WV Stahl

Schlagwort: Erdgas

68 Beiträge zum Schlagwort

  • 19. September 2022 | stahl-online-news

    Umweltverbände gegen Aufnahme von Erdgas in die Taxonomie

    Nach Ansicht von BUND, Greenpeace, WWF und weiteren Umweltorganisationen verstoße die ab Januar vorgesehene Einstufung von Erdgas als nachhaltige Investition gegen verschiedene Gesetze, insbesondere gegen die Taxonomie-Verordnung. Sie würden die EU-Kommission daher zur Zurücknahme des ergänzenden delegierten Rechtsaktes auffordern. Halte die Kommission, die bis Februar darauf reagieren könne, an ihrer Entscheidung fest, werde eine Klage […]

  • 9. September 2022 | medieninformation

    Treffen der EU-Energieminister: Stahlindustrie fordert schnelles Tempo bei Eindämmung der Energiekosten

    Statement zum Treffen der EU-Energieminister in Brüssel

  • 19. August 2022 | stahl-online-news

    Schnellere Genehmigungsverfahren für Umrüstung von Anlagen gefordert

    Die Bundesregierung rufe zum Gassparen auf und verhindere dies zugleich, weil sie die Genehmigung notwendiger Umrüstungen in den Betrieben durch bürokratische Hindernisse blockiere, monieren der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI). Viele Unternehmen seien bereit, ihre Anlagen schnellstmöglich von Gas auf andere Energieträger umzustellen. Dazu seien aber zügigere Genehmigungsprozesse […]

  • 2. August 2022 | stahl-online-news

    Industrie benötigt Erdgas zum Erhalt der Lieferketten

    So wie es notwendig ist, die Wärmeversorgung von Haushalten aufrechtzuerhalten, benötige auch die Industrie ausreichend Erdgas, um die industrielle Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu sichern. Die Stahlindustrie in Deutschland stehe bezüglich Einsparpotential inzwischen am Limit. So habe die Branche einem Sprecher der Wirtschaftsvereinigung Stahl zufolge ihren Gasverbrauch bereits um 14 % reduziert. Wenn es zu einer […]

  • 20. Juli 2022 | stahl-online-news

    Standorte für weitere LNG-Terminals stehen fest

    Neben den bereits bekannten Standorten Wilhelmshaven und Brunsbüttel für die geplanten Flüssigerdgasterminals des Bundes habe das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz jetzt Stade und Lubmin als weitere Standorte angekündigt. Während Wilhelmshaven und Brunsbüttel bereits zum Ende des Jahres einsatzbereit seien sollen, werden Stade und Lubmin dies nicht vor Ende 2023 sein. In Lubmin entstehe zudem […]

  • 7. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Ökosiegel für Gas und Atomkraft

    Bei der Abstimmung im Europaparlament hätten gestern lediglich 278 Abgeordnete dafür gestimmt, die Einstufung von Atom und Gas als nachhaltig abzulehnen. Somit werden ab Januar 2023 auch Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke als klimafreundlich gelten. Dabei sollen Gaskraftwerke bis 2030 nur dann als nachhaltig eingestuft werden, wenn sie Kraftwerke ersetzen, die mit fossilen Brennstoffen betrieben […]

  • 4. Juli 2022 | stahl-online-news

    Umfrage zu „Abschaltleistung gegen Entschädigung“

    Nach einer bisher unveröffentlichten Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sei die deutsche Industrie bereit, bis zum Jahresende 3 % ihres Gasverbrauchs einzusparen und so 10 Terawattstunden gegen einen entsprechenden finanziellen Ausgleich bereitzustellen. Damit könnten Gasspeicher um 4 Prozentpunkte aufgefüllt werden. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sowie die Bundesnetzagentur sollen dazu die Einrichtung von […]

  • 1. Juli 2022 | stahl-online-news

    Steigende Gas-Beschaffungskosten: Ausgleich durch Umlage?

    Das Bundeswirtschaftsministerium erwäge, die drastisch gestiegenen Beschaffungskosten für Gas durch eine von allen Kunden zu zahlende Umlage auszugleichen. Es werde diskutiert, dass die zusätzlichen Kosten, die Gasversorgern durch die Ersatzbeschaffung für russisches Gas entstehen, über den Trading Hub Europe (THE) gebündelt werden. Die THE müsse dann als Clearingstelle die Differenz zu den Preisen ermitteln, zu […]

  • 29. Juni 2022 | stahl-online-news

    Studien zu Folgen eines kurzfristigen Erdgas-Lieferstopps

    Ein abruptes Ende der Erdgas-Importe aus Russland ab Juli würde einer Prognos-Studie im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) zufolge zu Einbußen der deutschen Wirtschaftsleistung von insgesamt 12,7 % führen. Von den Folgen wären rechnerisch etwa 5,6 Mio. Arbeitsplätze betroffen. Die Wertschöpfung der direkt betroffenen Branchen würde um 3,2 % sinken. Hinzu kämen „Dominoeffekte“, […]

  • 21. Juni 2022 | stahl-online-news

    Tag der Deutschen Industrie: Gasknappheit im Fokus

    Beim Tag der Deutschen Industrie, den der BDI am 21. und 22. Juni in Berlin organisiere, würden in diesem Jahr mehrere gleichzeitig wirkende Weltkrisen für die deutsche Industrie thematisiert. Dabei stehe neben dem Lieferkettenchaos, der Inflation, dem Umgang mit China und der Coronapandemie insbesondere die Gasknappheit im Fokus. Die Unternehmen würden nicht erst seit gestern […]