WV Stahl

Schlagwort: Wasserstoff

160 Beiträge zum Schlagwort

  • 26. Januar 2022 | stahl-online-news

    Habeck: EU soll globaler Leitmarkt für nachhaltige Produkte werden

    Anlässlich seines Antrittsbesuchs in Brüssel erklärte Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, gemeinsam mit der EU-Kommission und der französischen Ratspräsidentschaft die EU zum ersten klimaneutralen Kontinent und zum globalen Leitmarkt für nachhaltige und innovative Produkte und Dienstleistungen machen zu wollen. Für die benötigten grünen Spitzentechnologien solle die Zusammenarbeit in der EU vertieft werden. Habeck […]

  • 19. Januar 2022 | stahl-online-news

    Habeck will Unternehmen bei Transformation unterstützen

    Die Transformation der Wirtschaft solle so umgesetzt werden, dass energieintensive Branchen nicht aus Deutschland und der EU vertrieben werden, so Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz auf dem Handelsblatt Energie-Gipfel. Der Wandel zu einer klimaneutralen Wirtschaft solle durch Important Projects of Common European Interest (IPCEI) und andere Förderprogramme begleitet werden. Mit Differenzverträgen sollen nicht […]

  • 18. Januar 2022 | stahl-online-news

    EU-Taxonomie-Vorschlag kontraproduktiv für Energiewende

    Der aktuelle Vorschlag der EU-Kommission, wonach künftig nur solche Gaskraftwerke als nachhaltig im Sinne der Taxonomie eingestuft werden, die bereits ab 2026 mindestens 30 % Wasserstoff oder Biogas verbrennen, alarmiere die deutsche Industrie. Bliebe es bei diesem Kriterium, drohten der deutschen Energiewende bis 2030 unverzichtbare Backup-Kapazitäten zu fehlen, so Carsten Rolle, Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik […]

  • meldung

    Nationaler Wasserstoffrat: Stahlindustrie braucht wirksamen Carbon-Leakage-Schutz

    Mit drei neuen Stellungnahmen hat sich der Nationale Wasserstoffrat zu zentralen politischen Entscheidungsprozessen im Fit-for-55-Paket der EU geäußert, die für die Stahlindustrie von besonderer Bedeutung sind.

  • 17. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Corona-Konjunkturprogramm: Einige Fördermaßnahmen noch nicht bewilligt

    Teile des im Juni 2020 vorgestellten Corona-Konjunkturprogramms seien noch immer nicht in Kraft. Vier Vorhaben aus dem Konjunkturprogramm seien bis heute nicht von der EU-Kommission bewilligt worden und hätten daher noch nicht umgesetzt werden können. Dies betreffe u. a. eine Förderung für Wasserstoff-Projekte (IPCEI Wasserstoff) sowie das Wasserstoff-Förderprogramm H2Global.

  • 16. Dezember 2021 | stahl-online-news

    EU-Vorschläge zum Gasmarkt

    Die EU-Kommission hat gestern im Rahmen des Fit for 55-PaketsVorschläge zum europäischen Gasmarkt und -transport mit dem Ziel der schrittweisen Integration von Wasserstoff in das europäische Gassystem vorgelegt. Um die Wasserstoffnutzung in der Industrie zu fördern, sollen demnach nur Gase als emissionsarm bezeichnet werden, die mindestens 70 % weniger Emissionen verursachen als Erdgas. Die Beimischung […]

  • 15. Dezember 2021 | medieninformation

    Fit for 55: Vorschläge zum Gasmarkt gehen in die richtige Richtung – Klarer Rahmen für Transformation bisher nicht erkennbar

    Das Fit for 55-Paket der EU-Kommission definiert Maßnahmen und Instrumente, um die ambitionierten Ziele des Green Deal zu erreichen. In diesem Rahmen hat die EU-Kommission jetzt ihre Vorschläge zum europäischen Gasmarkt und -transport mit dem Ziel der schrittweisen Integration von Wasserstoff in das europäische Gassystem vorgelegt. Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Eine […]

  • 8. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Wasserstoff-Einsatz in der Stahlindustrie ermöglicht erhebliche CO2-Minderungen

    Die neue Bundesregierung sollte in ihren ersten 100 Tagen auf die Transformation der Stahlindustrie einen Schwerpunkt legen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Denn mit Blick auf die Klimaziele sollten zuerst jene Bereiche unterstützt und gefördert werden, in denen schnell und mit großem Hebel substanzielle CO2-Minderungen erzielt werden können. Dazu gehöre die Stahlproduktion, […]

  • 25. November 2021 | stahl-online-news

    Klima-Pläne der künftigen Ampelkoalitionäre

    Der 177 Seiten umfassende Koalitionsvertrag der künftigen Ampelkoalition sehe u.a. vor, aus dem Ministerium für Wirtschaft und Energie ein Wirtschafts- und Klimaschutzministerium zu bilden. Auf Kohleverstromung solle möglichst schon 2030 statt wie bisher geplant 2038 verzichtet werden. Deutschland solle bis 2030 Leitmarkt für Wasserstofftechnologien werden und 15 Mio. voll­elek­trisch betrie­be­ne Autos auf seine Stra­ßen brin­gen. […]

  • 19. November 2021 | stahl-online-news

    EU-Wettbewerbspolitik soll grüne Transformation unterstützen

    Die von Deutschland und Frankreich geforderte Neuausrichtung der Wettbewerbspolitik, hin zu weniger engen Kontrollmaßstäben in der Fusionskontrolle und zur Förderung europäischer Champions, werde laut einer gestern veröffentlichten Mitteilung der EU-Kommission vorerst nicht umgesetzt. Sie sei überzeugt, dass wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit aus offenen Märkten mit gesundem Wettbewerb entstehe, so Margrethe Vestager, Wettbewerbskommissarin und Vizepräsidentin der EU-Kommission. Nach […]