster Handelspartner

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (destatis) seien von Januar bis November 2021 Waren im Wert von 222,3 Mrd. € zwischen Deutschland und China gehandelt worden. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei der Außenhandelsumsatz aus Exporten und Importen um 14,7 % gestiegen. Dabei hätten besonders die Importe aus China um 18,6 % auf insgesamt 127,1 Mrd. € zugelegt. […]

  • 28. Januar 2022 | stahl-online-news

    WTO-Klage wegen chinesischer Wirtschaftsblockade gegen Litauen

    In der Auseinandersetzung über die chinesische Wirtschaftsblockade gegen Litauen habe die EU vor der Welthandelsorganisation (WTO) ein Verfahren gegen China eingeleitet. Nach wiederholten gescheiterten Versuchen, das Problem auf bilateraler Ebene zu lösen, sehe die EU keinen anderen Weg, so der EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis. Die EU sei entschlossen, gegen Maßnahmen, die gegen die WTO-Regeln verstoßen und die […]