WV Stahl

Schlagwort: Energiekosten

76 Beiträge zum Schlagwort

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    EU-Reaktion auf hohe Energiekosten

    Die EU-Kommission wolle in der nächsten Woche ein Paket von kurzfristigen Maßnahmen dazu vorlegen, wie die Mitgliedstaaten auf die hohen Energiekosten reagieren können. Zudem solle bis Ende des Jahres eine Reform des Gasmarktes auf den Weg gebracht werden. Die EU-Kommission werde die dazu vorliegenden Vorschläge u.a. zu einem gemeinsamem Gaseinkauf und zu einer Ausweitung der […]

  • 1. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Hohe Energiekosten belasten Klimadebatte

    Vor dem Hintergrund anhaltend hoher Gas- und Stromkosten wolle die EU-Kommission in der nächsten Woche Vorschläge unterbreiten, wie die Staaten kurzfristig darauf reagieren können. Dies betreffe vor allem nationale Programme für von Energiearmut bedrohte Haushalte sowie Steuererleichterungen für Unternehmen. Angesichts der Entwicklung der Energiekosten und der sozioökonomischen Folgen fordere die polnische Regierung, die geplante Reform […]

  • 27. September 2021 | stahl-online-news

    Hoher bürokratischer Aufwand für Entlastungen bei Energiekosten

    Die Stromkosten für die Industrie seien innerhalb der EU nirgendwo so hoch wie in Deutschland. Viele Unternehmen müssten, um überleben zu können, staatliche Entlastungen in Anspruch nehmen. Der dafür erforderliche bürokratische Aufwand sei immens und nehme weiter zu. So müssen sich die Unternehmen u.a. an Fristen halten, um staatliche Entlastungen für einen bestimmten Veranlagungszeitraum gewährt […]

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    DIHK für Entlastung von Unternehmen

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) halte die hohe Steuerlast in Deutschland für einen eklatanten Wettbewerbsnachteil und warne vor der Abwanderung von Investoren. Die durchschnittliche Belastung für Unternehmen habe 2020 laut dem Bundeszentralamt für Steuern bei 30 % gelegen. Der EU-Durchschnitt liege bei knapp 20,7 %. In einem Maßnahmenkatalog schlage der DIHK der künftigen Bundesregierung […]

  • 30. Juli 2021 | stahl-online-news

    Scholz und Altmaier für Entlastungen beim Strompreis

    Die Abschaffung der EEG-Umlage stelle für die CDU laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier einen ersten Schritt zu mehr Klimaschutz bei gleichzeitig mehr sozialem Ausgleich dar. Zugleich könne ihre Abschaffung für mehr Klimaschutz im Gebäudesektor sorgen, da geringere Energiekosten den Einsatz elektrischer Wärmepumpen zur Gebäudeheizung attraktiver machen würden. Ähnlich habe sich auch Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz […]

  • 30. April 2021 | stahl-online-news

    Energiekosten treiben Inflation

    Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes seien die Verbraucherpreise im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2 % gestiegen. Eine so hohe Teuerungsrate habe es zuletzt im April 2019 gegeben. Dazu beigetragen hätten vor allem zwei Faktoren: Die in der Corona-Krise für ein halbes Jahr gesenkte Mehrwertsteuer sei seit Januar wieder auf ihrem alten Niveau. […]