WV Stahl

Schlagwort: Industrie

174 Beiträge zum Schlagwort

  • 23. November 2022 | stahl-online-news

    Strom- und Gaspreisbremse für industrielle Verbraucher

    Die Bundesregierung habe sich in ihrem Gesetzentwurf darauf verständigt, dass die Strom- und Gaspreisbremse rückwirkend ab Januar 2023 gelten soll. Demnach solle für große Gasabnehmer aus der Industrie ein Preis von 7 Cent je Kilowattstunde netto für 70 % ihrer Verbrauchsmenge aus dem Jahr 2021 gelten. Im Strombereich werde der Preisdeckel bei einem Netto-Arbeitspreis von […]

  • 22. November 2022 | stahl-online-news

    Voraussetzungen für neues Wachstum

    Der Staat könne nicht jede Mehrbelastung für Unternehmen ausgleichen. Daher müsse die Politik nach kurzfristigen Hilfspaketen mit zukunftsfähigen Rahmenbedingungen und Investitionen dafür sorgen, dass selbst in Krisenzeiten und in einem scharfen internationalen Wettbewerb mehr erwirtschaftet werde, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm in einem Gastbeitrag. Zur Sicherung der industriellen Produktion in Deutschland seien ein entschlossener weiterer Strukturwandel […]

  • 28. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Industrie treibt Dekarbonisierung trotz Energiekrise voran

    Die Transformation zur Klimaneutralität habe für die Industrie trotz den Herausforderungen der Energiekrise auf den Managementebenen nicht an Bedeutung verloren. Dies zeige eine Umfrage unter den Teilnehmern der Handelsblatt-Jahrestagung „Dekarbonisierung in der Industrie“. Es sei jedoch unklar, ob die Transformation gelinge und gleichzeitig der Wohlstand erhalten bleibe.  Eine Hürde sei z. B., dass in einigen […]

  • 26. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Beratungen über Alternativen zur Gaspreisbremse

    Der Plan, zur Entlastung der deutschen Industrie eine Gaspreisbremse einzuführen, könnte laut Regierungskreisen an beihilferechtlichen Vorgaben scheitern. Daher werde über andere Möglichkeiten wie unterschiedlich hohe Preisbremsen, abgestufte Zahlungen und ergänzende Antragsverfahren gesprochen. Auch ein Verzicht auf die Preisbremse sei nicht ausgeschlossen. Demnach könne beispielsweise der Gaspreis pauschal um einen bestimmten Centbetrag gesenkt werden, der für […]

  • 21. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Industrie fürchtet Unterbrechung der Energieversorgung

    Viele Unternehmen seien wegen eines möglichen Gasmangels oder Stromausfällen in Sorge. Lieferunterbrechungen oder Preissprünge, die Strom und Gas unbezahlbar machen könnten, würden möglicherweise ganze Branchen lahmlegen. Die geplanten Strom- und Gaspreisbremsen sollen für die großen Industrieverbraucher jeweils nur für ein Basiskontingent von 70 % des Verbrauchs gelten. Daher seien starke Preissteigerungen trotzdem eine erhebliche Belastung. […]

  • 20. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Gesetz für mehr Energieeffizienz: Milliardenkosten für Industrie

    Der Entwurf eines „Gesetzes zur Steigerung der Energieeffizienz“ aus dem Bundeswirtschafsministerium sehe fast eine Verdreifachung der bisherigen jährlichen Reduzierung von CO2-Emissionen von derzeit etwa 15 Mio. auf 36 bis 41 Mio. t bis zum Jahr 2030 vor. Auf die deutsche Wirtschaft kämen Kosten von mindestens 982 Mio. € pro Jahr zu. Dem gegenüber stehe eine […]

  • 10. Oktober 2022 | medieninformation

    Gaskommission legt erste Empfehlungen vor: Erster Schritt zur Krisenbewältigung. Schnelle Umsetzung durch die Bundesregierung notwendig

    Die von der Bundesregierung eingesetzte „ExpertInnenkommission Erdgas und Wärme“ hat am 10. Oktober erste Empfehlungen zur Eindämmung der Energiekrise vorgelegt. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Der Vorschlag der ExpertInnenkommission, die Gaspreise ab 2023 auch für die Industrie für einen Basisverbrauch zu begrenzen, ist für die Unternehmen ein wichtiger Baustein, um die schwere […]

  • 6. Oktober 2022 | stahl-online-news

    REACH-Reform verschoben

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe angekündigt, die Chemikalienverordnung REACH, die im Zuge des Green Deal überarbeitet werden soll, nicht wie geplant Ende 2022, sondern später vorzulegen, um weitere Belastungen für die Industrie zu vermeiden. Die Gespräche innerhalb der Kommission würden jedoch weitergeführt. Man wolle das Vorhaben noch vor der nächsten Europawahl und der Neubesetzung […]

  • 5. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Entlastungspaket – Länder fordern schnelle Umsetzung

    Bei der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin hätten die Länder darauf gedrängt, den von der Bundesregierung gegen die Energiekrise angekündigten Abwehrschirm in Höhe von 200 Mrd. € schnell umzusetzen. Entscheidungen über eine Lastenverteilung würden von den konkreten Entlastungen abhängen, die die Bundesregierung noch nicht beziffert habe, so Stephan Weil, Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz und Landeschef in Niedersachsen. […]

  • 4. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Gas-Auktionsmodell sollte Bedürfnisse der Industrie berücksichtigen

    Laut der Trading Hub Europe GmbH (THE) seien bis zum 29. September noch keine Angebote von industriellen Verbrauchern für die ab dem 1. Oktober geplanten Gas-Auktionen eingegangen. Mit dem Auktionsmodell soll verhindert werden, dass einzelnen Verbrauchern das Gas abgedreht werden muss, um einen Zusammenbruch der Versorgung zu umgehen. Um Zwangsmaßnahmen zu vermeiden, sollen Firmen Gasmengen, […]