WV Stahl

Schlagwort: Klimaneutralität

79 Beiträge zum Schlagwort

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Rahmenbedingungen für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2045

    Die Deutsche Energie-Agentur dena wolle in ihrer Leitstudie „Aufbruch Klimaneutralität“ zeigen, welche Technologiepfade aus heutiger Perspektive realistisch und welche Rahmenbedingungen nötig seien, um diese bis 2045 in einem integrierten klimaneutralen Energiesystem in Deutschland zu realisieren. Die konkreten sektorspezifischen Jahresziele für die unmittelbar bevorstehenden Jahre könnten wahrscheinlich nicht erreicht werden. Dies liege an zu kleinteiligen Vorgaben, […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Künftige Bundesregierung soll Technologie zur CO2-Speicherung fördern

    In einer gemeinsamen Erklärung von Industrieverbänden wie der WV Stahl, der Chemischen Industrie (VCI) und dem Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) sowie Klimaschutzorganisationen, werde die künftige Bundesregierung aufgefordert, eine deutsche CO2-Strategie und einen regulatorischen Rahmen für Abscheidung, Transport und Speicherung von CO2 zu erarbeiten. CO2-Speicherung und -Abscheidung (Carbon Capture and Storage, kurz CCS) […]

  • 4. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Debatte um Carbon Contracts for Difference

    Vertreter verschiedener Branchen, das Deut­sche Insti­tut für Wirt­schafts­for­schung (DIW) sowie Denk­fa­bri­ken wie Agora Ener­gie­wen­de würden für die Einführung von Carbon Contracts for Diffe­rence (CCfD) zur Unterstützung der Industrie bei der Transformation zur Klimaneutralität plädieren. Im Rahmen dieser Klimaschutzverträge würden die Kos­ten von klima­schonend herge­stell­ten Produkten, die bisher noch deut­lich höher seien als die konven­tio­nel­ler Produk­te, […]

  • 29. September 2021 | stahl-online-news

    EU-Konsultation zur Transformation der energieintensiven Industrien gestartet

    Die EU-Kommission habe am 28. September eine achtwöchige Konsultation eingeleitet, während der sich relevante Partner aus Industrie, Forschung, Verwaltung und Verbänden dazu äußern können, wie die energieintensiven Industrien bis 2050 die Transformation zur Klimaneutralität bewältigen und gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten können. Bis spätestens Anfang 2022 solle dazu ein gemeinsamer Plan vorliegen. EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton habe […]

  • 28. September 2021 | stahl-online-news

    Voraussetzungen für ein Gelingen der Energiewende

    Um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, müsse die künftige Bundesregierung effektivere Klimaschutzmaßnahmen umsetzen. Im Zuge der Energiewende und der erforderlichen Elektrifizierung aller Lebensbereiche, könne sich z.B. der Stromverbrauch bis 2030 um 100 Terawattstunden auf 645 bis 665 Terawattstunden erhöhen. Daher müsse sich bis 2030 sowohl der Zubau von Windkraft an Land als auch […]

  • 17. September 2021 | stahl-online-news

    Studie zur Bedeutung der verschärften Klimaziele

    Im novellierten Klimaschutzgesetz von 2021 würden zwar Etappen für bestimmte Bereiche wie Industrie, Energie und Verkehr aufgezeigt, doch es gäbe keine Empfehlungen oder Hinweise, wie etwa Unternehmen die Klimaziele erreichen könnten und welche Förderung und Rahmenbedingungen dazu nötig seien. Dies belege eine Studie des Potsdamer Instituts für Klimaforschung (PIK), die in Zusammenarbeit mit Umweltökonomen im […]

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    BCG-Studie: Klimaschutz-Investitionen nicht ausreichend

    Insgesamt seien die weltweiten Investitionen in Klimaschutztechnologien 2019 auf 30 Mrd. € und 2020 auf 37 Mrd. € gestiegen, so die Boston Consulting Group (BCG) in einer aktuellen Studie. Doch um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, seien pro Jahr zusätzliche Investitionen in Höhe von 90 bis 210 Mrd. € sowie Fortschritte in wichtigen […]

  • 10. September 2021 | stahl-online-news

    McKinsey: Kosten für Umbau zu klimaneutraler Wirtschaft bei 6 Bio. €

    Deutschland könne das ambitionierte Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu gesamtgesellschaftlichen Netto-Null-Kosten erreichen. Zu diesem Ergebnis komme die neue Studie „Net-Zero Deutschland“ des Beratungsunternehmens McKinsey. Bei erfolgreicher Transformation könnten die Einsparungen durch den Klimaschutz im Gesamtzeitraum bis 2045 die Kosten der Dekarbonisierung ausgleichen. Dazu sei ein konsequenter Umstieg auf grüne Technologien in allen Lebensbereichen sowie […]

  • 23. August 2021 | stahl-online-news

    Einigung auf Klimaclub

    Die Bundesregierung habe sich auf Eckpunkte für die Gründung eines internationalen Klimaclubs geeinigt, so Regierungskreise. Damit solle die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beschleunigt und die Wirtschaft der Länder geschützt werden, die ihre Unternehmen zu Klimaschutzauflagen verpflichten. Laut dem zwischen Bundesfinanzministerium, Auswärtigen Amt, Wirtschafts-, Umwelt- und Entwicklungsministerium abgestimmten Eckpunktepapier sei zur Dekarbonisierung der Wirtschaft eine immense […]

  • 10. August 2021 | stahl-online-news

    Weltklimarat: radikaler Kurswechsel in Klimaschutzpolitik notwendig

    In seinem gestern vorgelegten Bericht mahne der Weltklimarat der Vereinten Nationen (IPCC) zu einer rigorosen Kursänderung in der Klimaschutzpolitik. Die Chancen, den globalen Temperaturanstieg unter zwei Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu halten und möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen, würden demnach schwinden. Der Industrieverband BDI fordere, dass sich bei der Weltklimakonferenz im November […]