WV Stahl

Schlagwort: Klimaschutzgesetz

5 Beiträge zum Schlagwort

  • 12. Mai 2021 | medieninformation

    Reform des Klimaschutzgesetzes: Eine verantwortungsvolle Klimapolitik braucht nicht nur Ziele

    Die Anhebung der Klimaziele wird nicht mit konkreten politischen Maßnahmen und Instrumenten begleitet, die notwendig sind, um diese rasch zu erreichen. Daher ist die Umsetzung des Handlungskonzepts Stahl jetzt umso dringlicher.

  • 12. Mai 2021 | stahl-online-news

    Massive Auswirkungen durch neues Klimaschutzgesetz erwartet

    Das Bundeskabinett werde heute das neue Klimaschutzgesetz verabschieden, das bis zum Jahr 2030 eine Minderung des CO2-Ausstoßes um 65 % gegenüber 1990 sowie das Erreichen der Klimaneutralität bis 2045 vorsehe. Nach Berechnungen der Boston Consulting Group (BCG) werden sich die erforderlichen Klimaschutzanstrengungen massiv auf alle Lebensbereiche auswirken. Für den Industrie-Sektor erwarte die BCG z.B. im […]

  • 12. Mai 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaft moniert Eile beim neuen Klimaschutzgesetz

    Der Unmut der Wirtschaft über die Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes wachse. So hätten die Verbände für eine Stellungnahme zum Entwurf des Gesetzes so gut wie keine Zeit gehabt. Es fehle ein durchdachter Plan, der alle Beteiligten im Blick habe, kritisiere das Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Im Übrigen habe das Bundesverfassungsgericht nicht gefordert, das Ziel der […]

  • 5. Mai 2021 | stahl-online-news

    Kurzfristige Reform des Klimaschutzgesetzes geplant

    Nach der vom Verfassungsgericht eingeforderten Verschärfung des Klimaschutzgesetzes werde sich das Kabinett schon in der nächsten Woche damit befassen. Dies habe Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt. Die Union beabsichtige den nationalen Preis für CO2 -Emissionen schneller steigen zu lassen als bisher im Gesetz vorgesehen und plane weitere Zwischenziele auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2050. Die […]

  • 30. April 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutzgesetz muss nachgebessert werden – Planungssicherheit gefordert

    Nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts verstoße das im Dezember 2019 beschlossene Klimaschutzgesetz teilweise gegen das Grundgesetz und müsse bis Ende 2022 nachgebessert werden. Denn die in dem Gesetz bis zum Jahr 2030 festgelegten Emissionsmengen seien mit Grundrechten vor allem jüngerer Generationen unvereinbar, da hinreichende Maßgaben für die weitere Emissionsreduktion ab dem Jahr 2031 fehlen würden. Das […]