WV Stahl

Schlagwort: Lieferketten

37 Beiträge zum Schlagwort

  • 15. September 2021 | stahl-online-news

    Umfrage zum Wandel der Lieferstrukturen

    Bereits vor der Pandemie habe sich angedeutet, dass die weltweiten Wertschöpfungsnetzwerke vor einem tiefen Umbruch stehen. Die Corona-Krise habe die Verwerfungen verschärft. Laut einer Umfrage der Beratungsgesellschaft KPMG, strebe daher im „CEO Outlook“ mehr als die Hälfte der befragten Topmanager stabilere Einkaufsstrukturen an. Dazu sollen u.a. Produktion und Verkauf stärker regional ausgerichtet werden.

  • 20. August 2021 | stahl-online-news

    Rohstoffmangel und Lieferkettenprobleme gefährden Erholung

    Über alle Wirtschaftszweige hinweg seien 83 % der Unternehmen von Lieferproblemen bei Rohstoffen, Vorprodukten und Waren betroffen. Dies gehe aus einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter knapp 3.000 deutschen Unternehmen hervor. Rohstoffmangel und Lieferkettenprobleme würden die deutsche Wirtschaft in ihrer ganzen Breite treffen, so DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier. Diese Entwicklung könne den […]

  • 17. August 2021 | stahl-online-news

    Welthandel wächst schneller als erwartet – „Hamsterkäufe“ im Trend

    Im bisherigen Jahresverlauf habe sich der Welthandel schneller und stärker als erwartet erholt. Für das Gesamtjahr 2021 werde beim Volumen der gehandelten Waren und Dienstleistungen ein Plus von 7,7 %, beim Wert sogar ein Zuwachs um 15,9 % erwartet. Zu diesem Schluss komme die aktuelle Studie „Ship me, if you can“ des Kreditversicherers Euler Hermes. […]

  • 11. August 2021 | stahl-online-news

    Deutsche Unternehmen wollen an globalen Lieferketten festhalten

    Laut einer ifo-Studie für die Konrad-Adenauer-Stiftung wolle trotz Corona-Pandemie von 5.000 befragten Unternehmen künftig nur jedes zehnte vermehrt auf heimische Lieferketten setzen. Viele Firmen würden stattdessen planen, ihre Lagerhaltung auszubauen und die Anzahl ihrer Zulieferer zu erhöhen, so Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. Großunternehmen würden eher auf eine größere Anzahl an Zulieferern […]

  • 14. Juni 2021 | stahl-online-news

    Deutsche Industrie dringt auf verlässliche Lieferketten im Container-Seeverkehr

    Die seeverladende Industrie leide seit langem unter einer Verschlechterung der Zuverlässigkeit und der Qualität von Transportdienstleistungen. Eine mangelnde Verfügbarkeit von Containern, fehlende Transportkapazitäten und unpünktliche Schiffsankünfte würden bei steigenden Transportkosten zu sektorübergreifenden Beeinträchtigungen der Lieferketten und teilweise auch der Produktionsabläufe führen. In einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Verkehrsminister Andreas Scheuer stellen deutsche Wirtschaftsverbände, […]

  • 9. Juni 2021 | stahl-online-news

    USA wollen Lieferketten überprüfen

    Laut hochrangiger Regierungsmitarbeiter werde die US-Regierung eine „Supply Chain Trade Strike Force“ gründen, die vom US-Handelsbeauftragten geleitet werden soll. Ihre Aufgabe sei es, nach Verstößen zu suchen, die zu einer „Aushöhlung“ der Lieferketten beigetragen haben und auf die mit Handelsmaßnahmen reagiert werden könne. Zudem erwäge das Handelsministerium, Importe bestimmter Magnete aus China dahingehend zu überprüfen, […]

  • dossier

    Sorgfaltspflichten entlang der Lieferketten

    In Deutschland und Europa nimmt ein Sorgfaltspflichtengesetz immer konkreter werdende Gestalt an. Ziel dieser Regulation ist es, die Einhaltung von Menschenrechten entlang der Lieferketten zu sichern, Unternehmen stehen somit in besonderer Weise in Verantwortung. Lieferkettengesetz lässt bisherige Bemühungen unberücksichtigt Die Stahlindustrie lehnt eine solche, bislang auf freiwilliger Basis bestehende Regulation, grundsätzlich nicht ab. Der aktuelle […]