WV Stahl

Schlagwort: Investitionen

33 Beiträge zum Schlagwort

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    BCG-Studie: Klimaschutz-Investitionen nicht ausreichend

    Insgesamt seien die weltweiten Investitionen in Klimaschutztechnologien 2019 auf 30 Mrd. € und 2020 auf 37 Mrd. € gestiegen, so die Boston Consulting Group (BCG) in einer aktuellen Studie. Doch um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, seien pro Jahr zusätzliche Investitionen in Höhe von 90 bis 210 Mrd. € sowie Fortschritte in wichtigen […]

  • 8. September 2021 | stahl-online-news

    Höhere Klimaschutzinvestitionen für 2030-Ziele notwendig

    Bund, Länder und Kommunen müssen wesentlich mehr in den Klimaschutz investieren als vorgesehen, um das 2030-Ziel von 65 % Treibhausgasreduktion gegenüber 1990 zu erreichen. Für den Zeitraum von 2021 bis 2025 seien im Rahmen von Klimaschutz- und Konjunkturprogrammen sowie dem Klimaschutz-Sofortprogramm derzeit öffentliche Ausgabe von rund 80 Mrd. € vorgesehen. Dies entspreche nur gut einem […]

  • 31. August 2021 | stahl-online-news

    Schnellere Umsetzung der Investitionsvorhaben für Klimaschutz gefordert

    Eine neue Bundesregierung müsse nach der Wahl am 26. September Investitionsvorhaben für mehr Klimaschutz schnell vorantreiben, so BDI-Chef Siegfried Russwurm. Die Genehmigung von Projekten dürfe nicht länger dauern als deren Umsetzung. Außerdem würden Unternehmen für ihre Investitionsentscheidungen Klarheit benötigen.

  • 4. August 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutz-Sofortprogramm der Grünen

    Die beiden Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck, haben gestern ein zehn Punkte umfassendes Klimaschutz-Sofortprogramm für die nächste Bundesregierung vorgestellt. Dieses sehe u.a. den schnelleren Ausbau Erneuerbarer Energien, das Vorziehen des Kohleausstiegs auf das Jahr 2030 sowie die Ausrichtung von Wirtschaft und Industrie auf Klimaneutralität, u.a. durch steuerliche Abschreibungen von mindestens 25 % für klimafreundliche […]

  • 22. Juli 2021 | stahl-online-news

    Leopoldina fordert Steuererleichterungen

    Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina habe deutliche Steuererleichterungen für Unternehmen gefordert, damit sich die deutsche Wirtschaft schneller von den ökonomischen Folgen der Pandemie erholen kann. Um den Aufschwung zu unterstützen, sollte u.a. die Möglichkeit des Verlustrücktrags ausgebaut und die Mindestbesteuerung zeitweise ausgesetzt werden. Erweiterte steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten für Anlagevermögen würden zudem Anreize für schnellere und […]

  • 1. Juli 2021 | stahl-online-news

    Taxonomie soll Investitionen in Übergangstechnologien berücksichtigen

    Laut einem internen Papier der EU-Kommission werde geprüft, einen Rechtsakt zur Taxonomie vorzuschlagen, der Investitionen in Übergangstechnologien, wie z. B. Gaskraftwerke, anerkenne. Für das Klassifizierungssystem solle eine weitere Kategorie neben „grün“ als Übergangskategorie entwickelt werden, die Aktivitäten berücksichtige, die nicht grün seien, jedoch den Übergang zu einer klimafreundlichen Wirtschaft ermöglichen, so Mairead McGuinness, EU-Kommissarin für […]

  • 16. Juni 2021 | blogbeitrag

    Der Weg zur klimaneutralen Stahlindustrie muss finanzierbar sein

    Neben einer staatlichen Förderung der Investitionen in CO2-arme Technologien der Stahlerzeugung sind auch erhebliche private Finanzmittel notwendig. Dafür ist es wesentlich, die Bewertungskriterien im Rahmen der Nachhaltigen Finanzierung so auszugestalten, dass genügend privatwirtschaftliches Kapital in die Transformation der Stahlindustrie fließen kann.

  • 25. Mai 2021 | stahl-online-news

    Industrie benötigt konkrete Zusagen für Klimaschutz-Investitionen

    Um bis 2045 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, benötige die energieintensive Industrie politische Flankierung und die Umsetzung der in Aussicht gestellten finanziellen Unterstützung, damit sie langfristig planen könne. Die Wirtschaft brauche nun einen „großen Wurf mit spezifischen Instrumenten für alle Sektoren“, fordert Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2 Grad. Die Bundesregierung habe der Industrie […]

  • 6. Mai 2021 | stahl-online-news

    Strategie für Nachhaltige Finanzierung beschlossen

    Die Bundesregierung habe gestern die deutsche Strategie für Nachhaltige Finanzierung („Sustainable Finance“) auf den Weg gebracht. Das Strategiepapier beinhalte fünf Ziele und 26 Maßnahmen, um Anreize für Investitionen in Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu setzen. Eine „Nachhaltigkeitsampel“ für Finanzprodukte soll Anlegern eine Orientierungshilfe bieten. Außerdem gehe es um die Pflicht zu umfassenden Nachhaltigkeitsberichten für börsennotierte und […]

  • 4. Mai 2021 | stahl-online-news

    Ausgaben für FuE auf Rekordhöhe

    Laut dem Ergebnis der jüngsten Erhebung des Stifterverbandes haben die Unternehmen in Deutschland 2019 mit knapp 76 Mrd. € fast 6 % mehr in Innovationen investiert als im Jahr zuvor und damit einen neuen Rekordwert bei den Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) erreicht. Hinzu kommen noch 23 Mrd. € für Auftragsforschung. Zähle man noch […]