WV Stahl

Schlagwort: Sanktionen

16 Beiträge zum Schlagwort

  • 17. November 2022 | stahl-online-news

    Sanktionen: Aktualisierter Gesetz-Entwurf für Gegenmaßnahmen

    Die EU-Kommission wolle noch in diesem Jahr ein Gesetz beschließen, dass es ihr ermögliche, auf ökonomische Erpressungsversuche anderer Länder mit Sanktionen zu reagieren. Der aktuelle Gesetzentwurf für das sogenannte „Anti-Coercion-Instrument“ sei gestern von den EU-Botschaften angenommen worden und müsse nun mit den Vorstellungen des EU-Parlaments in Einklang gebracht werden. Gegenüber dem ursprünglichen Entwurf würden die […]

  • 31. Oktober 2022 | stahl-online-news

    DIW und IfW: Sanktionen dauerhaft wirksam

    Einer gemeinsamen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zufolge, habe die Umsetzung von Sanktionen einer globalen Staatengemeinschaft gegen den Iran im Jahr 2012 und gegen Russland im Jahr 2014 Erfolg gezeigt. Sie hätten zu einer Erhöhung der wirtschaftlichen Kosten des Ziellandes sowie zur Reduzierung der Kosten für […]

  • 6. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Achtes Sanktionspaket gegen Russland beschlossen

    Die EU-Staaten haben als Reaktion auf die Scheinreferenden in ukrainischen Gebieten und deren Annexion durch Russland ein weiteres Sanktionspaket beschlossen. Dieses sehe u. a. einen Preisdeckel für russisches Öl vor, der weltweit wirken solle. Ein Wert für den Preisdeckel sei noch nicht festgelegt worden. Die Öleinfuhren aus Russland in die EU sollen am 5. Dezember […]

  • 29. September 2022 | stahl-online-news

    Neue Sanktionen mit Ölpreisdeckel

    Die EU-Kommission habe gestern ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland als Reaktion auf die jüngste Teilmobilmachung und die Scheinreferenden in der Ukraine vorgeschlagen. Im Mittelpunkt des nunmehr achten Pakets solle ein Preisdeckel für russisches Öl stehen, den die EU und ihre G-7-Partner weltweit durchsetzen wollen. Details zum Ölpreisdeckel seien noch nicht bekannt. Vor einem europaweiten Preisdeckel […]

  • 5. September 2022 | stahl-online-news

    EU-Sanktionen gegen Stahl aus Russland zu lückenhaft

    Die europäischen Länder gehören auch nach Einführung der kriegsbedingten Sanktionen zu den größten Abnehmern von Stahlprodukten aus Russland. So gingen laut Zoll-Statistiken bis Juni 40 % aller ausgewiesenen Stahl-Exporte aus Russland in die EU. Möglich machen dies Ausnahmeregelungen und Schlupflöcher in Gesetzen. Beispielsweise fallen Zwischenprodukte, sogenanntes Halbzeug wie Brammen und Knüppel, nicht unter die entsprechende […]

  • 24. Juni 2022 | stahl-online-news

    G7-Gipfel berät über globale Krisenlage

    Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrieländer sowie der Partnerländer Indien, Indonesien, Südafrika, Argentinien und Senegal werden vom 26. bis 28. Juni im bayerischen Elmau zusammenkommen, um über die aktuellen Krisenthemen zu beraten. Teilnehmen werden zudem die Präsidenten der EU-Kommission und des EU-Rats sowie internationale Organisationen wie der IWF, die OECD, die WTO und […]

  • 13. Mai 2022 | stahl-online-news

    Russische Sanktionen behindern Gasfluss

    Nachdem die Ukraine bereits den Gasfluss durch die Transit-Pipeline gedrosselt habe, würden jetzt auch noch russische Sanktionen gegen 31 deutsche Gasunternehmen die Gasversorgung behindern. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck halte die betroffene Gasmenge von 10 Mio. Kubikmetern pro Tag für „kompensierbar“. Laut Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, würden die ausbleibenden Gasmengen aktuell über den europäischen […]

  • 11. Mai 2022 | stahl-online-news

    Durchsetzung von Sanktionen soll erleichtert werden

    Das Bundeskabinett habe den Gesetzentwurf eines ersten Sanktionsdurchsetzungsgesetzes beschlossen. Dieser soll noch in dieser Woche in erster Lesung im Bundestag beraten werden. Das Gesetz solle u. a. die behördlichen Zuständigkeiten und Befugnisse für die Sanktionsdurchsetzung erweitern und eine effektive Umsetzung der Sanktionen in Deutschland sicherstellen.

  • 6. April 2022 | stahl-online-news

    EU-Kommission schlägt Kohle-Embargo vor

    EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen habe gestern das fünfte Paket von Wirtschaftssanktionen gegen Russland vorgestellt, das u. a. ein Importverbot für russische Kohle im Wert von 4 Mrd. € beinhalte. Die EU-Mitgliedstaaten müssen noch ihre Zustimmung erteilen.