WV Stahl

Schlagwort: Energieversorgung

97 Beiträge zum Schlagwort

  • 6. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU-Kooperation bei Energieangebot und Energienachfrage gefordert

    Die deutschen und europäischen Transformationspläne würden durch die exorbitant gestiegenen Preise für fossile Energieträger und die sich abzeichnende Rezession unter Druck geraten, so die Ökonomin Veronika Grimm, die auch Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist. Dies betreffe besonders Unternehmen, für die Gas, dass sie auf dem Weg in eine klimaneutrale Produktion als […]

  • 29. September 2022 | stahl-online-news

    Bundesländer fordern Energiepreisdeckel

    Die 16 Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder würden nach ihrem Sondertreffen auf die rasche Einführung eines umfassenden bundesweiten Preisdeckels für Strom, Gas und Wärme für Haushalte und Unternehmen dringen. Die Forderung werde vom Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie von zahlreichen Verbänden unterstützt. Die Gespräche mit dem Bund zum dritten Entlastungspaket sollen nun am 4. Oktober […]

  • 29. September 2022 | stahl-online-news

    AKW-Streckbetrieb wahrscheinlicher

    Nach Einschätzung von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck müssten die beiden süddeutschen Atomkraftwerke Neckarwestheim 2 und Isar 2 voraussichtlich auch nach Jahresende am Netz bleiben. Notwendig sei der Weiterbetrieb der beiden Kraftwerke bis ins erste Quartal 2023, weil mehr Atomstrom aus Frankreich fehle als zunächst angenommen. Wirtschaftsverbände und Handelskammern würden den möglichen Weiterbetrieb zur Erhöhung […]

  • 28. September 2022 | stahl-online-news

    Speicherkapazitäten für Wasserstoff derzeit unzureichend

    Um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, werde Erdgas zunehmend durch Wasserstoff ersetzt. Dazu müsse bereits jetzt mit dem Aufbau eines Wasserstoffnetzes begonnen werden. Die Kapazitäten zur Einlagerung würden jedoch nach Einschätzung von Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, aktuell nicht ausreichen. Wie Müller in einem Interview betonte, müsse nach der unmittelbaren Krise genau geprüft werden, […]

  • 16. September 2022 | stahl-online-news

    Studie: Wasserstoff nicht dominierender Energieträger der Zukunft

    Wasserstoff werde zwar künftig für die globale Klimapolitik wichtig sein, aber nicht der dominierende Energieträger der Zukunft sein. Zu diesem Ergebnis komme eine neue Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI). Demnach sei die größte Nachfrage aus dem EU-Verkehrssektor zu erwarten. Dort könne sein Anteil im Jahr 2050 bei 28 % bezogen auf den […]

  • 12. September 2022 | stahl-online-news

    NRW für Nutzung aller Energieressourcen

    Laut Regierungskreisen wolle sich Bundeskanzler Olaf Scholz bald mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer treffen, um über das dritte Entlastungspaket zu beraten. Da allein NRW durch die Pläne der Bundesregierung mit mindestens drei bis vier Mrd. € belastet würde, fordere Hendrik Wüst, Regierungschef von NRW und Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz, ein Mitspracherecht. Neben einer substantiellen Entlastung für […]

  • 7. September 2022 | stahl-online-news

    Kritik an geplantem Reserve-Betrieb zweier Atomkraftwerke

    Die Entscheidung von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck, zwei der drei noch in Betrieb befindlichen Atomkraftwerke in Deutschland, die Reaktoren Neckarwestheim 2 in Baden-Württemberg sowie Isar 2 in Bayern, bis Mitte April lediglich für den Notfall bereitzuhalten, sei auf Kritik gestoßen. So fordere die FDP-Fraktion beispielsweise den Weiterbetrieb aller drei Atomkraftwerke bis 2024. Nach Ansicht […]

  • 22. August 2022 | stahl-online-news

    Kritik an geplanter Priorisierung von Energietransporten

    Laut einer Stellungnahme von Wirtschaftsverbänden zu der geplanten Energiesicherungstransport-Verordnung stoße der von der Bundesregierung für die nächsten sechs Monate vorgesehene Vorrang von Energietransporten vor anderen Güter- und Personentransporten auf Kritik bei Industrie und Eisenbahnunternehmen. Bemängelt werde nicht nur der kurze Zeitraum von 24 Stunden für die Rückmeldung. Bei dem teilweise bereits überlasteten Schienennetz sei damit […]

  • 15. August 2022 | stahl-online-news

    Schienenverkehr: Vorrang für Energietransporte

    Nach einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sowie vom Bundesverkehrsministerium erarbeiteten und auf sechs Monate befristeten Rechtsverordnung zur Sicherung der Energieversorgung in Deutschland werde im Schienenverkehr vorübergehend Transporten von Mineralöl, Gas, Kohle und Transformatoren Vorrang gewährt. Damit solle der Betrieb von Kraftwerken, Raffinerien, Stromnetzen sowie von weiteren lebenswichtigen Betrieben sichergestellt werden. Verspätungen oder Ausfälle […]

  • 11. August 2022 | stahl-online-news

    Mehrwertsteuer auf Gasumlage kaum vermeidbar

    Es zeichne sich immer deutlicher ab, dass das Instrument der geplanten Gasumlage geändert werden müsse, da sich in der bisherigen Fassung eine Mehrwertsteuer auf die Umlage nicht umgehen lasse. So sei es europarechtlich nicht möglich, die Umlage von der Mehrwertsteuer auszunehmen. Am Montag solle die Höhe der Umlage von Trading Hub Europe (THE) bekanntgegeben werden. […]