WV Stahl

Schlagwort: Protektionismus

8 Beiträge zum Schlagwort

  • 26. Januar 2021 | stahl-online-news

    „Buy American“-Dekret soll US-Unternehmen stärken

  • 27. Juli 2020 | stahl-online-news

    WTO zur Entwicklung bei Handelsbeschränkungen

  • 19. Juni 2020 | stahl-online-news

    EU sieht zunehmenden Protektionismus

    Die EU-Kommission hat in ihrem neuen Jahresbericht zu Handelsbarrieren (Stand Ende 2019) 438 Hindernisse für Handel und Investitionen im außereuropäischen Ausland registriert. Zunehmend seien Sektoren von hoher Bedeutung für Firmen aus der EU betroffen. Die EU verzeichne einen zunehmenden Protektionismus.Die Corona-Krise wachse sich zu einer Protektionismus-Krise aus, so der Industrieverband DIHK. Jedes zweite Unternehmen mit […]

  • 1. April 2019 | stahl-online-news

    Handelsgespräche: Merkel für schnelles EU-Verhandlungsmandat

    Sie hoffe, dass es unter den EU-Staaten schnell zu einer Einigung bezüglich eines Verhandlungsmandates für neue Handelsgespräche mit den USA komme, so Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Eröffnung der Hannover Messe. Bisher werde ein Mandat der Mitgliedstaaten vor allem von den Franzosen blockiert, die eine Marktöffnung im Agrarsektor fürchten, so EU-Diplomaten. Merkel forderte dazu auf, […]

  • 18. Januar 2019 | medieninformation

    Klares Votum der EU-Mitgliedstaaten für EU-Safeguards – Schutz vor Umleitungseffekten ist jedoch nicht ausreichend

    In der Sitzung des Safeguard-Committees am 16. Januar 2019 haben die EU-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit einer Umwandlung der vorläufigen EU-Safeguards in endgültige Maßnahmen zugestimmt. „Allerdings werden die beschlossenen Maßnahmen die Stahlindustrie nicht ausreichend vor den massiven Handelsumlenkungen schützen können. Die EU-Stahlindustrie wird weiterhin durch den US-Protektionismus belastet werden“, kommentiert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung […]

  • 12. Juni 2018 | stahl-online-news

    Handelsstreit: EU gesprächsbereit – aber nicht auf Konfrontationsbasis

    Die EU sei bereit, über Ungleichgewichte im Handel zu reden. Dies könne aber nicht in Form einer Konfrontation geschehen, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hoffe auf ein Treffen mit US-Präsident Trump in den nächsten Wochen, bei dem beide Seiten ihre Statistiken über Handelsströme abgleichen und versuchen könnten, sich auf eine Faktenbasis zu einigen. […]

  • 25. Januar 2018 | stahl-online-news

    Strafzölle: US-Wirtschaftsminister kündigt weitere Schutzmaßnahmen an

    US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross hat am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos die von der US-Regierung erlassenen Strafzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen verteidigt und weitere Schutzmaßnahmen, etwa im Stahlsektor, angekündigt. Die USA seien an freiem und fairem Handel interessiert, würden aber schon seit einiger Zeit in einem Handelskrieg leben. Die amerikanischen Truppen würden jetzt gegen die Festungen […]