WV Stahl

Schlagwort: Energiewende

62 Beiträge zum Schlagwort

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Reaktionen auf Klimakonferenz

    Bei der gestern zu Ende gegangenen Klimakonferenz in Scharm-el-Scheich haben sich die Teilnehmer auf die Einrichtung eines Ausgleichsfonds geeinigt, der unabwendbare Folgen der Erderhitzung wie Dürren und Überschwemmungen in den ärmeren Ländern finanziell abfedern soll. Es sei jedoch u. a. noch unklar, welche Länder in den Fonds einzahlen und welche Länder nach welchen Kriterien Gelder […]

  • 11. November 2022 | stahl-online-news

    EU will Ausbau Erneuerbarer Energien zügiger genehmigen

    Die EU-Kommission schlage zur Beschleunigung der Energiewende eine auf ein Jahr befristete Regelung vor, die einen Abbau bürokratischer Hemmnisse und damit eine schnellere Genehmigung von Projekten zum Ausbau Erneuerbarer Energien ermöglichen soll. Durch die sogenannte Dringlichkeitsverordnung könnte künftig die Genehmigung von Solaranlagen nach maximal einem Monat, die Bewilligung von Wärmepumpen nach drei Monaten und die […]

  • 28. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Schnellere Energiewende durch Energiekrise

    Die Internationale Energie Agentur (IEA) komme in ihrem aktuellem World Energy Outlook zu dem Schluss, dass die weltweite Energiekrise die Energiewende beschleunigen könnte. Der Verbrauch fossiler Energieträger wie Kohle, Öl und Gas werde in diesem Jahrzehnt in die Stagnation übergehen und dann langsam zurückgehen. Im globalen Energiemix werde ihr Anteil von aktuell rund 80 auf […]

  • 9. August 2022 | stahl-online-news

    EU muss Rohstoffe für Energiewende sichern

    Für eine erfolgreiche Energiewende müsse die EU nicht nur für eine ausreichende Versorgung mit Gas, sondern auch mit wichtigen Mineralien wie Lithium, Magnesium, Gallium, Kobalt, Kupfer und Seltenen Erden sorgen. Die EU wolle neue Lieferanten finden und sowohl den Abbau als auch die Verarbeitung von Rohstoffen in Europa fördern. Die Abhängigkeit von vielen mineralischen Rohstoffen […]

  • 4. August 2022 | stahl-online-news

    Energiewende erfordert auch Zusammenarbeit mit Nahem und Mittlerem Osten

    Um dem Klimaziel nahezukommen, sei internationale Zusammenarbeit in bisher nicht bekanntem Ausmaß eine unabdingbare Voraussetzung, so Kirsten Westphal, Mitglied im Nationalen Wasserstoffrat und Leiterin des Bereichs Analyse und Forschung in der H2Global-Stiftung, in einem Gastkommentar. Die EU müsse sich nach Westen, nach Süden und in Richtung Naher und Mittlerer Osten reorientieren. So müssten Wasserstoffderivate und […]

  • 18. Juli 2022 | stahl-online-news

    Studie: Ukraine-Krieg könnte Energiewende voranbringen

    Die energiepolitischen Auswirkungen des Ukraine-Kriegs könnten laut einer Studie des Kreditversicherers Allianz Trade (vormals Euler Hermes) die Energiewende in Deutschland voranbringen – selbst wenn zur Sicherung der Unabhängigkeit im Energiesektor kurzfristig wieder mehr Kohle zur Stromerzeugung eingesetzt werde. Voraussetzung dafür sei jedoch eine konsequente Vereinfachung und Beschleunigung der Planungs- und Genehmigungsverfahren für den Ausbau von […]

  • 18. Juli 2022 | stahl-online-news

    Umfrage der deutschen Außenhandelskammer zur Energiewende

    Wie eine bislang unveröffentlichte Umfrage der deutschen Außenhandelskammer unter international tätigen deutschen Unternehmen belege, gebe es in Teilen der Wirtschaft Zweifel an dem Weg Deutschlands in der Energiewende. Rund ein Viertel der befragten 2.860 Unternehmen bescheinigen der Bundesregierung jedoch eine überzeugende Strategie mit Blick auf die Umstellung des Energiesystems. Als zentraler Kritikpunkt werde insbesondere die […]

  • 28. Juni 2022 | stahl-online-news

    G7-Gipfel: Energie-Partnerschaften statt Klimaclub

    Beim G7-Gipfel in Elmau habe man sich bisher nicht auf die Gründung eines Klimaclubs verständigt. Dafür hätten die Deutschen die Idee der „Partnerschaften für eine gerechte Energiewende“ forciert. Die diesbezüglichen Verhandlungen mit Indonesien und Indien seien beispielsweise entscheidend vorangekommen. Auch mit Senegal und Vietnam würden Gespräche geführt. Mit Südafrika, dessen Energieverbrauch zu mehr als 80 […]

  • 20. Juni 2022 | stahl-online-news

    Rohstoffpolitik als Bestandteil der Nationalen Sicherheitsstrategie

    Deutschland und Europa seien nicht nur abhängig von russischen Energielieferungen. „Erpressungspotenzial“ bestehe auch bei wichtigen, für die Klimawende notwendigen Rohstoffen. So kontrolliere China beispielsweise nahezu  die gesamte Wertschöpfungskette für Seltene Erden. Zudem stamme ein Großteil der Kobaltproduktion aus der demokratischen Republik Kongo, in der Bürgerkrieg herrsche. Auch der Lithium-Markt werde von wenigen Bergbauunternehmen in Ländern […]

  • 29. April 2022 | stahl-online-news

    Scholz wirbt für Wasserstoff-Kooperation mit Japan

    Anlässlich seines Besuchs in Tokio mache sich Bundeskanzler Olaf Scholz für eine Wasserstoff-Allianz mit Japan stark. Wie Scholz betont habe, bestehe die wahre Energiewende darin, die Industrie mit ihrem großen Verbrauch auf umweltfreundlichen Wasserstoff umzustellen. Daraus gelte es ein neues globales Geschäft zu entwickeln, um die ehrgeizigen Klimaschutzziele beider Länder zu erreichen. Auf seinen besonderen […]