WV Stahl

Schlagwort: Energiekrise

5 Beiträge zum Schlagwort

  • 26. April 2022 | stahl-online-news

    Bundesregierung stärkt Vorsorge gegen Energiekrise

    Mit der vom Kabinett beschlossenen Novelle des Energiesicherungsgesetzes aus dem Jahr 1975 stärke die Bundesregierung ihre Handlungsmöglichkeiten zur Bewältigung einer Energiekrise. Demnach sollen Bund und Behörden bei einer unmittelbaren Gefährdung oder Störung der Energieversorgung weitreichende Handlungsmöglichkeiten erhalten und im Wege von Verordnungen nutzen können. Dazu zähle u.a. die Möglichkeit, Unternehmen mit kritischer Energieinfrastruktur im Krisenfall […]

  • 24. März 2022 | stahl-online-news

    Angespannte Lage gefährdet Unternehmensinvestitionen

    Die globale Unsicherheit infolge des Kriegs in der Ukraine und die hohen Energiekosten würden dazu führen, dass Unternehmen geplante Investitionen verschieben oder ganz aufgeben. Laut Peter Adrian, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), drohe ein breiter Investitionsstopp in vielen Bereichen der Wirtschaft. Investitionen seien jedoch Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum. Im Durchschnitt würden die vier […]

  • 16. März 2022 | stahl-online-news

    Zügige Reaktion auf Energiekrise gefordert

    Die Bundesregierung müsse nach Ansicht von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart schneller auf die Energiekrise reagieren und die Pläne zur Forcierung des Ökostrom-Ausbaus bereits in das für Ostern angekündigte Maßnahmenpaket aufnehmen. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck müsse die gesetzliche Möglichkeit für einen temporären Weiterbetrieb der Atomkraftwerke schaffen, um für Alternativen im Strommix zu sorgen und die Klimaziele […]

  • 14. März 2022 | stahl-online-news

    Neue Unternehmenshilfen vorgesehen

    Die Bundesregierung arbeite als Reaktion auf steigende Energiepreise und gestörte Lieferketten an neuen Rettungspaketen für Unternehmen und Verbraucher. Ein Russland-Schirm könne z. B. Schadenersatzzahlungen oder direkte Hilfen beinhalten. Zudem könne der Zugang zum Kurzarbeitergeld vereinfacht werden. Für die Energiewirtschaft werde an einem eigenen Hilfspaket gearbeitet. Die unionsgeführten Länder NRW und Saarland haben eine Bundesratsinitiative auf […]

  • 11. März 2022 | stahl-online-news

    EU-Kommission für Strompreisdeckel

    Die EU-Kommission prüfe im Zuge der Energiekrise Sofortmaßnahmen zur Begrenzung der Ansteckungswirkung der Gaspreise auf die Strompreise. Möglich wären z. B. vorübergehende Preisobergrenzen für Strom. Kommissionschefin Ursula von der Leyen plane, bis Ende März Optionen für entsprechende Maßnahmen vorzulegen. Zudem wolle die Kommission bis Ende Mai Möglichkeiten erarbeiten, um das Strommarktdesign mit Blick auf die […]