WV Stahl

Schlagwort: Klimaziele

25 Beiträge zum Schlagwort

  • 3. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Ausbau Erneuerbarer Energien könnte 172 Mio. t CO2 zusätzlich einsparen

    Um die Klimaziele bis 2030 erreichen zu können, plane die Ampelkoalition die Erneuerbaren Energien stärker auszubauen. Demnach solle z.B. die Anzahl von Photovoltaik- sowie Windkraftanlagen auf See bis dahin vervierfacht werden. Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) könnten, wenn die Regierung ihre Ziele bis 2030 umsetze, 172 Mio. t CO2 zusätzlich eingespart werden. […]

  • 2. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Kreislaufwirtschaft für Klimaziele unverzichtbar

    Wenn es um die „Green Economy“ gehe, stehe meistens der Klimaschutz im Fokus. Es werde aber nur möglich sein, die CO2-Emissionen zu reduzieren, wenn Unternehmen weniger Material und Energien einsetzen und Verbraucher Produkte mehrfach verwenden. Wenn die EU die Kreislaufwirtschaft forcieren würde wie den Klimaschutz, könnte der Ressourcenverbrauch bis 2050 um 80 % zurückgehen. Die […]

  • 30. November 2021 | stahl-online-news

    Studie: Klimaschutzinvestitionen im Ausland erforderlich

    Laut einer neuen, vom WWF in Auftrag gegebenen Studie des Öko-Instituts habe Deutschland bereits so viel CO2 ausgestoßen, dass es die notwendigen Beiträge zur Begrenzung der Erderwärmung nicht mehr inländisch leisten könne. Stattdessen müsse Deutschland im Zeitraum von 30 Jahren insgesamt 490 Mrd. € für Klimaschutz im Ausland investieren. Die Berechnungen des Öko-Instituts würden auf […]

  • 23. November 2021 | stahl-online-news

    Energieeffizienz durch Digitalisierung

    Um ihre Klimaziele erreichen zu können, würden Betriebe mehr Ökostrom benötigen. Da aber auch in anderen Sektoren, wie E-Mobilität oder Gebäude, der Bedarf an Erneuerbaren Energien rasant steige, werde dies allein nicht reichen, so Alexander Sauer, Leiter des Instituts für Energieeffizienz in der Produktion an der Uni Stuttgart. Mit Hilfe der Digitalisierung könne eine bessere […]

  • 18. November 2021 | stahl-online-news

    Industrie für internationalen CO2-Handel

    Wenn europäische Industrieunternehmen, die für ihren CO2-Ausstoß benötigten Zertifikate über Klimaschutzprojekte aus dem Ausland decken könnten, würden sie 215 Mrd. € pro Jahr sparen, so der europäische Unternehmensverband Businesseurope. Die EU sollte laut BDI Anreize im EU-Emissionshandel schaffen, sodass sich Minderungsanstrengungen aus internationalen Kooperationsprojekten anrechnen ließen. Die EU wolle jedoch ihr Klimaziel 2030 durch eigene […]

  • 12. November 2021 | stahl-online-news

    Sechs Vorschläge für das Erreichen der Klimaziele

    Die neue Bundesregierung müsse sechs Punkte beachten, damit die Klimaschutzbemühungen schneller zum Erfolg führen, so die Ökonomen Ottmar Edenhofer, Veronika Grimm, Andreas Löschel, Karen Pittel und Christoph Schmidt in einem gemeinsamen Beitrag. Sie schlagen z.B. einen CO2-Preis als „Leitinstrument“ vor, der Unternehmen und Haushalten einen Anreiz für Investitionen in Emissionsminderungen geben soll. Anstelle mit jährlichen […]

  • 11. November 2021 | stahl-online-news

    COP 26: Strittige Punkte weiter offen

    Kurz vor dem Ende der Weltklimakonferenz im schottischen Glasgow habe die britische Präsidentschaft des Gipfels einen ersten Entwurf für die Abschlusserklärung vorgelegt. Dieser atme durchweg den Geist von mehr Anstrengung, man sei aber noch nicht am Ziel, so Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium. Diskutiert würden insbesondere die Anhebung der nationalen Klimaziele, der Abschluss des Regelwerks […]

  • 2. November 2021 | stahl-online-news

    Transformation: Rehlinger setzt auf Unterstützung von Bund und EU

    Die Transformation der Stahlindustrie hin zu einer klimaneutralen Produktion sei nicht von heute auf morgen zu bewältigen. Daher müsse es der Stahlindustrie ermöglicht werden, für Zwischenschritte Brückentechnologien zu nutzen, so die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. Die Bundesregierung müsse nun dafür sorgen, dass die Zahlung der Förderung nicht am EU-Recht scheitere. Viele Voraussetzungen könnten nur der […]

  • 28. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Brüssel fordert mehr Klimaanstrengungen von anderen Staaten

    Die EU-Kommission wolle hinsichtlich Klimaschutz künftig nicht mehr einseitig in Vorleistung gehen, sondern fordere laut EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen auch von anderen großen Volkswirtschaften konkret darzulegen, wie sie ihre Klimaziele erreichen wollen. Die USA, Japan, Südkorea und Südafrika hätten sich bereits ebenfalls auf verbindliche Klimaziele festgelegt. Für diese Ziele müssten nun konkrete Vorhaben formuliert […]

  • 25. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Warnung vor europäischen Alleingängen im Klimaschutz

    Im Vorfeld der Weltklimakonferenz, die am kommenden Sonntag in Glasgow beginnt, warnen Manager und Wissenschaftler vor nationalen Sonderwegen im Klimaschutz. Nach Überzeugung des Kölner Verhaltensökonomen Axel Ockenfels komme es darauf an, dass sich andere Länder und Regionen ebenfalls verbindliche Klimaschutzziele setzen würden. Es müssten Signale gesetzt werden, die andere Länder zum Mitmachen motivieren. Die Idee […]