WV Stahl

Schlagwort: Studie

81 Beiträge zum Schlagwort

  • 9. April 2019 | stahl-online-news

    Irena-Studie: bis 2050 könnte Ökostrom 86 % des globalen Strombedarfs decken

    Nach einer neuen Studie der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energie (Irena) könnten bis 2050 86 % des weltweit benötigten Stroms aus erneuerbaren Energien kommen. Der zentrale Energieträger mit einem Anteil von 50 % (derzeit 20%) wäre dann Elektrizität. Dazu müssten bis 2050 rund 1 Mrd. E-Mobile unterwegs sein und Strom verstärkt zum Heizen und zur […]

  • 22. März 2019 | stahl-online-news

    Studie zur Rolle von Stahl in der E-Mobilität

    Das Handelsblatt Research Institute hat eine Studie veröffentlicht, die die Entwicklung der Mobilität vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität beleuchtet. Thematisiert werden z.B. die Anforderungen, die die E-Mobilität an die Komponenten eines Fahrzeugs sowie an das Sicherheitskonzept stellt und die Rolle des Leichtbaus. So habe sich der Trend zur maximalen Gewichtsreduktion durch Verwendung von Werkstoffen wie Aluminium […]

  • 18. März 2019 | stahl-online-news

    Studie: European Political Strategy Center empfiehlt aktivere Industriepolitik

    Das European Political Strategy Center (EPSC), die Denkfabrik der EU-Kommission, gibt in einer neuen Studie Empfehlungen für eine aktivere Industriepolitik in der EU. Die EU müsse die Bedingungen für heimische Unternehmen verbessern und gleichzeitig stärker gegen unfaire Praktiken vorgehen. Notwendig sei eine neue Balance aus Offenheit und Schutz. Die Politik müsse zunächst entscheiden, welche Sektoren […]

  • 14. März 2019 | stahl-online-news

    Neue Studien des Öko-Instituts zum Kohleausstieg

    Das Öko-Institut hat in 2 Studien, die heute veröffentlicht werden sollen, die Auswirkungen der Empfehlungen der Kohlekommission analysiert. Demnach stellen die Vorschläge der Kommission insgesamt ein „zielführendes Ergebnis“ dar. Die Klimaziele würden erreicht, wenn die Nebenbedingungen wie der Ausbau der erneuerbaren Energien, der Netzausbau und die Unterstützung der Kraft-Wärme-Kopplung erfüllt würden. (Tagesspiegel Backround Energie & […]

  • 7. März 2019 | stahl-online-news

    Studie: chinesische Investitionen in Europa zurückgegangen

    Chinesische Investitionen in der EU sind 2018 mit 17,3 Mrd. € im Vergleich zum Vorjahr um rund 40 % gefallen und lagen damit auf dem niedrigsten Wert seit 2014, heißt es in einer aktuellen Studie des Mercator Institute for China Studies (Merics) und der Rhodium Group. Dies spiegelt laut Studie den weltweiten Rückgang chinesischer Investitionen […]

  • 25. Februar 2019 | stahl-online-news

    Studie: Auswirkungen der Digitalisierung des Welthandels auf globale Lieferketten

    Das McKinsey Global Institut (MGI) beschäftigt sich in der neuen Studie „Globalization in Transition: The Future of Trade and Value Chains“ mit der Neugestaltung globaler Lieferketten durch grenzüberschreitende Datenströme und neue Technologien wie digitale Plattformen, das Internet der Dinge und KI. Die Intensität im Güterhandel gehe zurück, während der Handel mit Services um 60 % […]

  • 20. Februar 2019 | stahl-online-news

    IW: Neue Studie zu Entwicklung energieintensiver Industrien

    Aktuelle Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) belegen, dass sich das Bruttoanlagevermögen der energieintensiven Industrien in Deutschland seit der Jahrhundertwende schwächer entwickelt hat als in der gesamten Industrie. Zu den energieintensiven Industrien zählen unter anderem die Branchen Stahl, Chemie und Papier. Seit 2002 sei das Bruttoanlagevermögen in den energieintensiven Industrien durchweg geschrumpft. Für diese […]

  • 21. November 2018 | stahl-online-news

    KfW-Studie: Trump Mitverursacher des deutschen Leistungsbilanzüberschusses

    US-Präsident Trump begründe seinen Zollstreit mit der EU mit dem hohen Leistungsbilanzüberschuss der Deutschen. Die deutschen Überschüsse im Handel mit den USA, die in die Leistungsbilanz mit eingehen, würden amerikanische Arbeitsplätze vernichten. Der von US-Präsident Trump initiierte Handelskonflikt mit der EU trage aber dazu bei, dass Deutschland seine Überschüsse nur langsam zurückführen könne, so die […]

  • 5. September 2018 | stahl-online-news

    Studie prognostiziert baldigen Durchbruch der E-Mobilität

    Nach einer neuen Studie des Beratungsunternehmens McKinsey könnte das Interesse an Elektromobilen in Deutschland bald steigen. Denn die Gesamtbetriebskosten von E-Autos (Anschaffung und Betriebskosten) würden sinken, die Reichweiten der neuesten Elektromobile steigen und bis 2025 sollen zudem 100 neue Fahrzeugtypen zur Auswahl stehen. Dadurch würden Elektrofahrzeuge für immer mehr Nutzergruppen attraktiv, so McKinsey. Auf einen […]

  • 1. August 2018 | stahl-online-news

    US-Konsumenten bevorzugen hochfeste Stähle für den Fahrzeugbau

    Eine neue Studie vom Marktforschungsinstitut Lab42 hat ergeben, dass US-amerikanische Konsumenten Stahl als Werkstoff für den Fahrzeugbau gegenüber anderen Werkstoffen bevorzugen. Neben dem Faktor Sicherheit seien Festigkeit und Beständigkeit wichtige Merkmale, die ein Fahrzeug aufweisen müsse. Stahl erfülle diese Anforderungen am besten. Eine Studie von Ducker Worldwide zeige zudem, dass die Stahlindustrie große Fortschritte bei […]