WV Stahl

Schlagwort: Unternehmen

209 Beiträge zum Schlagwort

  • 22. Mai 2018 | stahl-online-news

    Metinvest an AM-Standorten interessiert

    Der ukrainische Stahl- und Minenkonzern Metinvest plane, für einige der von ArcelorMittal zum Verkauf gestellten Unternehmen ein Gebot einzureichen. Es gehe um die Werke Galati (Rumänien), Skopje (Mazedonien) und Piombino (Italien). Metinvest könnte ArcelorMittal mit dem italienischen Stahlunternehmen Marcegaglia ein gemeinsames Gebot unterbreiten. (Platts SBB Daily Briefing 21.05.18)

  • 9. Mai 2018 | stahl-online-news

    Tata Steel Europe trennt sich von 5 Sparten

    Tata Steel Europe will sich von 5 Geschäftsbereichen mit insgesamt 1100 Beschäftigten trennen, die nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens zählen. Zu den zum Verkauf stehenden Geschäftseinheiten gehören die Stahlunternehmen Cogent (UK), Firsteel (UK), Tata Steel Instanbul Metals (Türkei) und das Engineering Steels Service Centre (Wolverhampton, UK). (PM Tata Steel Europe und handelsblatt.com 08.05.18, FAZ und […]

  • 9. Mai 2018 | stahl-online-news

    Einigung bei EEG-Eigenstromversorgung

    Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat gestern die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager im Bundeswirtschaftsministerium getroffen. Dabei wurde eine Grundsatzeinigung zur EEG-Eigenversorgung erzielt. Demnach sollen KWK-Neuanlagen mit einer Größe unter 1 MW sowie über 10 MW auch künftig nur 40 % der EEG-Umlage zahlen. Auch alle KWK-Neuanlagen in der stromintensiven Industrie zahlen 40 % der EEG-Umlage. Altanlagen sollen wegen des […]

  • 8. Mai 2018 | stahl-online-news

    Schmolz + Bickenbach mit gutem Start

    Der Spezialstahlhersteller Schmolz + Bickenbach hat im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2018 ein bereinigtes EBITDA von 70,3 Mio. € erzielt (+5,6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Unter dem Strich erreichte der Stahlproduzent ein Konzernergebnis von 59 Mio. € nach 16,5 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr strebt Schmolz + Bickenbach unverändert ein bereinigtes EBITDA zwischen […]

  • 7. Mai 2018 | stahl-online-news

    Dr. Hubert Schmidt neuer WSM-Präsident

    Die WSM-Mitgliederversammlung hat am 03.05.18 Dr. Hubert Schmidt einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Er führt das stahlverarbeitende Familienunternehmen Hubert Stüken GmbH & Co. KG in Rinteln. Das Unternehmen gilt als weltweit führend im Bereich Tiefziehteile aus Metall und produziert an Standorten in Deutschland, den USA, der Tschechischen Republik und China. Dr. Schmidt folgt auf Dr. […]

  • 27. April 2018 | stahl-online-news

    Stahl ist Werkstoff für großserielle Fahrzeug-Produktion

    Im Großvolumensegment werde der Werkstoff Stahl dominierend bleiben, so Dr. Oliver Schauerte, Leiter der Konzernforschung für Werkstoffe und Fertigungsverfahren bei Volkswagen. Stahl sei insofern „Leichtbauwerkstoff der Stunde“, als die Stahlindustrie zusammen mit den Autoherstellern in den letzten 10 Jahren erhebliche Fortschritte bei neuen Stahlgüten gemacht habe. Stahl werde auch im Elektroauto eine große Rolle spielen, […]

  • 12. April 2018 | stahl-online-news

    Aperam übernimmt VDM Metals

    Die ehemalige thyssenkrupp-Tochter VDM Metals, die vor 3 Jahren an den Finanzinvestor Lindsay Goldberg Vogel verkauft wurde, geht nun an Aperam, Luxemburger Produzent von rostfreiem Stahl und Elektroblech. VDM Metals werde von Aperam mit deren Sparte Alloys & Specialities kombiniert und es entstehe ein führender Anbieter von Speziallegierungen. VDM Metals werde inklusive Schulden mit 596 […]

  • 6. April 2018 | stahl-online-news

    BHP Billiton verlässt die World Coal Association

    BHP Billiton ist mit der Klimapolitik der World Coal Association nicht einverstanden. Aus diesem Grund verlässt das Bergbauunternehmen den Verband der Kohleindustrie nun. BHP Billiton hatte bereits im Dezember angekündigt, seine Mitgliedschaft zu prüfen. Im letzten Jahr hatte der Verband Australien aufgefordert, die Ziele für eine saubere Energieerzeugung aufzugeben. (MBI Stahl Aktuell 06.04.18)

  • 5. April 2018 | stahl-online-news

    Stellenabbau bei SMS

    Die SMS group will bis 2020 rund 570 Stellen abbauen. Damit reagiert der deutsche Anlagenbauer auf die seiner Einschätzung nach schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Markt des metallurgischen Anlagen- und Maschinenbaus. Das Unternehmen sehe sich zu weiteren Kapazitäts- und Personalanpassungen gezwungen. Die hohen Überkapazitäten würden den Stahlherstellern nur geringe Neuinvestitionen im metallurgischen Anlagenbau erlauben. Dies führe […]

  • 4. April 2018 | stahl-online-news

    AM und Nippon Steel reichen Offerte für Essar Steel ein

    Die Stahlkonzerne ArcelorMittal und Nippon Steel haben ein Übernahmeangebot für das insolvente indische Unternehmen Essar Steel unterbreitet. ArcelorMittal und die japanische Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp hatten die gemeinsame Offerte bereits Anfang März angekündigt und zu diesem Zweck ein Joint Venture gegründet. Mit dem gemeinsamen Übernahmeangebot konkurrieren sie im Bieterverfahren mit Vedanta Resources und […]