WV Stahl

Schlagwort: Energieversorgung

83 Beiträge zum Schlagwort

  • 4. Juli 2022 | stahl-online-news

    Umfrage zu „Abschaltleistung gegen Entschädigung“

    Nach einer bisher unveröffentlichten Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sei die deutsche Industrie bereit, bis zum Jahresende 3 % ihres Gasverbrauchs einzusparen und so 10 Terawattstunden gegen einen entsprechenden finanziellen Ausgleich bereitzustellen. Damit könnten Gasspeicher um 4 Prozentpunkte aufgefüllt werden. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sowie die Bundesnetzagentur sollen dazu die Einrichtung von […]

  • 30. Juni 2022 | stahl-online-news

    EU und Asien konkurrieren um LNG-Importe

    Europa setze aktuell vor allem auf verflüssigtes Erdgas (LNG) aus den USA, um unabhängiger von russischen Gasimporten zu werden. Laut dem Marktforschungsunternehmen ICIS sei der globale Markt für LNG aufgrund fehlender Investitionen in den vergangenen Jahren sowie der derzeitig hohen Nachfrage sehr angespannt. Den ICIS-Experten zufolge würden in diesem Jahr über vier Mio. t LNG […]

  • 29. Juni 2022 | stahl-online-news

    Studien zu Folgen eines kurzfristigen Erdgas-Lieferstopps

    Ein abruptes Ende der Erdgas-Importe aus Russland ab Juli würde einer Prognos-Studie im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) zufolge zu Einbußen der deutschen Wirtschaftsleistung von insgesamt 12,7 % führen. Von den Folgen wären rechnerisch etwa 5,6 Mio. Arbeitsplätze betroffen. Die Wertschöpfung der direkt betroffenen Branchen würde um 3,2 % sinken. Hinzu kämen „Dominoeffekte“, […]

  • 22. Juni 2022 | stahl-online-news

    TDI im Zeichen von Ukraine-Krieg und Covid-Pandemie

    Der Industrie würden die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine sowie der Covid-Pandemie zu schaffen machen, so BDI-Präsident Siefried Russwurm anlässlich des Tags der Industrie. Der BDI habe daher aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Aussichten seine Konjunkturprognose für das laufende Jahr auf 1,5 % gesenkt. Zu Jahresbeginn war der Verband noch von einer BIP-Zunahme von […]

  • 21. Juni 2022 | stahl-online-news

    Tag der Deutschen Industrie: Gasknappheit im Fokus

    Beim Tag der Deutschen Industrie, den der BDI am 21. und 22. Juni in Berlin organisiere, würden in diesem Jahr mehrere gleichzeitig wirkende Weltkrisen für die deutsche Industrie thematisiert. Dabei stehe neben dem Lieferkettenchaos, der Inflation, dem Umgang mit China und der Coronapandemie insbesondere die Gasknappheit im Fokus. Die Unternehmen würden nicht erst seit gestern […]

  • 10. Juni 2022 | stahl-online-news

    Verzicht auf Erdgas kurzfristig nicht möglich

    Derzeit werde diskutiert, ob und wie schnell die Industrie ihren Erdgasverbrauch reduzieren könne. In der Stahlindustrie werde z. B. Prozesswärme zur Heißwinderzeugung am Hochofen oder zur Unterfeuerung der Kokereien gebraucht. Häufig würden die nötigen Temperaturen bei über 1.000 Grad liegen. Laut WV Stahl würde z. B. der Einsatz von Brennern erhebliche Umbauten und möglicherweise auch […]

  • 9. Juni 2022 | stahl-online-news

    Vorsorgemaßnahmen im Fall einer Gasmangellage beschlossen

    Das Bundeskabinett habe für den Fall einer möglichen Gasmangellage, z. B. durch einen Stopp der Gaslieferungen Russlands, einen Gesetzentwurf zur Reduzierung des Gasverbrauchs in der Stromerzeugung beschlossen. Zur Erhöhung der Vorsorge werde eine bis zum 31. März 2024 befristete Gasersatz-Reserve eingerichtet. Diese sehe vor, dass Kohle- und Ölkraftwerke in bestehenden Reserven ertüchtigt werden und im […]

  • 7. Juni 2022 | stahl-online-news

    Gas-Umlage erwogen

    Nachdem Russland seine Gas-Lieferungen an ein unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur stehendes Unternehmen eingestellt habe, müsse ersatzweise Gas zu höheren Kosten besorgt werden. Diese Mehrkosten könnten sich auf mehrere Mrd. € belaufen und sollen ab Oktober zum Teil in Form einer Gasumlage auf Energieversorger und damit auf die Endkunden umgewälzt werden.

  • 1. Juni 2022 | stahl-online-news

    Gaslieferungen an weitere europäische Kunden eingestellt

    Der russische Staatskonzern Gazprom werde ab 1. Juni kein Gas mehr an zwei Energieversorger in Dänemark und Deutschland liefern, da diese den Forderungen Moskaus, die Rechnungen in Rubel zu bezahlen, nicht nachgekommen seien. Die Versorgungssicherheit Deutschlands sei dadurch derzeit laut Bundesnetzagentur nicht gefährdet. Demnach seien nur kleine Gasmengen betroffen, die anderweitig beschafft werden könnten. Bisher […]

  • 31. Mai 2022 | stahl-online-news

    Einigung auf Öl-Teilembargo

    Nachdem Ungarn wegen seiner starken Abhängigkeit von russischen Energielieferungen gegen ein vollständiges Ölembargo votiert hatte, einigten sich die 27 Staats- und Regierungschefs der EU bei ihrem Sondergipfel am späten Montagabend auf ein Teilembargo für russische Öleinfuhren. Die jetzige Vereinbarung betreffe ein Einfuhrverbot für russisches Öl über den Seeweg und damit zwei Drittel der Lieferungen in […]