WV Stahl

Schlagwort: Wirtschaft

975 Beiträge zum Schlagwort

  • 25. Januar 2018 | stahl-online-news

    Strafzölle: US-Wirtschaftsminister kündigt weitere Schutzmaßnahmen an

    US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross hat am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos die von der US-Regierung erlassenen Strafzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen verteidigt und weitere Schutzmaßnahmen, etwa im Stahlsektor, angekündigt. Die USA seien an freiem und fairem Handel interessiert, würden aber schon seit einiger Zeit in einem Handelskrieg leben. Die amerikanischen Truppen würden jetzt gegen die Festungen […]

  • 23. Januar 2018 | stahl-online-news

    HKM: aktiv gegen Fachkräftemangel

    Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) haben seit 2014 die Zahl der Auszubildenden kontinuierlich erhöht. Aktuell werden in dem Duisburger Industrieunternehmen in allen 3 Ausbildungsjahren rund 150 Jugendliche ausgebildet. Dabei werde der Schwerpunkt auf Ausbildungsfelder gelegt, für die im Unternehmen ein Bedarf besteht. Das Hüttenwerk bleibe trotz schwieriger gewordenem Umfeld ein attraktiver Arbeitgeber. Stahl werde auch […]

  • 23. Januar 2018 | stahl-online-news

    British Steel verkauft Blechwalzwerk

    British Steel werde sein Blechwalzwerk in Scunthorpe, das im Dezember 2015 die Produktion eingestellt hat, nicht wieder in Betrieb nehmen, sondern verkaufen. (PM British Steel 19.01.18 und Platts SBB Daily Briefing 22.01.18)

  • 22. Januar 2018 | stahl-online-news

    tk: höhere Dividende in Aussicht gestellt

    Mittelfristig werde thyssenkrupp höhere Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge erzielen. Damit werde auch wieder eine höhere Dividende möglich, so Konzernchef Heinrich Hiesinger am 19.01.18 auf der Hauptversammlung in Bochum. Beim jährlichen Strategiedialog von Vorstand und Aufsichtsrat im Mai sollen die Ziele des Konzerns konkretisiert werden. (faz.net und handelsblatt.com 19.01.18, Börsen-Zeitung, FAZ, SZ, Die Welt und RP […]

  • 22. Januar 2018 | stahl-online-news

    Schmolz + Bickenbach: höheres Angebot für Asco

    Der Spezialstahlproduzent Schmolz + Bickenbach erhöht seine Offerte für die Übernahme wesentlicher Vermögenswerte von Asco Industries von 135 auf 195 Mio. €. Darin enthalten sind 82 Mio. € (bisher 64 Mio. €) für Investitionen in die Produktionsstätten von Asco Industries in den nächsten 4 Jahren. Das Angebot schließt nun auch den Standort Fos-sur-Mer mit ein. […]

  • 19. Januar 2018 | stahl-online-news

    tk-Chef gegen Zerschlagung des Konzerns

    thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat sich gegen die von Finanzinvestor Cevian geforderte Zerschlagung des Konzerns ausgesprochen. Thyssenkrupp werde nicht eindimensional geführt, so Hiesinger. Natürlich schaffe der Vorstand Wert für die Aktionäre, handele dabei aber immer gleichermaßen im Interesse der Kunden und Mitarbeiter des Unternehmens. (HB 19.01.18)

  • 17. Januar 2018 | stahl-online-news

    voestalpine und Partner bauen größte industrielle Wasserstoffpilotanlage

    Das Amt der oberösterreichischen Landesregierung hat als zuständige UVP-Behörde kürzlich den Bau der weltweit größten Pilotanlage zur CO2-freien Herstellung von Wasserstoff am voestalpine-Standort Linz genehmigt. Die EU fördert das „H2FUTURE“-Projekt, mit dem künftig u.a. an den Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff in den einzelnen Prozessstufen der Stahlherstellung geforscht wird, mit 18 Mio. €. Das Projektkonsortium besteht aus […]

  • 15. Januar 2018 | stahl-online-news

    Eder soll Aufsichtsratschef von Infineon werden

    Voestalpine-Chef Wolfgang Eder soll auf der Hauptversammlung des Halbleiter-Konzerns Infineon im Februar in den Aufsichtsrat einziehen. Mittelfristig solle er das Gremium führen. (PM Infineon 12.01.18, Börsen-Zeitung, FAZ, SZ und RP 13.01.18, HB 15.01.18)

  • 12. Januar 2018 | stahl-online-news

    US-Stahlimporte: Handelsministerium schließt Untersuchung ab

    Das US-Handelsministerium hat die Untersuchung, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit gefährden, abgeschlossen und Präsident Donald Trump einen Bericht vorgelegt. Trump hat nun 90 Tage Zeit, um über mögliche Handlungen zu entscheiden. Die Untersuchung wurde im April 2017 eingeleitet. Ergebnisse des Berichtes wurden noch nicht bekannt gegeben. (reuters.com 12.01.18)

  • 11. Januar 2018 | stahl-online-news

    IG Metall fordert Regeln gegen Dumping

    Knut Giesler, Chef der IG Metall in Nordrhein-Westfalen, fordert Maßnahmen gegen Dumping-Preise auf dem Weltmarkt: „Die Stahlwerke in Deutschland gehören zu den umweltfreundlichsten der Welt“, so Giesler. „Deshalb wäre es ökologisch und ökonomisch unsinnig, die Stahlherstellung weiter in andere Regionen der Welt zu verlagern. Vielmehr braucht es wirksame Regeln gegen Dumping-Preise auf dem Weltmarkt.“ (sz.de […]