WV Stahl

Schlagwort: EU-Safeguards

40 Beiträge zum Schlagwort

  • 21. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU verlängert Safeguardmaßnahmen im Stahlbereich

    Die EU habe am 18. Juni entschieden, die Schutzmaßnahmen für Stahl über den 30.06.21 hinaus um drei Jahre bis zum 30.06.24 zu verlängern. Dies sei eine wichtige Weichenstellung für die langfristige Sicherung der Arbeitsplätze in der Stahlindustrie, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Angesichts der nach wie vor bestehenden Überkapazitäten auf dem Weltmarkt sei dieser Schritt unumgänglich. […]

  • 18. Juni 2021 | medieninformation

    Statement der WV Stahl zur Verlängerung der EU-Safeguards im Stahlbereich

    Die Verlängerung der Safeguard-Maßnahmen der EU ist eine richtige und sachgerechte Antwort auf die aktuellen Herausforderungen der Stahlindustrie

  • 14. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU verlängert Safeguard-Maßnahmen für Stahl

    Laut einer am 11. Juni veröffentlichten offiziellen Mitteilung an die WTO, werde die EU-Kommission die vorläufigen Schutzmaßnahmen für Einfuhren bestimmter Stahlerzeugnisse um weitere drei Jahre verlängern. Diese sind seit 2018 in Kraft und wären am 30.06.21 auslaufen.

  • 21. Mai 2021 | stahl-online-news

    Themen des EU-Handelsministerrates

    Beim gestrigen Treffen der EU-Handelsminister*innen in Brüssel habe man sich mit der WTO-Generaldirektorin Okonjo-Iweala insbesondere zum Thema WTO-Reform ausgetauscht. Mit Blick auf die USA habe man über Chancen für eine verbesserte transatlantische Zusammenarbeit, sowohl mit Blick auf die Beilegung von Handelskonflikten als auch mit Blick auf gemeinsame zukünftige Projekte, etwa bei der technologischen Kooperation oder […]

  • dossier

    Safeguard-Maßnahmen bieten wichtigen Schutz vor Handels­umlenkungen

    Im Gegensatz zu den geläufigeren handelspolitischen Schutzinstrumenten wie Antidumping- und Antisubventionsmaßnahmen konzentrieren sich Schutzklauselmaßnahmen (Safeguards) nicht auf die Fairness des Handels, sondern werden angewandt, wenn europäische Wirtschaftsbeteiligte von einem unvorhergesehenen, starken und plötzlichen Anstieg der Einfuhren betroffen sind. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Safeguards und den anderen beiden handelspolitischen Schutzinstrumenten besteht darin, dass sie nicht auf […]

  • 22. Juli 2020 | stahl-online-news

    EU-Gipfel: Weniger Geld für Forschung

  • 1. Juli 2020 | medieninformation

    Neugeregelte EU-Safeguards treten in Kraft – Gefahr einer Stahl-Importkrise nicht gebannt

    Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt treten heute neue Regelungen für die EU-Schutzmaßnahmen im Außenhandel in Kraft. Die EU-Mitgliedsstaaten hatten am 12. Juni einem Vorschlag der EU-Kommission zur Anpassung der sogenannten EU-Safeguards zugestimmt. Der zentralen Forderung der Stahlindustrie, die Kontingentmengen zu reduzieren, um eine erneute Stahl-Importkrise zu verhindern, ist man nicht nachgekommen. „Die EU-Kommission hat bei […]

  • 9. Juni 2020 | stahl-online-news

    EU-Stahlindustrie fordert Anpassung der Safeguard-Maßnahmen

    Im Vorfeld der morgigen Sitzung des EU-Handelsministerrats wenden sich zahlreiche Vorstände der Stahlindustrie in Europa in einer gemeinsamen Erklärung an die EU-Kommission sowie die Mitgliedsstaaten und fordern eine umfassende Überarbeitung der EU-Safeguard-Maßnahmen. „Um die Stahlindustrie in Europa und die damit verbundenen Wertschöpfungsketten vor gravierenden Schäden zu bewahren, müssen die Schutzmaßnahmen im Außenhandel so ausgestaltet werden, […]

  • 9. Juni 2020 | medieninformation

    Gemeinsame Erklärung der EU-Stahlindustrie: Anpassung der Schutzmaßnahmen im Außenhandel dringend erforderlich

    Im Vorfeld der morgigen Sitzung des EU-Handelsministerrats wenden sich zahlreiche Vorstände der Stahlindustrie in Europa in einer gemeinsamen Erklärung an die EU-Kommission sowie die Mitgliedsstaaten und fordern eine umfassende Überarbeitung der EU-Safeguard-Maßnahmen. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Der aktuelle Vorschlag der EU-Kommission zur Überarbeitung der EU-Safeguards reicht bei weitem nicht aus, um […]