WV Stahl

Schlagwort: Genehmigungsverfahren

9 Beiträge zum Schlagwort

  • 31. Januar 2023 | stahl-online-news

    Gesetzliche Grundlage für schnelleren Ausbau von Erneuerbaren

    Das Bundeskabinett habe gestern den von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck vorgelegten Entwurf einer Formulierungshilfe zur Umsetzung der sogenannten EU-Notfallverordnung beschlossen. Die Verfahren für den Ausbau von Windenergieanlagen an Land und auf See sowie für den Ausbau der Stromleitungen sollen dadurch weiter beschleunigt werden. Die gesetzlichen Grundlagen für eine zügige Genehmigung der Anlagen würden nun […]

  • 20. Januar 2023 | stahl-online-news

    Höhere Investitionen in Verkehrsinfrastruktur gefordert

    Bei der gestrigen Veranstaltung „Verkehrswende Güterverkehr – Zwischen politischem Anspruch und Bürokratiemarathon“ in Duisburg diskutierten auf Einladung der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik über den Zustand von Brücken, Straßen, Schienen und Wasserstraßen. Dabei seien sich alle Teilnehmer einig gewesen, dass deutlich mehr in die Verkehrsinfrastruktur investiert und die Planungs- und […]

  • 1. Dezember 2022 | stahl-online-news

    Wie die EU ihre Vorreiterrolle bei grünem Wasserstoff behaupten will

    Damit die EU ihre Führungsrolle bei grünem Wasserstoff gegenüber den USA verteidigen könne, müssten die Genehmigungen für entsprechende Projekte schneller erteilt sowie deren finanzielle Ausstattung zügiger erfolgen, so Frans Timmermanns, Vizepräsident der EU-Kommission und Leiter der EU-Klimapolitik, in einem Interview. Vor allem müsse der Industrie für den Transformationsprozess zügig Wasserstoff zur Verfügung gestellt werden. Die […]

  • 11. November 2022 | stahl-online-news

    EU will Ausbau Erneuerbarer Energien zügiger genehmigen

    Die EU-Kommission schlage zur Beschleunigung der Energiewende eine auf ein Jahr befristete Regelung vor, die einen Abbau bürokratischer Hemmnisse und damit eine schnellere Genehmigung von Projekten zum Ausbau Erneuerbarer Energien ermöglichen soll. Durch die sogenannte Dringlichkeitsverordnung könnte künftig die Genehmigung von Solaranlagen nach maximal einem Monat, die Bewilligung von Wärmepumpen nach drei Monaten und die […]

  • 7. November 2022 | stahl-online-news

    Transformation braucht schnellere Genehmigungsverfahren

    Einer BDI-Umfrage aus Oktober 2022 zufolge dauern Genehmigungsverfahren für Industrieanlagen ein halbes Jahr länger als vom Gesetzgeber vorgesehen. Dies zeige eine Auswertung von 250 Verfahren aus 27 Branchen der letzten fünf Jahre. Laut BDI-Präsident Siegfried Russwurm gehe die Industrie aufgrund der grünen und digitalen Transformation von einer Verdoppelung der Genehmigungsverfahren bis 2030 aus. Der Schlüssel […]

  • 27. September 2022 | stahl-online-news

    Deutsche Industrie unter Druck

    Wie sehr deutsche Unternehmen angesichts der drastisch steigenden Energiekosten derzeit unter Druck stehen, habe BDI-Präsident Siegfried Russwurm auf der European Economic Conference von F.A.Z. und der European School of Management (ESMT) deutlich gemacht. Demnach würden viele Firmen überlegen, ihre Produktion in andere Länder zu verlagern. Neben den hohen Kosten seien auch die langwierigen Verwaltungsprozesse ein […]

  • 13. September 2022 | stahl-online-news

    Schleppende Genehmigungsverfahren verhindern Modernisierung

    Unternehmen müssten bei Projekten oft zu lange auf die Erlaubnis der Behörden warten. So könnten weder Energiewende noch Digitalisierung umgesetzt werden, mahnt Eric Schweitzer, von 2013 bis 2021 Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Nach Erhebungen des BDI seien für ein Genehmigungsverfahren in der Industrie vor 15 Jahren noch durchschnittlich zwei Gutachten notwendig gewesen, […]

  • 1. September 2022 | stahl-online-news

    Mögliche Wege aus der Energiepreiskrise

    Um die hohen Strompreise kurzfristig zu senken, müsse das Stromangebot dringend erhöht werden, so die Ökonomin und Energiemarktexpertin Veronika Grimm. Dazu sei es nötig, alle kurzfristig verfügbaren Kohlekraftwerke wieder in den Markt zu bringen und die Laufzeiten der drei deutschen AKW, die Ende dieses Jahres vom Netz gehen sollen, zu verlängern. Zudem müsse darüber nachgedacht […]

  • 19. August 2022 | stahl-online-news

    Schnellere Genehmigungsverfahren für Umrüstung von Anlagen gefordert

    Die Bundesregierung rufe zum Gassparen auf und verhindere dies zugleich, weil sie die Genehmigung notwendiger Umrüstungen in den Betrieben durch bürokratische Hindernisse blockiere, monieren der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI). Viele Unternehmen seien bereit, ihre Anlagen schnellstmöglich von Gas auf andere Energieträger umzustellen. Dazu seien aber zügigere Genehmigungsprozesse […]