WV Stahl

Schlagwort: Industrie

150 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. April 2022 | stahl-online-news

    Industrie bereitet sich auf möglichen Gas-Lieferstopp vor

    Die deutsche Wirtschaft bereite sich auf einen möglichen Stopp russischer Erdgaslieferungen vor. Intensiv werde geprüft, wo und in welchem Umfang in den Produktionsnetzwerken im Ernstfall Erdgas eingespart werden könne. Ersetzen lasse sich der Energieträger kurzfristig jedoch nur in den seltensten Fällen. Unterdessen würden die Forderungen an die Politik zunehmen, die Priorisierung der privaten Haushalte gegenüber […]

  • 25. April 2022 | stahl-online-news

    Störung globaler Lieferketten durch Lockdown in Shanghai

    Die deutsche Industrie erwarte in den kommenden Wochen gestörte Produktionsabläufe in Folge des Staus von Frachtschiffen im weltweit größten Containerhafen in Shanghai. Je länger die Ausgangssperren in China andauern würden, umso härter seien die wirtschaftlichen Folgen für die Weltwirtschaft und für die deutsche Exportwirtschaft, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Betroffen seien vor allem Branchen, die auf […]

  • 7. April 2022 | stahl-online-news

    Auftragseingang der Industrie zurückgegangen

    Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Februar 2022 gegenüber dem Vormonat um 2,2 % niedriger ausgefallen. Dies sei insbesondere auf die Auslandsaufträge zurückzuführen, die im Vergleich zum Vormonat um 3,3 % zurückgingen. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg der Auftragseingang im Februar um 2,9 %.

  • 15. März 2022 | stahl-online-news

    Energiepreisexplosion: deutsche Industrie stärker belastet als internationale Wettbewerber

    Nach einer Befragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) mit 2.000 Rückmeldungen aus allen Branchen müsse aktuell noch jeder zweite Betrieb seine Strom- und Gasversorgung für 2022 vertraglich absichern. Dies sei darauf zurückzuführen, dass viele Unternehmen aufgrund der bereits extrem hohen Energiekosten der vergangenen Monate abgewartet oder nur für kurze Zeiträume Lieferverträge abgeschlossen hätten. Die […]

  • 8. März 2022 | stahl-online-news

    Gaspreise – Härtefallregelung für die Industrie vorgeschlagen

    Im Zusammenhang mit den eklatant gestiegenen Kosten für Gas sei ein Wohlstandsverlust nach Ansicht von Hubertus Bardt, Geschäftsführer des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), unvermeidbar. Die Heizkostenpauschale und die erhöhte Pendlerpauschale für Verbraucher könnten aufgestockt werden, aber es werde auch eine Härtefallregelung für die Industrie benötigt. Die Politik könne bei fehlendem Gas oder besonders hohen […]

  • 17. Februar 2022 | stahl-online-news

    Klimaschutzverträge: Regierung prüft Finanzierung durch neue Industrieabgaben

    Angesichts hoher Aufwendungen für den klimaneutralen Umbau der Industrie erwäge die Regierung, die geplanten Carbon Contracts for Difference (CCFD), mit denen zunächst die höheren Kosten der klimafreundlichen Produktion ausgeglichen werden sollen, mit neuen Abgaben der Industrie zu finanzieren, so Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Graichen. Die Bundesregierung habe in dieser Wahlperiode lediglich etwas über 1 Mrd. € für […]

  • 17. Februar 2022 | stahl-online-news

    Auswirkungen der Transformation auf industrielle Lieferketten

    Ein Diskussionspapier, das die Deutsche Energie-Agentur (dena) gemeinsam mit der Stiftung Arbeit und Umwelt der IGBCE und dem Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) veröffentlicht hat, befasse sich u. a. mit den Auswirkungen der Transformation zur Klimaneutralität auf industrielle Wertschöpfungsketten. Zentrale Handlungsfelder seien Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt, eine stärkere Berücksichtigung geopolitischer Aspekte und die Weiterentwicklung […]

  • 16. Februar 2022 | stahl-online-news

    Strikte Vorgaben zu Erneuerbaren benachteiligen EU-Industrie

    Die starren Vorgaben für die EU-Industrie zur Verwendung erneuerbarer Energien im Rahmen des europäischen Fit for 55-Pakets könnten einer Analyse des Centrums für Europäische Politik (cep) zufolge zu Wettbewerbsnachteilen führen. So sollen z. B. 50 % des eingesetzten Wasserstoffs bis 2030 aus erneuerbaren Quellen erzeugt werden. Zu allgemeine Zielvorgaben, etwa beim sogenannten grünen Wasserstoff, sollten […]

  • 9. Februar 2022 | stahl-online-news

    Umsetzung der Investitionsprämie für Klimaschutz gefordert

    Die Bundesregierung erwäge, die im Koalitionsvertrag angekündigte Investitionsprämie, die bei Unternehmen Ausgaben in Klimaschutz anreizen solle, zu verschieben. Die Investitionsprämie müsse laut Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) noch in diesem Jahr umgesetzt werden, um die digitale und ökonomische Transformation der Industrie voranzubringen. Sie sei gerade für den Mittelstand unverzichtbar. Zudem sollte die Prämie mindestens fünf […]

  • 8. Februar 2022 | stahl-online-news

    Industrieproduktion unter Vorkrisenniveau

    Die Produktion im Produzierenden Gewerbe (Industrie, Bau und Energieversorger) sei nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat saison- und kalenderbereinigt um 0,3 % zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei sie kalenderbereinigt um 4,1 % niedriger ausgefallen. Im Gesamtjahr 2021 habe die Produktion im Produzierenden Gewerbe um 3 % über […]