WV Stahl

Schlagwort: Handelskonflikt

8 Beiträge zum Schlagwort

  • 12. Juli 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaft gründet “Transatlantic Business Initiative“

    Im Vorfeld der letzten USA-Reise der Bundeskanzlerin Angela Merkel habe die deutsche Wirtschaft die “Transatlantic Business Initiative“ gegründet. Die Initiative entwickele konkrete Vorschläge für das transatlantische Zusammenspiel u.a. im Bereich der Handels- und Klimapolitik und zu Fragen der Digitalisierung. Deutsche und Europäer bräuchten eine selbstbewusste Haltung im Umgang mit den USA, so BDI-Chef Siegfried Russwurm. […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    Neue Studie sieht CO2-Grenzausgleich kritisch

    Mit dem geplanten CO2-Grenzausgleichssystem wolle die EU-Kommission die heimische Industrie stützen und gleichzeitig Druck auf andere Staa­ten ausüben, selbst einen CO2-Preis einzu­füh­ren. Zudem sollen die Einnahmen helfen, die Schul­den aus dem Corona-Aufbau­fonds zu tilgen. Wenn die EU die kosten­lo­se Zutei­lung von CO2-Rech­ten an ener­gie­in­ten­si­ve Bran­chen beibehalte, müsse sie diese bei der CO2-Grenz­ab­ga­be berück­sich­ti­gen. Sonst verstoße […]

  • 25. Juni 2021 | stahl-online-news

    Altmaier in den USA – Handelsgespräche sollen fortgesetzt werden

    Nach einem Treffen mit der US-Handelsbeauftragten Catherine Tay in Washington, halte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eine Lösung im Streit um amerikanische Stahlzölle bis Ende des Jahres für möglich. Tay wolle einer Einladung Altmaiers nach Berlin folgen, um den Dialog fortzusetzen. Dies könne z.B. in Verbindung mit einem Treffen der G7-Minister in London im Oktober geschehen. Die […]

  • 10. Juni 2021 | stahl-online-news

    Vor EU-USA-Gipfel: Hoffnung auf Annäherung im Handelskonflikt

    Laut einem Kommuniqué-Entwurf werden sich die EU und die USA am 15. Juni bei einem Treffen in Brüssel verpflichten, ihre transatlantischen Handelsstreitigkeiten beizulegen. Demnach sollen die langjährige Auseinandersetzung über Subventionen für Flugzeughersteller vor dem 11. Juli und die Stahl-Strafzölle vor dem 1. Dezember beendet werden. EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis habe bei einer Sitzung des EU-Parlaments gesagt, […]

  • 28. Mai 2021 | stahl-online-news

    Wiederaufnahme der Handelsgespräche zwischen den USA und China

    Erstmals seit der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Joe Biden haben die US-Handelsbeauftragte Ka­the­ri­ne Tai und der chinesische Vi­ze­pre­mier Liu He im andauernden Handelskonflikt wieder miteinander gesprochen. Beide Seiten hätten das Telefonat als positiv bewertet. Im Ja­nu­ar des letzten Jahres hatten die USA und China ei­ne Teil­ver­ein­ba­rung über ei­ne ers­te Pha­se zur Bei­le­gung der Kon­flikts ge­trof­fen. […]

  • 17. Mai 2021 | stahl-online-news

    Handelskonflikt: Waffenstillstand zwischen USA und EU erwartet

    Die US-Regierung werde im Handelsstreit mit der EU eine Art Waffenruhe bei Stahlzöllen ankündigen, so Medien. Demnach werde die EU von einer zum 1. Juni geplanten Erhöhung der Zölle auf amerikanische Produkte um 50 % absehen. Zudem werden beide Seiten über Stahlüberkapazitäten sprechen. Die EU hatte zuvor vorgeschlagen, die Zölle auf die Produkte des jeweils […]

  • 10. Mai 2021 | stahl-online-news

    Handelskonflikt: Kein baldiges Ende der Stahlzölle erwartet

    Washington und Brüssel hätten sich zuletzt in der Auseinandersetzung um die Flugzeugbauer Boeing und Airbus angenähert. Auch die von Trump angedrohten Autozölle seien unter US-Präsident Biden nicht zu befürchten. Mit einem neuen Handelsabkommen zwischen den USA und der EU sei jedoch in naher Zukunft nicht zu rechnen, so Marjorie Chorlins, Europa-Vizechefin der US Chamber of […]