WV Stahl

Schlagwort: Handelspolitik

68 Beiträge zum Schlagwort

  • 23. Juni 2022 | stahl-online-news

    Strengere Standards und Normen für EU-Handelsabkommen

    Die EU wolle künftig laut EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis in neuen Handelsverträgen stärker als bisher die Einhaltung von Klimaschutzstandards und internationalen Arbeitsnormen fordern. Die EU-Kommission habe dazu einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. Demnach sollen bei Verstößen Sanktionen möglich sein. So könnten etwa Vergünstigungen wie Zollvorteile ausgesetzt werden. Strafmaßnahmen sollen dagegen nur bei eklatanten und anhaltenden Verstößen gegen […]

  • 14. Juni 2022 | stahl-online-news

    Handelspolitik wichtig für Bekämpfung der Klimaerwärmung

    Am Rande der WTO-Ministerkonferenz in Genf haben sich die Handelsminister der EU, Ecuadors, Kenias und Neuseelands zu einer Koalition zusammengeschlossen, um die Bekämpfung der Erderwärmung sowie die ökologische Nachhaltigkeit auch in den Fokus der Handelspolitik zu stellen. EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis habe die wichtige Rolle des Handels bei der Bekämpfung der Klimaerwärmung hervorgehoben. Bei einem Treffen […]

  • 24. Mai 2022 | stahl-online-news

    Indopazifischer Handelspakt als Gegengewicht zu China

    Der amerikanische Präsident Joe Biden verhandele im Rahmen seines Asienbesuchs mit zwölf asiatischen Ländern über einen neuen Wirtschafts- und Handelsvertrag. Das „Indopazifische Ökonomische Rahmenwerk“ (IPEF), dem u. a. Japan, Indien, Südkorea und Australien als Gründungsmitglieder angehören werden, solle dazu beitragen, in der Region ein regelbasiertes Wirtschaften zu garantieren sowie Standards u. a. für fairen Handel, […]

  • 23. Mai 2022 | stahl-online-news

    Neue EU-Handelsagenda gefordert

    Vor dem Hintergrund des Kriegs in Europa, der Coronapandemie und der sich zuspitzenden Klimakrise plädieren Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck und Katharina Dröge, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, für eine neue europäische Handelsagenda. Es müssten politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit sich der deutsche und europäische Außenhandel aus der Abhängigkeit von einzelnen Ländern lösen und zu […]

  • 7. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Neue EU-Maßnahmen gegen unfaire Handelspraktiken

    Um das von der EU-Kommission für die EU geprägte Leitbild der „offenen strategischen Autonomie“ verwirklichen zu können, sei die sogenannte Durchsetzungsverordnung modernisiert worden, so Bernd Lange, Vorsitzender des Handelsausschusses im EU-Parlament. Damit könne die EU z.B. Gegenmaßnahmen ergreifen, wenn Drittstaaten eine Streitschlichtung vor der WTO blockieren. Heute werde die EU-Institution den Entwurf für ein ergänzendes […]

  • 28. Oktober 2021 | stahl-online-news

    EU-Handelspolitik soll offensiver werden

    Die EU-Kommission strebe im Rahmen ihrer neuen Handelsstrategie vom Frühjahr dieses Jahres u.a. einen offenen, regelbasierten Handel an. Zugleich wolle sie sich stärker gegen unfairen Wettbewerb aus anderen Ländern zur Wehr setzen. In Kürze werde die Kommission ein neues Instrument vorschlagen, mit dem die EU auf „Erpressung durch Drittstaaten“ reagieren könne. Dabei gehe es vor […]

  • 30. September 2021 | stahl-online-news

    Themen des transatlantischen Handels- und Technologierats

    Gestern habe die erste Sitzung des im Juni vereinbarten transatlantischen Handels- und Technologierats in Pittsburgh mit Spitzenvertretern der US-Regierung sowie den beiden EU-Kommissionsvizepräsidenten Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis stattgefunden. Beide Seiten wollen laut einer gemeinsamen Stellungnahme an Standards für „kritische und zukunftsweisende Technologien“ arbeiten. Damit solle verhindert werden, dass künftig die Chinesen globale Standards definieren […]

  • 27. September 2021 | stahl-online-news

    Ziele des ”EU-US Trade and Technology Council (TTC)“

    Am kommenden Mittwoch werde in Pittsburgh das erste Treffen des neuen ”EU-US Trade and Technology Council (TTC)“ stattfinden. Teilnehmen sollen u.a. die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Margrethe Vestager und EU-Handelskommissar Valdis Dombromvskis sowie die US-Handelsgesandte Katherine Tai, US-Wirtschaftsministerin Gina Raimondo und US-Außenminister Antony Blinken. Es solle u.a. um die Stärkung der gegenseitigen Investitionsverbindungen und um Absprachen […]

  • 13. September 2021 | stahl-online-news

    USA und China nehmen Gespräche wieder auf

    Der amerikanische Präsident Joe Biden und der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping haben in einem ersten Telefonat nach sieben Monaten über die Verantwortung beider Länder diskutiert, dass der Wettbewerb nicht in einen Konflikt umschlagen dürfe. Beide Seiten seien übereingekommen, strittige Themen „offen und direkt“ anzugehen. Bedingung für weitere Gespräche auf Ministerialebene sei laut Xi, […]

  • 10. September 2021 | stahl-online-news

    Start des transatlantischen Handels- und Technologierates

    Mitte Juni haben die EU und die USA die Einrichtung eines transatlantischen Handels- und Technologierates vereinbart. Jetzt sei das erste Gipfeltreffen für den 29. September in Pittsburgh vereinbart worden. Teilnehmen sollen der amerikanische Außenminister Antony Blinken, die amerikanische Handelsbeauftragte Katherine Tai sowie die beiden Vizepräsidenten der EU-Kommission, Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis. Der Rat solle […]