WV Stahl

Schlagwort: Deutschland

22 Beiträge zum Schlagwort

  • 16. Januar 2023 | stahl-online-news

    Deutschland fällt im Standort-Ranking zurück

    Einer aktuellen Studie des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen zufolge verliere Deutschland im Standortwettbewerb unter 21 Industriestaaten weiter und könne mit Spitzenstandorten in Nordamerika, Westeuropa und Skandinavien kaum noch mithalten. In der aktuellen Rangliste stehe Deutschland nur noch auf Platz 18 und habe sich damit gegenüber 2020 um vier […]

  • 12. Januar 2023 | stahl-online-news

    Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands durch chinesische Subventionen gefährdet

    Die hohen Industriesubventionen in China würden die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft gefährden. Zu diesem Ergebnis komme eine Analyse des Prognos-Instituts im Auftrag der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft. Nach Schätzungen von Prognos seien die Subventionen drei- bis viermal so hoch wie die in Deutschland, Japan und den USA üblichen Vergünstigungen. Zudem würden ausländische Unternehmen in China […]

  • 4. November 2022 | stahl-online-news

    Deutsche Standortbedingungen verhindern US-Investitionen

    Einer aktuellen Umfrage der amerikanischen Handelskammer in Deutschland zufolge, habe sich die Standortbewertung der bundesweit 50 größten US-Unternehmen seit 2020 um fast eine Note, von durchschnittlich 1,9 auf 2,7 verschlechtert. Dies sei u. a. auf die unsichere Energieversorgung, fehlende Fachkräfte sowie eine mangelhafte Infrastruktur zurückzuführen. Erste Unternehmen würden bereits Investitionsprojekte in Deutschland in Frage stellen.

  • 3. November 2022 | stahl-online-news

    DIHK mit pessimistischem Ausblick

    Einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter mehr als 24.000 Betrieben aller Branchen und Regionen zufolge, erwarte die deutsche Wirtschaft einen harten Winter und ein schwieriges Jahr 2023. Dies sei auf die Energiepreiskrise, die hohe Inflation und die trübe Weltkonjunktur zurückzuführen. Demnach würden 52 % der Firmen erwarten, dass sich ihre Geschäfte in […]

  • 27. September 2022 | stahl-online-news

    Deutschland vor Rezession

    Immer mehr Anzeichen würden inzwischen dafürsprechen, dass die deutsche Wirtschaft 2023 in eine Rezession rutsche. So gingen einschlägige Wirtschaftsinstitute, darunter das RWI in Essen in ihrer sogenannten Gemeinschaftsdiagnose von einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 0,4 % im kommenden Jahr aus. Ebenso rechne die OECD 2023 mit einem deutlichen Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland. Als weiterer […]

  • 9. September 2022 | stahl-online-news

    Deutschland muss um Position auf Weltmarkt kämpfen

    Während Frankreichs Exportanteil am globalen Markt in den Jahren 2000 bis 2020 um 1,8 Prozentpunkte zurückgegangen sei, der Anteil von Großbritannien sich um 2,4 Prozentpunkte und der der USA sich sogar um 4,1 Prozentpunkte reduzierte, sei der deutsche Anteil am Weltexportmarkt relativ stabil geblieben und habe nur 0,7 Prozentpunkte eingebüßt. Zu diesen Ergebnissen komme eine […]

  • 2. September 2022 | stahl-online-news

    Nutzung heimischer Rohstoff-Vorkommen gefordert

    Die Union werfe der Bundesregierung vor, die heimischen Rohstoff-Vorkommen nicht ausreichend zu nutzen, um die Abhängigkeit Deutschlands von Importen zu verringern. Es sei falsch, stattdessen darauf zu hoffen, dass andere Länder diese zur Verfügung stellen würden, so Julia Klöckner, wirtschaftspolitische Sprecherin der Unionsfraktion. Rohstoffpolitik habe keine Priorität für die Ampelkoalition. Die Regierung habe sich zuvor […]

  • 3. August 2022 | stahl-online-news

    Festigung der transatlantischen Allianz mit Amerika gefordert

    Außenministerin Annalena Baerbock habe sich in einer Rede vor Studenten der New School in New York dafür ausgesprochen, jetzt die vom früheren amerikanischen Präsidenten George Bush in Aussicht gestellte Führungspartnerschaft einzugehen. Damals sei Deutschland mit der Einheit und seiner Verankerung in Europa beschäftigt gewesen. Nun müsse es zu einer Führungspartnerschaft von Deutschen und Amerikanern sowie […]

  • 1. August 2022 | stahl-online-news

    Deutschland vor Rezession

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes habe die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal nahezu stagniert. So sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,04 % geschrumpft, nachdem es zu Jahresbeginn jüngsten Daten zufolge noch um 0,8 % gewachsen war. Nach Einschätzung von Ökonomen drohe angesichts anhaltender Energiekrise, Inflation, kritischem Zustand der Weltwirtschaft, Zinswende und Pandemie ein heftiger Rückschlag […]

  • 5. Juli 2022 | stahl-online-news

    Deutschland mit erstem Handelsdefizit seit 2008

    Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes seien die deutschen Exporte im Mai 2022 gegenüber April 2022 kalender- und saisonbereinigt um 0,5 % auf 125,8 Mrd. € zurückgegangen. Die Importe seien indessen um 2,7 % auf 126,7 Mrd. € gestiegen. Damit handele es sich um das erste Außenhandelsdefizit seit Januar 2008. Aus den Jahren davor habe […]