WV Stahl

Schlagwort: Unternehmen

253 Beiträge zum Schlagwort

  • 6. Dezember 2021 | stahl-online-news

    IW-Umfrage: Unternehmen zuversichtlich für 2022

    Laut einer aktuellen Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter 2.800 Unternehmen erwarte die Mehrheit der Befragten trotz steigender Corona-Infektionszahlen und anderer Herausforderungen branchenübergreifend für das kommende Jahr eine bessere wirtschaftliche Lage. Demnach rechne etwa die Hälfte der Unternehmen mit einer höheren Geschäftstätigkeit als in diesem Jahr, lediglich 15 % würden einen Einbruch erwarten.

  • 30. November 2021 | stahl-online-news

    DIHK fordert mehr Anreize für Investitionen

    Aktuell würden laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) nur noch 35 % der Industrieunternehmen Investitionen in neue Produkte planen. Anfang des Jahres seien es noch 37 % gewesen. Bei den Ausrüstungsinvestitionen würden in diesem Jahr der Umfrage zufolge nur 90 % des Vorkrisenniveaus von 2019 erreicht. Zudem wolle mehr als jedes zehnte […]

  • 17. November 2021 | stahl-online-news

    Weniger ausländische Investitionen geplant

    Einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unter 360 Finanzvorständen international tätiger Konzerne zufolge, plane derzeit nur jedes fünfte Unternehmen, in den nächsten fünf Jahren eine größere Investition von mehr als 10 Mio. Euro in Deutschland zu tätigen. Vor vier Jahren hätte dies noch ein Drittel der befragten Unternehmen bejaht. Als größtes Investitionshemmnis würde die mangelhafte digitale […]

  • 15. November 2021 | stahl-online-news

    Eigene Ökostrom-Kraftwerke für zuverlässige Stromversorgung

    Nach Ergebnissen einer Umfrage des Ifo-Instituts unter 1.700 deutschen Unternehmen im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen verfüge bereits mehr als ein Drittel der Firmen über Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien. Weitere 26 % würden dies für die nächsten drei Jahre planen. Demnach sei der Anteil der Familienunternehmen mit eigenem Ökostrom-Kraftwerk mit knapp 37 % höher als […]

  • 30. September 2021 | stahl-online-news

    Erwartungen der Unternehmen an die künftige Bundesregierung

    Die deutschen Unternehmen erwarten von der künftigen Bundesregierung u. a. ein besseres Umfeld für ihre Investitionen. Dies gehe aus dem vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) veröffentlichten IHK-Unternehmensbarometer zur Bundestagswahl 2021 hervor, für das rund 3.500 Betriebe aus allen Branchen und Regionen der IHKs befragt worden seien. Ohne eine leistungsfähige digitale Infrastruktur und eine schnelle […]

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    DIHK für Entlastung von Unternehmen

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) halte die hohe Steuerlast in Deutschland für einen eklatanten Wettbewerbsnachteil und warne vor der Abwanderung von Investoren. Die durchschnittliche Belastung für Unternehmen habe 2020 laut dem Bundeszentralamt für Steuern bei 30 % gelegen. Der EU-Durchschnitt liege bei knapp 20,7 %. In einem Maßnahmenkatalog schlage der DIHK der künftigen Bundesregierung […]

  • 2. September 2021 | stahl-online-news

    Umfrage: Mehrheit der Unternehmenschefs optimistisch

    Nach einer Umfrage des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG unter 1325 internationalen Vorstandsvorsitzenden seien 60 % der Befragten im Hinblick auf die Entwicklung der Weltwirtschaft zuversichtlich oder sehr zuversichtlich. Demnach würden 69 % der Unternehmenschefs planen, über Fusionen, Übernahmen, Joint Ventures oder strategische Allianzen zu wachsen. Davon würden 87 % in den kommenden drei Jahren mithilfe […]

  • 11. August 2021 | stahl-online-news

    Deutsche Unternehmen wollen an globalen Lieferketten festhalten

    Laut einer ifo-Studie für die Konrad-Adenauer-Stiftung wolle trotz Corona-Pandemie von 5.000 befragten Unternehmen künftig nur jedes zehnte vermehrt auf heimische Lieferketten setzen. Viele Firmen würden stattdessen planen, ihre Lagerhaltung auszubauen und die Anzahl ihrer Zulieferer zu erhöhen, so Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. Großunternehmen würden eher auf eine größere Anzahl an Zulieferern […]

  • 13. Juli 2021 | stahl-online-news

    EU-Lieferkettengesetz soll strenger ausfallen als deutsche Fassung

    Das Umweltministerium habe in einem Brief an die EU gefordert, dass das in Arbeit befindliche europäische Lieferkettengesetz einige Punkte, die in der im Juni verabschiedeten deutschen Regelung fehlen, ausgleichen müsse. Demnach solle ein europäisches Gesetz gegen Menschenrechtsverletzungen nicht nur die vorgelagerte Lieferkette und den eigenen Geschäftsbereich von Unternehmen erfassen, sondern auch die nachgelagerte Lieferkette. Zudem […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    Lieferkettengesetz – hohe Akzeptanz, aber Sorge um Wettbewerbsfähigkeit

    Jedes vierte deutsche Unternehmen erwarte aufgrund des beschlossenen Lieferkettengesetzes eine Verschlechterung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Dies gehe aus einer im Frühjahr vom F.A.Z.-Institut im Auftrag der HypoVereinsbank durchgeführten Umfrage unter 125 Entscheidern von deutschen Unternehmen zum Lieferkettengesetz hervor. Vor allem Mittelständler würden Wettbewerbsnachteile und zusätzlichen bürokratischen Aufwand fürchten. Trotzdem sei die Akzeptanz für das Thema hoch.