WV Stahl

Schlagwort: OECD

11 Beiträge zum Schlagwort

  • 22. September 2021 | stahl-online-news

    OECD erwartet geringeres Wachstum

    Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwarte für Deutschland aufgrund von Lieferengpässen in der Industrie für das laufende Jahr lediglich ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 2,9 %, nachdem sie im Frühjahr noch von 3,3 % ausgegangen sei. Vor dem Hintergrund verbesserter Aussichten für Frankreich, Italien und Spanien würden die Ökonomen der OECD für […]

  • 2. Juni 2021 | stahl-online-news

    OECD rechnet mit starkem Wachstum

    Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prognostiziere, werde das globale Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 5,8 % und in 2022 um 4,4 % steigen. Dies wäre das stärkste Wachstum der Weltwirtschaft seit 1973, so Laurence Boone, Chefökonomin der OECD. Boone habe in diesem Zusammenhang davor gewarnt, die staatlichen Hilfsprogramme zu früh zu […]

  • 1. Oktober 2020 | stahl-online-news

    OECD warnt vor Stahlüberkapazitäten

  • 2. September 2020 | stahl-online-news

    Malmström als OECD-Generalsekretärin nominiert

  • 28. März 2019 | stahl-online-news

    OECD besorgt über Stahlüberkapazitäten

    Niedrige Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft, eine nachlassende Stahlnachfrage und eine nahezu unveränderte Stahlerzeugungskapazität führen zu anhaltenden Überkapazitäten im Stahlsektor, so das OECD Steel Committee nach seinem Treffen (25.-26.03.19). Nach aktuellen Daten sei die weltweite Kapazität der Stahlerzeugung 2018 mit 2,23 Mrd. t nahezu unverändert geblieben. Das Global Forum on Steel Excess Capacity müsse die vereinbarten […]

  • 7. März 2019 | stahl-online-news

    OECD senkt Konjunkturprognose

    Die Konjunktur im Euroraum hat sich nach Beurteilung der (OECD) deutlich abgeschwächt. In dem gestern veröffentlichten Konjunkturbericht wird für den gesamten Euroraum lediglich ein Wachstum der Wirtschaftsleistung von 1 % im laufenden Jahr (nach zuletzt 1,8 % im November 2018) prognostiziert. Für die Bundesrepublik Deutschland gehen die Experten von einem noch stärkeren Rückgang aus. Erwartet […]