WV Stahl

Schlagwort: Industrie

135 Beiträge zum Schlagwort

  • 18. Juni 2021 | stahl-online-news

    Pakt zwischen Industrie und Politik soll Planungssicherheit schaffen

    In einem Positionspapier plädiere Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock für einen langjährigen Pakt zwischen Industrie und Politik (15 bis 20 Jahre), der besonders Unternehmen aus energieintensiven Branchen Planungssicherheit für notwendige Investitionen in klimaneutrale Produktionstechnologien geben soll. Klimaschutzverträge („Carbon Contracts for Diffe­rence“) sollen helfen, die Mehr­kos­ten die den Unter­neh­men durch die Umstel­lung von herkömm­li­chen Verfah­ren entste­hen, auszugleichen. Zudem setze […]

  • 14. Juni 2021 | stahl-online-news

    Deutsche Industrie dringt auf verlässliche Lieferketten im Container-Seeverkehr

    Die seeverladende Industrie leide seit langem unter einer Verschlechterung der Zuverlässigkeit und der Qualität von Transportdienstleistungen. Eine mangelnde Verfügbarkeit von Containern, fehlende Transportkapazitäten und unpünktliche Schiffsankünfte würden bei steigenden Transportkosten zu sektorübergreifenden Beeinträchtigungen der Lieferketten und teilweise auch der Produktionsabläufe führen. In einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Verkehrsminister Andreas Scheuer stellen deutsche Wirtschaftsverbände, […]

  • 27. Mai 2021 | stahl-online-news

    Industrie fordert schnelleren Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft

    Die deutsche Industrie sei auf dem Weg zu einer klimaneutralen Produktion auf eine ausreichende Menge Wasserstoff angewiesen, so Industrievertreter beim Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel. Es bedürfe großer Mengen an Ökostrom, um den benötigten Wasserstoff klimaneutral erzeugen zu können. Die Industrie fordere daher u.a. einen zügigeren Ausbau erneuerbarer Energien, geringere Stromkosten und mehr finanzielle Unterstützung. Auch die Infrastruktur […]

  • 27. Mai 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutz darf Wettbewerbsfähigkeit der Industrie nicht gefährden

    Es würde dem globalen Klimaschutz nichts nutzen, wenn die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Industrie Schaden nehme, so Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), in einem Gastbeitrag. In Deutschland würden trotz ambitionierter Ausbaupläne für den zur Transformation benötigten Wasserstoff nicht genügend Kapazitäten für erneuerbare Energien zur Verfügung stehen, um den inländischen Bedarf […]

  • 12. Mai 2021 | stahl-online-news

    Kohleausstieg vor 2030 nicht möglich

    Der Entwurf des neuen Klimaschutzgesetzes sehe u.a. einen Ausstieg aus der Kohleverstromung vor dem Jahr 2030 vor. Dies sei aus mehreren Gründen unrealistisch. Erstens sei der Ausbau der deutschen Stromnetze noch nicht ausreichend fortgeschritten. Dieser sei jedoch nötig, um große Mengen an Windstrom von Nord- und Ostsee in die südlichen Industriezentren zu bringen. Zweitens gebe […]

  • 1. März 2021 | stahl-online-news

    BDI-Empfehlungen an künftige Regierung

  • 5. Februar 2021 | stahl-online-news

    Strompreis-Entlastung für Industrie gefordert

  • 13. Januar 2021 | stahl-online-news

    Grüner Wasserstoff aus Spanien für EU-Industrie