WV Stahl

Schlagwort: Notfallplan Gas

11 Beiträge zum Schlagwort

  • 27. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Gasnotfallplan sieht umfangreiche Ausnahmen vor

    Bei ihrem gestrigen Sondertreffen haben sich die die 27 EU-Energieminister auf einen gemeinsamen Gasnotfallplan geeinigt. Mindestens 15 % Gas wollen die EU-Staaten von August bis März kommenden Jahres zunächst auf freiwilliger Basis, bei Ausrufung eines unionsweiten Alarms auch verpflichtend, einsparen. Möglich sei die Einigung durch umfangreiche Entschärfungen des ursprünglichen Kommissionsvorschlags geworden. So enthalte der jetzt […]

  • 26. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Notfallplan Gas vor Abstimmung

    Im Vorfeld der heutigen Sondersitzung der Energieminister sei der Gasnotfallplan der EU-Kommission noch in entscheidenden Punkten von den 27 EU-Botschaftern angepasst worden. So sehe der jüngste Entwurf der tschechischen Ratspräsidentschaft zahlreiche Ausnahmen für Länder vor, die nicht an das europäische Gas- oder Stromnetz angeschlossen sind. Weitere Ausnahmen sollen Gas betreffen, das für kritische Sektoren wie […]

  • 21. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU stellt Notfallplan Gas vor

    Wie aus dem gestern von der EU-Kommission vorgestellten Notfallplan Gas hervorgehe, sollen die Mitgliedstaaten ihren Gasverbrauch von August 2022 bis März 2023 freiwillig um 15 % reduzieren. Im Fall eines „EU-Alarms“, der bei einer extremen Gasknappheit von der Behörde ausgerufen oder von mindestens drei EU-Staaten beantragt werden kann, solle sie das Recht erhalten, den Mitgliedsländern […]

  • 20. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU plant verbindliches Energie-Einsparziel

    Angesichts der aktuellen Energiekrise plane die EU-Kommission notfalls ein verpflichtendes Energie-Einsparziel für alle Mitgliedstaaten. Wie aus dem neuen Entwurf des Notfallplans Gas hervorgehe, hätten die Mitgliedstaaten zunächst die Möglichkeit, die Energieeinsparungen auf freiwilliger Basis zu erreichen. Falls es die Lage erfordern sollte, könne die Kommission jedoch auch ein verbindliches Energiesparziel festlegen. Voraussetzung hierfür sei die […]

  • 15. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Kriterien für Gas-Notfallversorgung

    Die EU-Kommission wolle am 20. Juli einen Plan vorstellen, der das Risiko eines unkontrollierten Gas-Ausfalls senken soll, falls Russland seine Gaslieferungen einstellt. Wie aus einem Entwurf hervorgehe, empfehle die Kommission vier Kriterien, nach denen die EU-Staaten entscheiden sollen, welche industriellen Verbraucher vom Netz genommen werden. Dies seien die gesellschaftlichen Auswirkungen einer Produktionsunterbrechung, die Folgen für […]

  • 14. Juli 2022 | stahl-online-news

    Debatte um Priorisierung bei Gas-Mangellage

    Die Erwägungen von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck, im Fall einer Priorisierung der Gaszuteilung die Folgen einer langfristigen Unterbrechung von industrieller Produktion zu berücksichtigen und auch private Kunden bei Gaseinsparungen in die Pflicht zu nehmen, habe eine heftige Debatte ausgelöst. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken dränge etwa auf den Vorrang von Privathaushalten vor der Industrie. Die […]

  • 13. Juli 2022 | stahl-online-news

    Solidarität bei Gas-Mangellage

    Im Fall eines dauerhaften Gasmangels solle die Industrie laut Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck nicht automatisch benachteiligt werden. Die europäischen Vorgaben müssten dann eventuell nachgeschärft werden. Niemand solle frieren, aber auch private Haushalte müssten ihren Beitrag leisten. Andernfalls käme es zu massiven Folgen für Industrie und Gesamtwirtschaft. Die Bundesregierung arbeite mit Hochdruck daran, mit anderen […]

  • 24. Juni 2022 | stahl-online-news

    Reaktionen auf Gas-Alarmstufe

    Das Ausrufen der Alarmstufe des Notfallplans Gas durch Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sei nachvollziehbar, um auf die zunehmend ernste Versorgungslage zu reagieren, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Die politisch getriebene Reduktion der russischen Gaslieferungen stelle Gesellschaft und Industrie vor immense Herausforderungen. Es sei vernünftig, die damit verbundenen Lasten fair zu verteilen. In einem Gastkommentar empfehlen […]

  • 18. Mai 2022 | stahl-online-news

    Gas-Lieferstopp – Mögliche Kriterien für Abschaltungen

    Im Fall eines Lieferstopps bei russischem Gas würde die sogenannte SoS-Verordnung der EU aus dem Jahr 2017 greifen, so Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur. Demnach würden private sowie Kleinstverbraucher vorrangig versorgt werden. Gewerbebetriebe, die nicht mehr als 1,5 Mio. Kilowattstunden im Jahr verbrauchen wie z. B. Bäckereien und Supermärkte sowie größere Verbraucher wie Krankenhäuser und […]

  • 5. Mai 2022 | stahl-online-news

    Notfallmaßnahmen bei Gasengpässen müssen EU-konform sein

    Die sogenannte SoS-Verordnung der EU gebe vor, dass im Fall eines Engpasses auf dem Gasmarkt vorrangig private Haushalte und soziale Einrichtungen versorgt werden müssen. An diesen Rechtsrahmen müsse sich Deutschland halten, erklärt Charlotte Kreuter-Kirchhof, Professorin an der Universität Düsseldorf und Direktorin des dortigen Instituts für Energierecht. Auch ein Lossystem, mit dem es dem Zufall überlassen […]