WV Stahl

Schlagwort: Energiekosten

76 Beiträge zum Schlagwort

  • 5. Juli 2022 | stahl-online-news

    Energiekosten-Entlastung für Industrie geplant

    Die Bunderegierung wolle energieintensive Unternehmen, die durch die Energiekrise teilweise in ihrer Existenz bedroht seien, mit einer Sonderförderung unterstützen. Das Bundeswirtschaftsministerium habe dazu ein „Energiekostendämpfungsprogramm“ entworfen, das Ende der Woche verabschiedet werden soll. Das Programm mit einem Volumen von 5 bis 6 Mrd.€ solle im Zeitraum von Februar bis Ende September einen Teil der Preissteigerungen […]

  • 1. Juli 2022 | stahl-online-news

    Gasmangel: Warnung vor verfrühten Maßnahmen gegenüber Industrie

    Für den Fall, dass die Bundesregierung eine Gasmangellage ausrufe, müsse die Politik frühzeitig Vorkehrungen treffen, so Johannes Pöttering, Hauptgeschäftsführer von unternehmer nrw. Dabei dürften aber keine verfrühten unmittelbaren Maßnahmen gegenüber der Industrie getroffen werden, da durch präventive Verknappung des industriellen Gasverbrauchs die empfindlichen Wertschöpfungsketten in NRW massiv gestört werden könnten. Pöttering fordere zudem, dass die […]

  • 1. Juli 2022 | stahl-online-news

    Steigende Gas-Beschaffungskosten: Ausgleich durch Umlage?

    Das Bundeswirtschaftsministerium erwäge, die drastisch gestiegenen Beschaffungskosten für Gas durch eine von allen Kunden zu zahlende Umlage auszugleichen. Es werde diskutiert, dass die zusätzlichen Kosten, die Gasversorgern durch die Ersatzbeschaffung für russisches Gas entstehen, über den Trading Hub Europe (THE) gebündelt werden. Die THE müsse dann als Clearingstelle die Differenz zu den Preisen ermitteln, zu […]

  • 27. Juni 2022 | stahl-online-news

    Debatte um Einführung eines Ölpreisdeckels

    Auf dem G7-Gipfel sollen die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen u. a. auch über einen Ölpreisdeckel diskutiert haben, für den sich besonders die Amerikaner einsetzen. Ein Preisdeckel für Öl sehe die Festsetzung eines Höchstpreises für russisches Öl vor, um Russlands Einnahmen zur Finanzierung des Kriegs zu begrenzen. Diese Idee sei laut Veronika Grimm, […]

  • 10. Juni 2022 | stahl-online-news

    Energiekosten: Draghi für europäische Gemeinschaftsinitiative

    Der italienische Ministerpräsident Mario Draghi schlage zur Entschärfung der hohen Energiekosten eine neue europäische Gemeinschaftsfinanzierung nach dem Vorbild des europäischen Instruments „Sure“ vor, das in der Pandemie günstige EU-Kredite für Kurzarbeit in Höhe von insgesamt rund 100 Mrd. € bereitstelle. Durch ein solches Instrument hätten gefährdete Länder mehr Spielraum, ihre Bürger bei den Energiekosten zu […]

  • 7. Juni 2022 | stahl-online-news

    Energiekosten-Zuschüsse für energieintensive Unternehmen

    In den nächsten Wochen solle die Antragstellung für ein Hilfsprogramm der Bundesregierung mit Kosten-Zuschüssen für Unternehmen starten, die von dem starken Erdgas- und Strompreisanstieg besonders belastet seien. Die EU-Kommission müsse das Programm mit einem Volumen von insgesamt 5 Mrd. € noch beihilferechtlich genehmigen. Die betroffenen Firmen müssen die Zuschüsse, die sich im Rahmen eines Stufensystems […]

  • 7. Juni 2022 | stahl-online-news

    Gas-Umlage erwogen

    Nachdem Russland seine Gas-Lieferungen an ein unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur stehendes Unternehmen eingestellt habe, müsse ersatzweise Gas zu höheren Kosten besorgt werden. Diese Mehrkosten könnten sich auf mehrere Mrd. € belaufen und sollen ab Oktober zum Teil in Form einer Gasumlage auf Energieversorger und damit auf die Endkunden umgewälzt werden.

  • 20. Mai 2022 | stahl-online-news

    Deutsche Wirtschaft erwartet schlechtere Geschäfte

    Eine Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammern unter 25.000 Unternehmen habe ergeben, dass ein Drittel der Betriebe in Folge des Ukraine-Kriegs in den nächsten zwölf Monaten mit einer Verschlechterung der Geschäfte rechne und nur 19 % von einer Verbesserung ausgingen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwarte für Deutschland in diesem Jahr nur noch ein […]

  • 16. Mai 2022 | stahl-online-news

    EU erwägt Deckelung der Gaspreise

    Die EU-Kommission wolle für den Fall eines weitgehenden Lieferstopps von russischem Gas einen staatlichen Preisdeckel vorschlagen, um Abnehmer vor zu hohen Energiekosten zu schützen. Dies gehe aus einem bisher unveröffentlichten Papier der Kommission hervor. Die Einführung einer zeitlich begrenzten Preisobergrenze dürfe demnach jedoch nicht dazu führen, dass die EU dann weniger Gas bekomme. Nach Ansicht […]

  • 19. April 2022 | stahl-online-news

    Gaskosten könnten Wasserstoff-Hochlauf beschleunigen

    Experten hätten erst in fünf bis zehn Jahren mit einem Durchbruch der Wasserstofftechnologie gerechnet, da Wasserstoff aus erneuerbaren Energien bisher mehr als doppelt so viel gekostet habe wie Wasserstoff aus fossilem Erdgas. Durch den Anstieg der Gaskosten auf ein neues Rekordniveau rechne sich grüner Wasserstoff jetzt schneller als angenommen und könnte den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft […]