WV Stahl

Schlagwort: Klimaneutralität

88 Beiträge zum Schlagwort

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Reaktionen auf Klimakonferenz

    Bei der gestern zu Ende gegangenen Klimakonferenz in Scharm-el-Scheich haben sich die Teilnehmer auf die Einrichtung eines Ausgleichsfonds geeinigt, der unabwendbare Folgen der Erderhitzung wie Dürren und Überschwemmungen in den ärmeren Ländern finanziell abfedern soll. Es sei jedoch u. a. noch unklar, welche Länder in den Fonds einzahlen und welche Länder nach welchen Kriterien Gelder […]

  • 17. November 2022 | stahl-online-news

    Labelsystem für klimafreundlichen Stahl vorgeschlagen

    Die Stahlunternehmen in Deutschland haben jetzt auf Basis der von der WV Stahl im Mai 2022 formulierten ersten Eckpunkte für eine Definition von grünem Stahl einen Vorschlag für ein Label-System für klimafreundlichen Stahl vorgelegt. Dieser berücksichtige über den CO2-Fußabdruck eines spezifischen Produkts hinaus auch transformative Schritte der Unternehmen hin zu Emissionssenkungen und mache sie in […]

  • 9. November 2022 | stahl-online-news

    CO2-Speicher für Klimaneutralität

    Um bis zum Jahr 2050 die Treibhausgasemissionen auf netto Null zu senken und damit das Klimaziel erreichen zu können, müssten nicht nur die Emissionen reduziert, sondern auch Kohlendioxid aus direkten Quellen sowie der Atmosphäre (Negativemissionen) entnommen und langfristig unter der Erde gespeichert werden. Dies gehe aus einem neuen Impulspapiers der Wissenschaftsplattform Klimaschutz (WPKS) hervor, zu […]

  • 24. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Europäische Industriestrategie für Transformation und Klimaneutralität

    Die Bundesregierung werde in der Energiekrise alles dafür tun, den industriellen Kern der Wirtschaft zu schützen, so Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck in einem Interview. Die gute Substanz der deutschen Wirtschaft müsse durch die Krise gebracht und ihre Investitionsfähigkeit erhalten bleiben, auch um die Transformation umsetzen zu können. Dem von den USA zur Unterstützung der […]

  • 10. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Investitionsprogramm zur Zukunftssicherung gefordert

    Viele Unternehmen hätten nicht die Möglichkeit, in neue Technologien zur Energieversorgung zu investieren. Die hohen Gaspreise seien kein Anreiz mehr, in Alternativen zu investieren, sie seien geradezu „toxisch“, so Holger Lösch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BDI. Firmenchefs und Ökonomen würden befürchten, dass Deutschland ohne Investitionen in klimaneutrale Technologien nicht nur in eine Rezession rutsche, sondern auch […]

  • 21. September 2022 | stahl-online-news

    NRW: 200 Mio. € für Klimaschutzinvestitionen in Industrie

    Die nordrhein-westfälische Landesregierung unter Ministerpräsident Hendrik Wüst habe in ihrer gestrigen Kabinettsitzung den Entwurf des Nachtragshaushalts 2022 verabschiedet, der ohne neue Schulden geplant sei. Demnach solle u. a. die Industrie 200 Mio. € an Landesmitteln für Investitionen in den Klimaschutz abrufen können. Dies solle Nordrhein-Westfalen auf dem Weg zur ersten klimaneutralen Industrieregion Europas voranbringen, so […]

  • 25. August 2022 | stahl-online-news

    Wasserstoff kann in der Stahlindustrie große Hebelwirkung entfalten

    Wasserstoff gelte als entscheidender Baustein im künftigen klimaneutralen Energiemix. Er lasse sich als Energieträger speichern, transportieren und zur Energieumwandlung nutzen. Auch in der Industrie spiele er eine zentrale Rolle. Besonders in der Stahlindustrie, wo bei der Herstellung von Roheisen bislang Kohlenstoff eingesetzt werde, um dem Eisenerz den Sauerstoff zu entziehen, solle künftig Wasserstoff verwendet werden. […]

  • 4. August 2022 | stahl-online-news

    Energiewende erfordert auch Zusammenarbeit mit Nahem und Mittlerem Osten

    Um dem Klimaziel nahezukommen, sei internationale Zusammenarbeit in bisher nicht bekanntem Ausmaß eine unabdingbare Voraussetzung, so Kirsten Westphal, Mitglied im Nationalen Wasserstoffrat und Leiterin des Bereichs Analyse und Forschung in der H2Global-Stiftung, in einem Gastkommentar. Die EU müsse sich nach Westen, nach Süden und in Richtung Naher und Mittlerer Osten reorientieren. So müssten Wasserstoffderivate und […]

  • 14. Juli 2022 | stahl-online-news

    Grüne Leitmärkte zur Unterstützung der Transformation

    Die Stahlindustrie in Deutschland ist auf dem Weg in Richtung Klimaneutralität. Die Umstellung von Prozessen mit hohen CO2-Emissionen zur nahezu emissionsfreien Produktion bis zur Mitte des Jahrhunderts sei technologisch herausfordernd, aber machbar, so Dr. Martin Theuringer, Geschäftsführer der WV Stahl. Damit der in der Herstellung absehbar deutlich teurere grüne Stahl den Weg in die Anwendung […]

  • 6. Juli 2022 | stahl-online-news

    Einigung auf massiven Ökostrom-Ausbau

    Die Koalitionsfraktionen im Bundestag haben sich auf ein umfassendes Gesetzespaket zum Ausbau der Ökoenergie geeinigt, mit dem die Grundlage für eine klimaneutrale Energieversorgung in Deutschland gelegt werden soll. Die FDP habe das von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck ursprünglich verfolgte Ziel einer nahezu treibhausgasneutralen Stromerzeugung in Deutschland ab 2035 gekippt. An dem Ziel den Anteil […]