WV Stahl

Schlagwort: Klimaneutralität

79 Beiträge zum Schlagwort

  • 29. November 2021 | stahl-online-news

    EU-Klima-, Umwelt- und Energiebeihilfen sollen an Re-Investition gebunden sein

    Laut einem noch nicht veröffentlichten, neuen Entwurf der EU-Kommission sollen die Leitlinien für Klima-, Umwelt- und Energiebeihilfen, die zum Jahreswechsel in Kraft treten sollen, u.a. an die Bedingung geknüpft sein, dass Unternehmen einen großen Teil davon für Investitionen verwenden. Die Stahlindustrie warne, Belastungsbegrenzungen seien unverzichtbar, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und so die Grundlage für […]

  • 18. November 2021 | stahl-online-news

    Klimaneutralität erfordert Energieeffizienzsteigerung

    Statt einer jährlichen Verbesserung der Energieeffizienz um 4 %, die notwendig sei, um bis 2050 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, seien es 2021 nur 2 %. Daher müssten nun zügig geeignete politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, so   die Internationalen Energie Agentur (IEA) in ihrem aktuellen Energy Efficiency Market Report. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. […]

  • 3. November 2021 | stahl-online-news

    Weltklimakonferenz: Bekenntnisse zur Klimaneutralität

    Die erstmalige Ankündigung Indiens auf der Weltklimakonferenz in Glasgow, 2070 Treibhausgasneutralität erreichen zu wollen, sei positiv aufgenommen worden. Damit würden sich nun alle großen Emittenten zu Netto-Null-Emissionen bekennen. Auch Russland habe sein ursprüngliches Ziel, bis 2060 Klimaneutralität anzustreben, jetzt auf 2050 vorgezogen. Die Ankündigungen Chinas im Vorfeld der Konferenz, bis 2060 kohlenstoffneutral werden zu wollen, […]

  • 29. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Transformation der Stahlindustrie muss Schwerpunkt der Regierungsarbeit werden

    Anlässlich des heutigen Stahlaktionstages der IG Metall in Duisburg müsse die neue Bundesregierung entschlossen vorgehen, um die Transformation der Stahlindustrie in Richtung Klimaneutralität voranzubringen, fordert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die Stahlunternehmen und ihre Belegschaften würden das gemeinsame Ziel verfolgen, bis 2030 ein Drittel der Stahlproduktion in Deutschland auf CO2-arme Verfahren umzustellen. Voraussetzung […]

  • 29. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Vorschlag für globalen CO2-Zertifikatehandel

    Das Ziel der Klimaneutralität könne mit vergleichsweise geringen Kosten durch nationale und später international integrierte CO2-Zertifikatesysteme erreicht werden, so Paul J. J. Welfens, Professor und Präsident des Europäischen Instituts für Internationale Wirtschaftsbeziehungen in Wuppertal. Dabei solle der Aufbau eines CO2-Zertifikatehandels zunächst als G20-Projekt starten, da auf die G20-Staaten fast 80 % der globalen CO2-Emissionen entfallen […]

  • 29. Oktober 2021 | medieninformation

    WV Stahl zum Stahlaktionstag der IG Metall: Transformation der Stahlindustrie muss Schwerpunkt der Regierungsarbeit werden

    Um die Transformation der Stahlindustrie in Richtung Klimaneutralität voranzubringen, fordert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, anlässlich des heutigen Stahlaktionstags der IG Metall in Duisburg ein entschlossenes Vorgehen der neuen Bundesregierung. Sie muss die Transformation der Stahlindustrie bereits in den ersten 100 Tagen zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit machen.

  • 18. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Erwartungen der Stahlindustrie an die künftige Bundesregierung

    Die Stahlindustrie in Deutschland stehe zu den Pariser Klimabeschlüssen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die künftige Bundesregierung müsse jedoch politische Rahmenbedingungen schaffen, die die Bemühungen der Stahlunternehmen in Richtung Klimaneutralität unterstützen. Die Politik müsse die Branche vor Produktionsverlagerungen ins Ausland schützen. Sollten Stahlhersteller aufgrund steigender Kosten zum Klimaschutz Deutschland verlassen, würden hier […]

  • 12. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität gefordert

    Eine Allianz von 69 deutschen Unternehmen aus allen Schlüsselsektoren der Wirtschaft fordere von der künftigen Bundesregierung eine ambitionierte sektorübergreifende Klimapolitik. Bereits innerhalb der ersten 100 Tage müsse eine Umsetzungsoffensive für Klimaneutralität aufgesetzt werden. Damit das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 erreicht werden könne, fordern die Unternehmen zudem, dass der Ausbau wichtiger Technologien und Infrastrukturen beschleunigt […]

  • 12. Oktober 2021 | stahl-online-news

    BMWi fördert künftig auch Ressourceneffizienz

    Deutschland wolle bis zum Jahr 2045 klimaneutral werden. Dazu seien eine energieeffiziente Wirtschaft und eine Senkung des Primärenergieverbrauchs der Volkswirtschaft notwendig. Um diese Ziele zu erreichen, sollen zum 1. November 2021 zwei neue Förderrichtlinien des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) in Kraft treten. Damit werde die aktuelle „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“ um Maßnahmen im Bereich Ressourceneffizienz […]

  • 8. Oktober 2021 | medieninformation

    Neue Bundesregierung muss rasch die Weichen für eine Transformation hin zur klimaneutralen Stahlindustrie stellen

    Gemeinsame Pressemitteilung von Wirtschaftsvereinigung Stahl und IG Metall anlässlich des High-Level-Forum Stahl