WV Stahl

Schlagwort: OECD

14 Beiträge zum Schlagwort

  • 10. August 2022 | stahl-online-news

    Geringeres Wachstum erwartet

    Nachdem BDI-Präsident Siegfried Russwurm noch im Juni dieses Jahres von einem Wirtschaftswachstum von 1,5 % im laufenden Jahr ausgegangen sei, befürchte er nun eine weitere Verringerung. Risikofaktoren seien neben den stark steigen Kosten für Erdgas die deutliche Zinserhöhung in den USA und deren Folgen für die Konjunkturentwicklung im größten deutschen Exportmarkt sowie das schwache Wirtschaftswachstum […]

  • 9. Juni 2022 | stahl-online-news

    OECD senkt Konjunktur-Prognose

    Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine habe die Erholung der pandemiegeschwächten Konjunktur gebremst, so die OECD bei der Vorstellung ihres Wirtschaftsausblicks. Demnach werde sich das weltweite Wachstum in diesem Jahr nur um 3 % erhöhen und 2023 um 2,8 %. Im Dezember war die OECD für dieses Jahr ausgegangen noch von 4,5 %. Für Deutschland […]

  • 2. Dezember 2021 | stahl-online-news

    OECD erwartet kräftiges Wachstum der deutschen Wirtschaftsleistung

    Laut Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD werde sich das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2022 voraussichtlich um 3,9 % erhöhen. Für das zu Ende gehende Jahr erwarte sie ein Wachstum von 2,8 %, für 2023 ein Plus von 2,2 %. Unsicherheitsfaktoren seien die Corona-Pandemie, Engpässe bei wichtigen Vorleistungen im Verarbeitenden Gewerbe sowie die Inflation.

  • 22. September 2021 | stahl-online-news

    OECD erwartet geringeres Wachstum

    Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwarte für Deutschland aufgrund von Lieferengpässen in der Industrie für das laufende Jahr lediglich ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 2,9 %, nachdem sie im Frühjahr noch von 3,3 % ausgegangen sei. Vor dem Hintergrund verbesserter Aussichten für Frankreich, Italien und Spanien würden die Ökonomen der OECD für […]

  • 2. Juni 2021 | stahl-online-news

    OECD rechnet mit starkem Wachstum

    Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prognostiziere, werde das globale Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 5,8 % und in 2022 um 4,4 % steigen. Dies wäre das stärkste Wachstum der Weltwirtschaft seit 1973, so Laurence Boone, Chefökonomin der OECD. Boone habe in diesem Zusammenhang davor gewarnt, die staatlichen Hilfsprogramme zu früh zu […]

  • 1. Oktober 2020 | stahl-online-news

    OECD warnt vor Stahlüberkapazitäten

  • 2. September 2020 | stahl-online-news

    Malmström als OECD-Generalsekretärin nominiert