WV Stahl

Schlagwort: Kreislaufwirtschaft

26 Beiträge zum Schlagwort

  • 31. März 2022 | stahl-online-news

    EU plant Nachhaltigkeits-Label

    Die EU-Kommission habe einige Gesetzesänderungen vorgeschlagen, die bewirken sollen, dass Produkte länger halten, besser reparierbar sind und weniger Energie verbrauchen. Künftig solle ein einheitliches Label nach dem Vorbild der Energielabels über die Nachhaltigkeit von Produkten informieren. Umweltkommissar Virginijus Sinkevicius wolle fast jedes physische Gut, das im EU-Binnenmarkt angeboten werde, auf den Energieaufwand bei der Produktion […]

  • 5. Januar 2022 | stahl-online-news

    Rohstoff-Studie des RWI

    Das RWI hat im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums die Versorgung der NRW-Industrie mit den wichtigsten Primär- und Sekundärrohstoffen bis 2035 untersucht. Im Zuge der Pandemie seien laut Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Rohstoffe nur zu höheren Kosten oder gar nicht verfügbar. Zudem habe der Transformationsprozess, vor dem die NRW-Schlüsselindustrien stehen, große Auswirkungen auf den Rohstoffbedarf. Nur […]

  • 2. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Kreislaufwirtschaft für Klimaziele unverzichtbar

    Wenn es um die „Green Economy“ gehe, stehe meistens der Klimaschutz im Fokus. Es werde aber nur möglich sein, die CO2-Emissionen zu reduzieren, wenn Unternehmen weniger Material und Energien einsetzen und Verbraucher Produkte mehrfach verwenden. Wenn die EU die Kreislaufwirtschaft forcieren würde wie den Klimaschutz, könnte der Ressourcenverbrauch bis 2050 um 80 % zurückgehen. Die […]

  • 30. November 2021 | publikation

    Stahlschrott-Außenhandel 2021

       

  • 2. November 2021 | stahl-online-news

    Potenziale der Kreislaufwirtschaft

    Mit Investitionen in Höhe von 50 bis 60 Mrd. € bis zum Jahr 2040 sei eine bis zu 75-prozentige tatsächliche Kreislaufwirtschaft bei vielen Materialien in Deutschland möglich, so Alexander Meyer zum Felde von der Unternehmensberatung BCG. Eine zirkuläre Wirtschaft könne Unternehmen dauerhaft Zugang zu wichtigen Rohstoffen ermöglichen. Zudem würden Rohstoffsicherung und Klimaschutz zusammengehören. Nach Berechnungen […]

  • 20. September 2021 | stahl-online-news

    TU Wien untersucht Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen

    In Europa solle künftig mehr Abfall recycelt werden, um umweltfreundlicher und wettbewerbsfähiger zu werden. Das „Christian Doppler Labor für Design und Bewertung einer effizienten, recyclingbasierten Kreislaufwirtschaft“ an der TU Wien untersuche gemeinsam mit Unternehmenspartnern und der Montanuniversität Leoben Möglichkeiten für mehr Kreislaufwirtschaft.  Dazu sollen bestehende Methoden der Sammlung, Sortierung und Aufbereitung von Abfällen untersucht und […]

  • 17. Juni 2021 | stahl-online-news

    Positive Effekte eines effizienteren Einsatzes von Ressourcen

    Ein effizienterer Einsatz von Ressourcen würde sich positiv auf Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland auswirken und könnte zu einer geringeren Importabhängigkeit bei wichtigen Rohstoffen führen. Zudem könnten durch eine höhere Ressourceneffizienz CO2-Emissionen im Umfang von 5,5 Mio. t pro Jahr reduziert werden. Dies gehe aus der Studie „Zirkuläre Wirtschaft – Herausforderungen und Chancen für den […]

  • 1. Juni 2021 | blogbeitrag

    Fahrräder aus Stahl – Nachhaltige Begleiter im Alltag

    Ob klassisches Rennrad, puristisches Urban Bike, universelles Trekkingrad oder angesagtes Gravel Bike – die Vielfalt der Radtypen ist enorm und die Grenzen zwischen ihnen sind fließend. Allen gemein ist jedoch ihr Beitrag, den sie zu einer gesunden und nachhaltigen Fortbewegung leisten.

  • 20. April 2021 | publikation

    Kreislaufwirtschaft und Klimaschutzpolitik

       

  • 4. März 2021 | stahl-online-news

    WTO-Gruppe für nachhaltigen Handel