WV Stahl

Schlagwort: Energiewende

55 Beiträge zum Schlagwort

  • 18. Januar 2022 | stahl-online-news

    EU-Taxonomie-Vorschlag kontraproduktiv für Energiewende

    Der aktuelle Vorschlag der EU-Kommission, wonach künftig nur solche Gaskraftwerke als nachhaltig im Sinne der Taxonomie eingestuft werden, die bereits ab 2026 mindestens 30 % Wasserstoff oder Biogas verbrennen, alarmiere die deutsche Industrie. Bliebe es bei diesem Kriterium, drohten der deutschen Energiewende bis 2030 unverzichtbare Backup-Kapazitäten zu fehlen, so Carsten Rolle, Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik […]

  • 17. Januar 2022 | stahl-online-news

    Offshore-Windkraft droht Investitionsstau

    Informationen des Verbands WindEurope zufolge drohe der Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee hinter den Plänen der EU zurückzubleiben. Ursächlich sei die derzeit geltende Regelung, wonach Leitungen von Windparkbetreibern, die ihre Anlagen an die Stromnetze mehrerer Länder koppeln, als grenzüberschreitende Leitungen behandelt werden. Da bei diesen 70 % der Kapazität für unabhängige Händler freigehalten […]

  • 14. Januar 2022 | stahl-online-news

    Energiewende: Erwartungen der Wirtschaft an die Bundesregierung

    Der politische Handlungsdruck zum Erreichen der Klimaneutralität bis 2045 bei gleichzeitigem Erhalt einer global wettbewerbsfähigen Industrie sei sehr groß, so Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, anlässlich der Pressekonferenz des Verbandes zum Jahresauftakt. Deutschland müsse bis 2030 in allen Wirtschaftssektoren allein für den Klimaschutz 860 Mrd. € investieren. Mit Blick auf die Klimaneutralität […]

  • 13. Januar 2022 | stahl-online-news

    Prognos-Monitoring zur Energiewende

    Der nun vorliegenden 10. Fassung des Prognos-Monitorings zur Energiewende zufolge, liege diese in Deutschland weit hinter den politischen Zielen zurück. Dies betreffe vor allem den Ausbau der Stromnetze und die Reduzierung des Stromverbrauchs. Seit 2012 bewerte Prognos im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft jährlich, inwieweit die von der Bundesregierung 2010 im Energiekonzept verabschiedeten und […]

  • 10. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Parlamentarier gegen EU-Regulierungspläne für Wasserstoff

    Mehr als 20 Abgeordnete der Europäischen Volkspartei (EVP) haben in einem Brief an Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vor falschen Weichenstellungen für die Wasserstoffproduktion gewarnt. Vor dem Hintergrund eines delegierten Rechtsakts, den die EU-Kommission in der nächsten Woche beschließen wolle, würden sie mehr Pragmatismus und Investitionsanreize fordern. Durch den Rechtsakt, der u. a. vorsehe, Wasserstoff […]

  • 28. September 2021 | stahl-online-news

    Voraussetzungen für ein Gelingen der Energiewende

    Um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, müsse die künftige Bundesregierung effektivere Klimaschutzmaßnahmen umsetzen. Im Zuge der Energiewende und der erforderlichen Elektrifizierung aller Lebensbereiche, könne sich z.B. der Stromverbrauch bis 2030 um 100 Terawattstunden auf 645 bis 665 Terawattstunden erhöhen. Daher müsse sich bis 2030 sowohl der Zubau von Windkraft an Land als auch […]

  • 22. September 2021 | stahl-online-news

    DIHK-Umfrage: Risiken für die Energiewende

    Nach bisher unveröffentlichten Ergebnissen des „Energiewende-Barometers 2021“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) investiere eine wachsende Zahl an Unternehmen in den Klimaschutz, sehe aber gleichzeitig in der Energiewende mehr Risiken als Chancen. So würden im energieintensiven verarbeitenden Gewerbe 43 % der befragten Unternehmen negative Effekte der Energiewende beklagen. Angesichts der hohen Bedeutung der Industrie für […]

  • 20. September 2021 | stahl-online-news

    Branchenspezifische Auswirkungen der Energiewende

    Es gebe zwar in allen Bran­chen Betrie­be, die in der klima­scho­nen­den Neuaus­rich­tung Absatz­chan­cen erwarten, in den meis­ten Wirt­schafts­zwei­gen herrsche jedoch Skep­sis vor. Nur bei Unternehmen aus dem Bereich Energie-, Wasserversorgung und Entsorgung rechne die Mehrzahl mit neuen Möglichkeiten. Zu diesem Ergebnis komme eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Für energieintensive Branchen bedeute […]

  • 6. September 2021 | stahl-online-news

    Neuartiges Wasserstoff-Speicherkraftwerk in der Lausitz geplant

    Nach dem Vorbild eines Hybridkraftwerks in Prenzlau (Uckermark) solle im Industriepark Schwarze Pumpe in der Lausitz bis 2024 ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk zur Erzeugung von grünem Wasserstoff gebaut werden. Die Grundsteinlegung des neuen Kraftwerks, das Energie für Verkehr, Industrie und Heizung liefern soll, sei noch für dieses Jahr geplant. Das Projekt, das zu den Siegern eines Ideenwettbewerbs […]

  • 24. August 2021 | stahl-online-news

    Bundesnetzagentur: Energiewende ohne Auswirkungen auf Stromversorgung

    Nach Daten der Bundesnetzagentur sei die Zuverlässigkeit der Stromversorgung in Deutschland im Jahr 2020 erneut sehr gut gewesen. Die durchschnittliche Unterbrechungsdauer je angeschlossenem Letztverbraucher sei im Vergleich zum Vorjahreswert um 1,47 Minuten auf 10,73 Minuten gesunken. Dies sei die bisher geringste Ausfallzeit seit der ersten Veröffentlichung durch die Bundesnetzagentur im Jahr 2006. Betreiber von Energieversorgungsnetzen […]