WV Stahl

Schlagwort: Unternehmen

208 Beiträge zum Schlagwort

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    DIHK für Entlastung von Unternehmen

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) halte die hohe Steuerlast in Deutschland für einen eklatanten Wettbewerbsnachteil und warne vor der Abwanderung von Investoren. Die durchschnittliche Belastung für Unternehmen habe 2020 laut dem Bundeszentralamt für Steuern bei 30 % gelegen. Der EU-Durchschnitt liege bei knapp 20,7 %. In einem Maßnahmenkatalog schlage der DIHK der künftigen Bundesregierung […]

  • 2. September 2021 | stahl-online-news

    Umfrage: Mehrheit der Unternehmenschefs optimistisch

    Nach einer Umfrage des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG unter 1325 internationalen Vorstandsvorsitzenden seien 60 % der Befragten im Hinblick auf die Entwicklung der Weltwirtschaft zuversichtlich oder sehr zuversichtlich. Demnach würden 69 % der Unternehmenschefs planen, über Fusionen, Übernahmen, Joint Ventures oder strategische Allianzen zu wachsen. Davon würden 87 % in den kommenden drei Jahren mithilfe […]

  • 11. August 2021 | stahl-online-news

    Deutsche Unternehmen wollen an globalen Lieferketten festhalten

    Laut einer ifo-Studie für die Konrad-Adenauer-Stiftung wolle trotz Corona-Pandemie von 5.000 befragten Unternehmen künftig nur jedes zehnte vermehrt auf heimische Lieferketten setzen. Viele Firmen würden stattdessen planen, ihre Lagerhaltung auszubauen und die Anzahl ihrer Zulieferer zu erhöhen, so Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. Großunternehmen würden eher auf eine größere Anzahl an Zulieferern […]

  • 13. Juli 2021 | stahl-online-news

    EU-Lieferkettengesetz soll strenger ausfallen als deutsche Fassung

    Das Umweltministerium habe in einem Brief an die EU gefordert, dass das in Arbeit befindliche europäische Lieferkettengesetz einige Punkte, die in der im Juni verabschiedeten deutschen Regelung fehlen, ausgleichen müsse. Demnach solle ein europäisches Gesetz gegen Menschenrechtsverletzungen nicht nur die vorgelagerte Lieferkette und den eigenen Geschäftsbereich von Unternehmen erfassen, sondern auch die nachgelagerte Lieferkette. Zudem […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    Lieferkettengesetz – hohe Akzeptanz, aber Sorge um Wettbewerbsfähigkeit

    Jedes vierte deutsche Unternehmen erwarte aufgrund des beschlossenen Lieferkettengesetzes eine Verschlechterung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Dies gehe aus einer im Frühjahr vom F.A.Z.-Institut im Auftrag der HypoVereinsbank durchgeführten Umfrage unter 125 Entscheidern von deutschen Unternehmen zum Lieferkettengesetz hervor. Vor allem Mittelständler würden Wettbewerbsnachteile und zusätzlichen bürokratischen Aufwand fürchten. Trotzdem sei die Akzeptanz für das Thema hoch.

  • 1. Juli 2021 | stahl-online-news

    Strategische Wasserstoff-Partnerschaften zwischen Unternehmen und Start-ups

    In Deutschland habe sich die Dynamik bei Gründungen von Wasserstoff-Start-ups seit 2015 enorm erhöht. Seitdem seien 41 der 57 Start-ups in diesem Bereich entstanden. Das Ruhrgebiet und München würden dabei als Cluster mit jeweils 17,5 % hervorstechen. Zu diesem Ergebnis komme eine Studie der RAG-Stiftung und des Bundesverbands Deutsche Start-ups, die heute veröffentlicht werde. Die […]

  • 18. Juni 2021 | stahl-online-news

    ifo Institut kritisiert neues Klimaschutzgesetz

    Das geplante Klimaschutzgesetz der Bundesregierung enthalte zu kurzfristig ausgelegte Beschlüsse, die das Erreichen langfristiger Klimaziele erheblich verteuern würden, so das ifo Institut. Jahresgenaue Emissionsziele könnten negative Auswirkungen auf die Innovationstätigkeit von Unternehmen haben. Die Ziele für die Wirtschaftssektoren abzuschaffen könne dagegen die Kosten für das Erreichen der Klimaziele in der gesamten Volkswirtschaft verringern. Nicht immer […]

  • 9. Juni 2021 | stahl-online-news

    Verlängerung der Corona-Überbrückungshilfe bis Ende September

    Die Bundesregierung habe sich darauf geeinigt, die Wirtschaftshilfen für besonders belastete Unternehmen in der Corona-Krise, die bisher bis Ende Juni befristet seien, bis Ende September zu verlängern. Im Rahmen der Überbrückungshilfe III erhalten Firmen und Soloselbständige Zuschüsse zu betrieblichen Fixkosten, wenn sie coronabedingt einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 % verzeichnen. Vergleichswert sei der jeweilige Monat […]

  • 5. Mai 2021 | stahl-online-news

    Gesetz soll Übernahmen durch subventionierte Konzerne verhindern

    EU-Kommissionsvizepräsidentin und Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager wolle heute einen Gesetzentwurf vorlegen, mit dem verhindert werden soll, dass Unternehmen mithilfe von Subventionen aus Drittstaaten Firmen in der EU erwerben. Unternehmen müssen sich demnach Übernahmen vorab genehmigen lassen, wenn sie in den vorangegangen drei Jahren Subventionen von mehr als 50 Mio. € aus einem Nicht-EU-Land erhalten haben und […]

  • 26. März 2021 | stahl-online-news

    Lieferkettengesetz: Verbände für Nachbesserungen