WV Stahl

Schlagwort: Energiewende

40 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. September 2021 | stahl-online-news

    Voraussetzungen für ein Gelingen der Energiewende

    Um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, müsse die künftige Bundesregierung effektivere Klimaschutzmaßnahmen umsetzen. Im Zuge der Energiewende und der erforderlichen Elektrifizierung aller Lebensbereiche, könne sich z.B. der Stromverbrauch bis 2030 um 100 Terawattstunden auf 645 bis 665 Terawattstunden erhöhen. Daher müsse sich bis 2030 sowohl der Zubau von Windkraft an Land als auch […]

  • 22. September 2021 | stahl-online-news

    DIHK-Umfrage: Risiken für die Energiewende

    Nach bisher unveröffentlichten Ergebnissen des „Energiewende-Barometers 2021“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) investiere eine wachsende Zahl an Unternehmen in den Klimaschutz, sehe aber gleichzeitig in der Energiewende mehr Risiken als Chancen. So würden im energieintensiven verarbeitenden Gewerbe 43 % der befragten Unternehmen negative Effekte der Energiewende beklagen. Angesichts der hohen Bedeutung der Industrie für […]

  • 20. September 2021 | stahl-online-news

    Branchenspezifische Auswirkungen der Energiewende

    Es gebe zwar in allen Bran­chen Betrie­be, die in der klima­scho­nen­den Neuaus­rich­tung Absatz­chan­cen erwarten, in den meis­ten Wirt­schafts­zwei­gen herrsche jedoch Skep­sis vor. Nur bei Unternehmen aus dem Bereich Energie-, Wasserversorgung und Entsorgung rechne die Mehrzahl mit neuen Möglichkeiten. Zu diesem Ergebnis komme eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Für energieintensive Branchen bedeute […]

  • 6. September 2021 | stahl-online-news

    Neuartiges Wasserstoff-Speicherkraftwerk in der Lausitz geplant

    Nach dem Vorbild eines Hybridkraftwerks in Prenzlau (Uckermark) solle im Industriepark Schwarze Pumpe in der Lausitz bis 2024 ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk zur Erzeugung von grünem Wasserstoff gebaut werden. Die Grundsteinlegung des neuen Kraftwerks, das Energie für Verkehr, Industrie und Heizung liefern soll, sei noch für dieses Jahr geplant. Das Projekt, das zu den Siegern eines Ideenwettbewerbs […]

  • 24. August 2021 | stahl-online-news

    Bundesnetzagentur: Energiewende ohne Auswirkungen auf Stromversorgung

    Nach Daten der Bundesnetzagentur sei die Zuverlässigkeit der Stromversorgung in Deutschland im Jahr 2020 erneut sehr gut gewesen. Die durchschnittliche Unterbrechungsdauer je angeschlossenem Letztverbraucher sei im Vergleich zum Vorjahreswert um 1,47 Minuten auf 10,73 Minuten gesunken. Dies sei die bisher geringste Ausfallzeit seit der ersten Veröffentlichung durch die Bundesnetzagentur im Jahr 2006. Betreiber von Energieversorgungsnetzen […]

  • 30. Juni 2021 | stahl-online-news

    Energiewendeziele nur durch Änderung des Planungsrechts erreichbar

    Um die Ziele der Energiewende zu erreichen und den steigenden Bedarf der Stahlindustrie nach grünem Strom und Wasserstoff zu sichern, müsse das Planungsrecht in Deutschland grundlegend geändert werden, so SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Ein Beispiel sei die Leitungstrasse Südlink, die den an der Nordseeküste erzeugten Windstrom in die südlichen Bundesländer transportieren soll und nach dem bestehenden […]

  • 24. Juni 2021 | stahl-online-news

    Empfehlungen des Normenkontrollrates für die Energiewende

    Um die Energiewende voranzubringen, empfiehlt der Nationale Normenkontrollrat sieben Maßnahmen. Zur Erreichung der Klimaschutzziele sollten demnach u.a. die Planungs- und Genehmigungsverfahren beschleunigt werden. Dies betreffe z.B. den Ausbau der erneuerbaren Energien und der Stromnetze. Bis 2030 sei etwa eine Verdreifachung der bislang in Deutschland an Land installierten Windkraftkapazitäten von derzeit rund 54 auf 150 Gigawatt […]

  • 20. Mai 2021 | stahl-online-news

    Merkel für zügigere Innovationen beim Klimaschutz

    Staat und Wirtschaft hätten zuletzt 3,18 % des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung investiert. Damit zähle Deutschland weltweit zur Spitzengruppe, so Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Forschungsgipfel 2021. Damit dies so bleibe, solle sich der Forschungsanteil der 3,5-Prozent-Marke nähern. Mit Blick auf die Energiewende sei der Erfolg abhängig von der Forschung. Hohe Erwartungen würden sich hier […]

  • 21. April 2021 | stahl-online-news

    Stromversorgung nicht gefährdet

    Laut Untersuchungen der Bundesnetzagentur sei in Deutschland trotz Kohle- und Atomausstieg ausreichend Strom vorhanden, so Jochen Homann, Präsident der Agentur in einem Interview. Auch die Netzsicherheit sehe er in allen, aus Extremerfahrungen der Vergangenheit abgeleiteten, Konstellationen gewährleistet. Der kostspielige Ausbau des Stromnetzes sei unumgänglich. Da sich dieser aber über einen langen Zeitraum erstrecke, erwarte er […]

  • 19. April 2021 | stahl-online-news

    Grüner Wasserstoff auf Biomethan-Basis