WV Stahl

Schlagwort: Klimaneutralität

38 Beiträge zum Schlagwort

  • 4. August 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutz-Sofortprogramm der Grünen

    Die beiden Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck, haben gestern ein zehn Punkte umfassendes Klimaschutz-Sofortprogramm für die nächste Bundesregierung vorgestellt. Dieses sehe u.a. den schnelleren Ausbau Erneuerbarer Energien, das Vorziehen des Kohleausstiegs auf das Jahr 2030 sowie die Ausrichtung von Wirtschaft und Industrie auf Klimaneutralität, u.a. durch steuerliche Abschreibungen von mindestens 25 % für klimafreundliche […]

  • 20. Juli 2021 | stahl-online-news

    Kemfert: Klimaneutralität in Deutschland 2040 möglich

    Mit einer beschleunigten Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen sei die Klimaneutralität Deutschlands bereits zum Jahr 2040 erreichbar, so Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), in einem Interview. Voraussetzung hierfür sei jedoch u.a. die Verdreifachung des bisherigen Tempos beim Ausbau der erneuerbaren Energien und die Vollversorgung bis 2035, die […]

  • 7. Juli 2021 | stahl-online-news

    Debatte um blauen Wasserstoff

    Über die verschiedenen Herstellungsmethoden von Wasserstoff gebe es in Deutschland seit Monaten Auseinandersetzungen. Dabei gehe es besonders um blauen Wasserstoff, der durch Dampfreformierung auf Erdgasbasis hergestellt werde. In der Wasserstoffstrategie spiele blauer Wasserstoff nur eine Nebenrolle, auch wenn das Bundeswirtschaftsministerium ihm auf dem Weg zur Klimaneutralität für die Industrie gerne eine Brückenfunktion beigemessen hätte. Auch […]

  • 2. Juli 2021 | stahl-online-news

    Gespräche über EU-Stahlindustrie

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier werde heute Nachmittag in Brüssel mit den Vizepräsidenten der EU-Kommission, Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis, zu Gesprächen zusammenkommen. Auf der Agenda stehe auch die europäische Stahlindustrie. Altmaier erklärte im Vorfeld, der Weg zur Klimaneutralität bedeute für die europäische Industrie einen gewaltigen Transformationsprozess. Dies gelte besonders für die Stahlindustrie. Die Unternehmen müssten auf […]

  • 2. Juli 2021 | stahl-online-news

    Nationale Wasserstoffstrategie muss jetzt umgesetzt werden

    Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie, die die Bundesregierung vor einem Jahr auf den Weg gebracht habe, sei Deutschland ein guter Start in Richtung Wasserstoffwirtschaft gelungen. Wenn das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 erreicht werden solle, müsse der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft weiter forciert und Entscheidungen schneller herbeigeführt werden, so Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen-Energie-Agentur (dena). […]

  • 24. Juni 2021 | stahl-online-news

    Verschärftes Klimaschutzgesetz umstritten

    Laut Klimaschutzorganisationen seien die strengeren Ziele des Klimaschutzgesetzes 2021, das am 25.06.21 vom Bundesrat gebilligt werden soll, nicht ausreichend, um die Vorgaben zu erfüllen. Demnach wäre trotz Verschärfung des CO2-Sparziels von 55 auf 65 % das CO2-Restbudget bereits im Jahr 2030 aufgebraucht, sodass den nachfolgenden Generationen nichts mehr zur Verfügung stehe. Die Deutsche Umwelthilfe halte […]

  • 22. Juni 2021 | stahl-online-news

    Spitzengespräch: Handlungskonzept Stahl soll zügig umgesetzt werden

    Spitzenvertreter der großen deutschen Stahlunternehmen, der WV Stahl und der IG Metall haben am 21.06.21 mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beraten, wie die Umsetzung des Handlungskonzepts Stahl weiter vorangebracht werden könne. Die Bundesregierung fördere mit dem IPCEI Wasserstoff Investitionskosten für klimafreundlichere Produktionsprozesse in der Stahlindustrie mit bis zu 2 Mrd. €. Dabei würden Projekte aller großen […]

  • 21. Juni 2021 | stahl-online-news

    Mehr Tempo bei der Transformation gefordert

    Es brauche ein Konzept, eine Strategie, eine realistische Planung und eine zügige Umsetzung, um das Ziel, bis 2045 klimaneutral zu werden, erreichen zu können, so BDI-Chef Siegfried Russwurm. Für die Transformation seien ein Ausbau der Infrastruktur sowie genügend erneuerbare Energien und Wasserstoff notwendig. Dazu brauche Deutschland mehr Tempo. Im Bummelzug sei Klimaneutralität 2045 nicht zu […]

  • 18. Juni 2021 | stahl-online-news

    50 Maßnahmen zur Erreichung des verschärften Klimaziels

    Stiftung Klimaneutralität, Agora Energiewende und Agora Verkehrswende haben 50 Handlungsempfehlungen vorgestellt, mit denen die nächste Bundesregierung das schärfere Klimaziel bis 2030 erreichen könne. Die Empfehlungen seien in die für den Klimaschutz relevanten fünf Schlüsselsektoren der deutschen Wirtschaft Energie, Verkehr, Industrie, Gebäude und Landwirtschaft aufgegliedert. Hinzu kämen sektorübergreifende Maßnahmen. Die drei Thinktanks plädieren für eine grundlegende […]

  • 18. Juni 2021 | stahl-online-news

    Aufgaben der künftigen Regierung

    Die kommende Bundesregierung müsse bedenken, dass der Dreiklang Innovationskraft, industrielle Wettbewerbsfähigkeit und Exportstärke der Schlüssel für Arbeitsplätze und Leistungskraft Deutschlands sowie für die erfolgreiche Umsetzung des Umbaus Richtung Klimaneutralität im Sinne der Ziele des Pariser Abkommens sei, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm in einem Gastbeitrag.