WV Stahl

Schlagwort: Handelspolitik

68 Beiträge zum Schlagwort

  • 7. August 2020 | stahl-online-news

    EU-Sondergipfel für den 24. und 25. September geplant

  • 29. Juli 2020 | stahl-online-news

    Keine Fortschritte bei EU-China-Handelsgesprächen

  • 19. Juni 2020 | stahl-online-news

    EU sieht zunehmenden Protektionismus

    Die EU-Kommission hat in ihrem neuen Jahresbericht zu Handelsbarrieren (Stand Ende 2019) 438 Hindernisse für Handel und Investitionen im außereuropäischen Ausland registriert. Zunehmend seien Sektoren von hoher Bedeutung für Firmen aus der EU betroffen. Die EU verzeichne einen zunehmenden Protektionismus.Die Corona-Krise wachse sich zu einer Protektionismus-Krise aus, so der Industrieverband DIHK. Jedes zweite Unternehmen mit […]

  • 17. Juni 2020 | stahl-online-news

    EU überprüft Handelspolitik

    Im Zuge des zunehmenden Protektionismus wolle die EU ihre Handelspolitik wirksamer und selbstbewusster gestalten, um europäische Unternehmen besser zu schützen. Zu den Eckpunkten des neuen Konzepts namens „Offene strategische Autonomie“ sollen z.B. starke Bündnisse mit gleichgesinnten Partnern eine „bessere Globalisierung“ mit faireren und nachhaltigeren Bedingungen und das Bekenntnis zu starken und modernen multilateralen Regeln gehören, […]

  • 16. Juni 2020 | stahl-online-news

    Brexit-Verhandlungen sollen im Juli intensiviert werden

    Nach dem gestrigen virtuellen Spitzentreffen zwischen EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen, Ratspräsident Charles Michel, Parlamentspräsident David Sassoli und Premierminister Boris Johnson wurde vereinbart, die Gespräche über ein künftiges Handelsabkommen nach dem Brexit im Juli zu intensivieren. Die EU-Vertreter machten deutlich, dass ein Handelsabkommen nur möglich sei, wenn es faire Wettbewerbsbedingungen und einen belastbaren Mechanismus zur […]

  • 9. Juni 2020 | medieninformation

    Gemeinsame Erklärung der EU-Stahlindustrie: Anpassung der Schutzmaßnahmen im Außenhandel dringend erforderlich

    Im Vorfeld der morgigen Sitzung des EU-Handelsministerrats wenden sich zahlreiche Vorstände der Stahlindustrie in Europa in einer gemeinsamen Erklärung an die EU-Kommission sowie die Mitgliedsstaaten und fordern eine umfassende Überarbeitung der EU-Safeguard-Maßnahmen. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Der aktuelle Vorschlag der EU-Kommission zur Überarbeitung der EU-Safeguards reicht bei weitem nicht aus, um […]

  • 3. Juni 2020 | stahl-online-news

    WV Stahl zum geplanten Konjunkturpaket der Bundesregierung

    Die WV Stahl begrüßt die Initiative der Bundesregierung, in dieser Woche ein Konjunkturpaket auf den Weg zu bringen. Angesichts der schwersten Rezession der Nachkriegszeit brauche es jetzt schnell wirkende und breit angelegte Impulse zur Stabilisierung der Nachfrage. Diese müssten mit Blick auf die Stahlindustrie zudem durch handelspolitische Maßnahmen abgesichert werden, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident […]

  • 8. Mai 2020 | stahl-online-news

    EU-Handelskommissar Hogan für aktivere Handelspolitik

    Den im Zuge der Corona-Krise erfolgten Forderungen nach einer Abkehr von der Globalisierung weist EU-Handelskommissar Phil Hogan zurück. Die Zukunft der europäischen Unternehmen hänge am Welthandel, deshalb seien mehr Handel und mehr Handelsabkommen notwendig. Es müssten die richtigen Lehren aus der Krise gezogen und besonders sensible und strategisch wichtige Sektoren geschützt werden. Im Handelskonflikt mit […]