WV Stahl

Schlagwort: Green Deal

43 Beiträge zum Schlagwort

  • 16. Juni 2020 | stahl-online-news

    EU-Strategie zur Förderung von Wasserstofftechnologien

    Die EU-Kommission erarbeite eine eigene europäische Strategie zur Förderung von Wasserstoff, die sie in den kommenden zwei Wochen vorlegen werde. Aus einem Eckpunktepapier der Kommission gehe hervor, dass Europa durch staatliche Unterstützung zum „industriellen Weltmarktführer für Wasserstofftechnik“ werden soll. Wasserstoff soll bei der Umsetzung des Green Deal eine zentrale Rolle übernehmen. Dazu müsse die Wasserstoffproduktion […]

  • 27. Mai 2020 | stahl-online-news

    EU Recovery Plan muss Erholung und industrielle Transformation im Blick haben

    Die EU-Kommission stellt heute ihren Recovery Plan vor, der die belastenden Auswirkungen der Corona-Krise auf Wirtschaft und Gesellschaft abfedern soll. Angesichts der tiefen Krise, der sich die Wirtschaft und insbesondere auch die Stahlindustrie gegenübersehe, werde auf nationaler und europäischer Ebene ein umfangreiches Maßnahmenpaket benötigt, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Ziel müsse es […]

  • 26. Mai 2020 | medieninformation

    EU Recovery Plan muss Erholung und industrielle Transformation gleichermaßen im Blick haben

    Die EU-Kommission stellt morgen einen Plan zur Erholung der Wirtschaft vor. Ziel des Recovery Plans ist es, die belastenden Auswirkungen der Corona-Krise auf Wirtschaft und Gesellschaft abzufedern. Die Stahlindustrie in Deutschland sieht in dem Erholungsplan ein wichtiges Instrument, um den wirtschaftlichen Neustart zu begleiten. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Angesichts der tiefen […]

  • 13. Mai 2020 | stahl-online-news

    Unionsfraktion für Ausbau des ETS anstelle ehrgeizigerer Klimaziele

    Da die Unionsfraktion befürchte, dass die vorgeschlagenen ambitionierteren Klimaziele der EU (für 2030 eine Emissionsminderung von 50 bis 55 % statt 40 % gegenüber 1990 zu erzielen), den Industriestandort Deutschland überfordern könnten, setze sie sich für eine Ausweitung des europäischen Emissionshandels (ETS) auf alle Sektoren ein. Dies gehe aus dem Entwurf eines Positionspapiers zum Green […]

  • 13. Mai 2020 | stahl-online-news

    Schulze will Green Deal als nachhaltige Wachstumsstrategie umsetzen

    Deutschland wolle im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2020 den europäischen Green Deal als nachhaltige Wachstumsstrategie voranbringen, so Umweltministerin Svenja Schulze in einem Schreiben an die Chefs der 427 größten, börsennotierten europäischen Unternehmen. Dem Schreiben sei ein Fragebogen an die Unternehmen beigefügt, in dem es u.a. um ihren Einsatz gegen den Klimawandel geht. Außerdem […]

  • 12. Mai 2020 | stahl-online-news

    Corona-Krise: Europäische Wirtschaftsverbände fordern mehr

    In einem gemeinsamen Aufruf fordern deutsche, französische und italienische Wirtschaftsverbände zur Überwindung der Corona-Krise mehr Unterstützung vom Staat. Zu den Unterzeichnern der Erklärung, die heute veröffentlicht werden soll, gehören u.a. BDI-Chef Dieter Kempf, Vincenzo Boccia, Präsident des italienischen Spitzenverbandes Confindustria, und Geoffroy Roux de Bézieux vom französischen Verband Medef. Sie fordern noch vor dem Sommer […]

  • 5. Mai 2020 | stahl-online-news

    Koalitionspartner uneinig über künftige Klima- und Energiepolitik

    Die Unionsfraktion fordere in einem Papier, dass sie voraussichtlich in der nächsten Woche beschließen werde, dass es im Zuge einer Verschärfung der EU-Klimaziele eine neue Lastenteilung geben müsse. Wenn das EU-Ziel von derzeit 40 auf 50 % erhöht werde, müsste Deutschland bei unveränderter Lastenteilung sein Reduktionsziel von derzeit 55 auf 64 Prozent steigern. Bei einer […]