WV Stahl

Schlagwort: Industriepolitik

13 Beiträge zum Schlagwort

  • 8. Dezember 2021 | medieninformation

    Neue Bundesregierung muss jetzt konkreten und verlässlichen Rahmen für Transformation in Richtung Klimaneutralität liefern

    Mit der Wahl von Olaf Scholz zum Bundeskanzler und der Vereidigung der Bundesministerinnen und -minister des Kabinetts nimmt die neue Bundesregierung ihre Arbeit auf. Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl erwartet mit Blick auf die Transformation in Richtung Klimaneutralität rasch konkrete, sichtbare Schritte: „Die neue Bundesregierung hat sich einen ambitionierten Klimaschutz als zentrales Ziel […]

  • 16. August 2021 | stahl-online-news

    Baerbock für entschiedenere Handelspolitik gegenüber China

    Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock wolle im Falle einer Regierungsbeteiligung die deutsche und europäische Handelspolitik gegenüber China verschärfen. Es könne z.B. einen entsprechenden Aufschlag für Unternehmen geben, die auf dem chinesischen Markt subventioniert worden seien oder bei denen es keine Umweltstandards gebe. Die Anti-Subventionsinstrumente müssten weiterentwickelt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen zu schützen, […]

  • 6. Mai 2021 | stahl-online-news

    EU-Strategie für aktivere Industriepolitik

    Die EU-Kommission werde im Rahmen ihrer gestern vorgestellten, aktualisierten Industrie-Strategie eine akti­ve­re Indus­trie­po­li­tik verfolgen und stär­ker in den Markt inter­ve­nie­ren. Demnach sollen bestimmte Industriezweige gezielt staat­li­ch gefördert werden, um die Produk­ti­on in der EU zu halten oder nach Europa zurück­zu­ho­len. Um die Abhängigkeiten der europäischen Wirtschaft von anderen Staaten zu verringern, sollen u.a. strategische Allianzen […]

  • 26. April 2021 | stahl-online-news

    Frankreich: Klimaneutralität nicht ohne Kernenergie erreichbar

    Das Ziel der CO2-Neutralität bis 2050 sei für Europa nicht ohne die Kernkraft zu erreichen, so der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire in einem Interview. Frankreich dränge darauf, dass die Nuklearenergie als CO2-freie Energie anerkannt werde, die zur grünen Finanzierung in der EU berechtigt sei. Deutschland und Österreich lehnen dies ab. Le Maire […]

  • dossier

    #nichtkönntemuss: Jetzt das Handlungskonzept Stahl umsetzen!

    Angesichts der aktuellen Diskussion um die Anhebung der EU-Klimaziele zeigt sich einmal mehr: Auf dem Weg zur klimaneutralen Wirtschaft kommt der Stahlindustrie eine Schlüsselrolle zu. Da ein gewichtiger Teil der industriellen CO2-Emissionen bei der Stahlerzeugung über die Hochofen-Konverter-Route (integrierte Route) entsteht, lässt sich mit der zügigen Umstellung auf klimafreundliche, wasserstoffbasierte Technologien eine enorme Hebelwirkung erzielen. […]

  • 14. Januar 2021 | stahl-online-news

    Altmaier für Quotensystem bei grünem Stahl

  • 24. November 2020 | stahl-online-news

    WTO beobachtet zunehmende aktive Wirtschaftspolitik

  • 4. November 2020 | stahl-online-news

    Digitale Industriekonferenz 2020

  • 20. Oktober 2020 | stahl-online-news

    Wirtschaftspolitisches Papier des SPD Wirtschaftsforums