WV Stahl

Schlagwort: Nachhaltigkeitsberichterstattung

4 Beiträge zum Schlagwort

  • 29. November 2022 | stahl-online-news

    Erweiterte Pflichten zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

    Gestern habe der Rat der 27 EU-Mitgliedstaaten die Revision der sogenannten Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD) von Unternehmen gebilligt. Bisher mussten nur börsennotierte Konzerne, Banken und Versicherungen nichtfinanzielle Informationen offenlegen. Nun müssen alle Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern, über 40 Mio. € Jahresumsatz sowie mehr als 20 Mio. € Bilanzsumme […]

  • 22. Juni 2022 | stahl-online-news

    Einigung zu Offenlegungspflichten gegen Greenwashing

    Die EU habe sich auf neue Regeln für die Berichtspflicht von Großunternehmen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung geeinigt. Laut Rechtsausschuss des Parlaments sollen die Regeln als Teil einer Taxonomie für grüne Investitionen ab 2024 gelten, Greenwashing vermeiden und die Grundlage für Nachhaltigkeitsstandards auf globaler Ebene schaffen. Demnach müssen börsennotierte als auch nicht börsennotierte Unternehmen mit mehr als 250 […]

  • 26. April 2022 | stahl-online-news

    EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung europarechtswidrig?

    Wie ein Gutachten im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen aufzeige, könnten die Pläne der EU-Kommission zur Neufassung der sogenannten Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) europarechtswidrig sein. So komme Martin Nettesheim, Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Völkerrecht an der Universität Tübingen nach Prüfung der Richtlinie zu dem Ergebnis, dass Teile der geplanten Berichterstattungspflichten […]

  • 29. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU-Richtlinienvorschlag zum „Corporate Sustainable Reporting“ (CSRD)

    Die Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen des EU-Richtlinienvorschlags zum CSRD auszudehnen, zu vereinheitlichen und klarzustellen, sei zu begrüßen, so Klaus-Peter Naumann, Vorstandssprecher des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland. Positiv sei die stärkere Verankerung in der Corporate Governance der Unternehmen sowie die Ausweitung des Kreises der betroffenen Firmen. Die Stakeholder würden eine global vergleichbare Nachhaltigkeitsberichterstattung […]