WV Stahl

Schlagwort: klimaneutrale Stahlerzeugung

40 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. April 2022 | stahl-online-news

    Europa fördert Grundlagenforschung des MPIE zu grünem Stahl

    Für sein Projekt „Reducing Iron Oxides without Carbon by using Hydrogen-Plasma“ erhält Professor Dierk Raabe, Direktor am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE), einen mit 2,5 Millionen Euro dotierten „Advanced Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC). Der Preis ist die höchste wissenschaftliche Auszeichnung des ERC und ermöglicht es Raabe, seine Grundlagenforschung zur Herstellung von grünem Stahl zu intensivieren. […]

  • 11. April 2022 | stahl-online-news

    Kutschaty will Transformation der Stahlindustrie unterstützen

    Die Industrie solle bis 2045 klimaneutral produzieren. Daher stehe der Staat in der Verantwortung, die Schlüsselindustrien, zu der auch die Stahlbranche gehöre, dabei zu unterstützen, so Thomas Kutschaty, Vorsitzender der NRW-SPD und der SPD-Landtagsfraktion. Stahl solle umweltfreundlich und weiterhin in NRW erzeugt werden. Die für neue Hochofentechniken benötigten Investitionen in Milliardenhöhe könnten die Stahlunternehmen nicht […]

  • 6. April 2022 | medieninformation

    Osterpaket: Stahlindustrie begrüßt beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien. Jetzt Klimaschutzverträge auf den Weg bringen

    Zur heute vom Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzesnovelle für die Beschleunigung des Erneuerbaren-Ausbaus (Osterpaket) erklärt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Grüner Strom und grüner Wasserstoff sind unverzichtbare Voraussetzungen auf dem Weg in eine klimaneutrale Stahlproduktion. Daher ist es zu begrüßen, dass die Bundesregierung nun mit dem Energiesofortmaßnahmenpaket den beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien auf den […]

  • 6. April 2022 | stahl-online-news

    Studie zur emissionsfreien Stahlerzeugung

    Eine Metastudie der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik im Auftrag des Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verbandes (DWV) beschäftigt sich mit den Herausforderungen, Chancen und Lösungsansätzen für grünen Stahl in Deutschland bis zum Jahr 2045. Dazu werden verschiedene Technologiepfade anhand von techno-ökonomischen Parametern der Versorgung mit grünem Wasserstoff analysiert. Es seien tiefgreifende Veränderungen in der Primärstahlerzeugung zu erwarten, die bis 2030 […]

  • video

    Stahl fragt… Michael Kellner antwortet

    Die Wirtschaftsvereinigung Stahl im Interview mit Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Im Zentrum standen Fragen zur Transformation der Stahlindustrie in Deutschland und wie die Bundesregierung diesen Weg unterstützen will.

  • 2. November 2021 | stahl-online-news

    Transformation: Rehlinger setzt auf Unterstützung von Bund und EU

    Die Transformation der Stahlindustrie hin zu einer klimaneutralen Produktion sei nicht von heute auf morgen zu bewältigen. Daher müsse es der Stahlindustrie ermöglicht werden, für Zwischenschritte Brückentechnologien zu nutzen, so die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. Die Bundesregierung müsse nun dafür sorgen, dass die Zahlung der Förderung nicht am EU-Recht scheitere. Viele Voraussetzungen könnten nur der […]

  • 28. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Umstellung auf klimaneutrale Stahlerzeugung bedarf einer Anschubfinanzierung

    Für die technische Umstellung auf eine klimaneutrale Produktion würden Stahlindustrie und Gewerkschaften mit Investitionen in Höhe von 30 Mrd. € rechnen, davon ein Drittel bis 2030. Unabhängig vom notwendigen Eigenbetrag der Industrie werde die Transformation ohne eine öffentliche Anschubfinanzierung nicht gelingen, so ein aktueller Kommentar. Die „ökologische Qualität“ von CO2-reduziertem Stahl werde zu einem neuen […]

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    WV Stahl und IG Metall fordern zügigen Umbau zur klimaneutralen Stahlindustrie

    Die künftige Regierung müsse schnell für Planungssicherheit sorgen, damit die Stahlunternehmen in Deutschland den nötigen Umbau zu einer klimaneutralen Produktion umsetzen können. Dies fordern Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl und IG Metall-Bundesvorstand Jürgen Kerner in einem Doppelinterview. Stahl sei der Lackmustest dafür, ob der Umbau der Industrie in Richtung Klimaneutralität insgesamt in Deutschland […]

  • 9. Juli 2021 | stahl-online-news

    Stahlgipfel fordert bessere Rahmenbedingungen für Transformation

    Beim gestrigen dritten Regionalen Stahlgipfel Saar in Völklingen haben die Landesregierung, der Verband der Saar-Hütten sowie Vertreter der Branche und der IG Metall eine Resolution beschlossen, mit der in Berlin und Brüssel Entscheidungen eingefordert werden sollen, die zum Erhalt einer wettbewerbsfähigen Stahlindustrie im Saarland beitragen. Es gehe um ausreichenden Schutz der heimischen Stahlproduzenten vor Dumping-Konkurrenz, […]

  • 29. Juni 2021 | stahl-online-news

    Ausbau erneuerbarer Energien für grünen Stahl unerlässlich

    Das Bundesumweltministerium fördere Klimaschutzinvestitionen der Stahlindustrie und werde sie mit aufgestockten Mitteln für Klimaschutzverträge auch bei höheren Produktionskosten für grünen Stahl unterstützen, so Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Ohne eine Steigerung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sei eine klimaneutrale Stahlproduktion jedoch nicht möglich. Daher müsse der Ausbau von Wind- und Sonnenenergie vorangetrieben werden, fordere Schulze.