WV Stahl

Schlagwort: WTO

115 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. November 2018 | stahl-online-news

    Drohende US-Autozölle – EU-Handelskommissarin mahnt USA zur Kooperation

    Aus EU-Kreisen heiße es, US-Präsident Trump könne schon in der kommenden Woche Zölle in Höhe von 25 % auf Autoimporte aller Pkw-Typen aus allen Ländern außer Kanada und Mexiko verhängen, so Medien. Der entsprechende Untersuchungsbericht des US-Handelsministeriums liege Trump vor. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström habe die USA auf dem „EU Trade Policy Day“ am 27.11.18 in […]

  • 27. November 2018 | stahl-online-news

    Vorschläge für eine WTO-Reform

    Die EU hat zusammen mit 11 anderen wichtigen Mitgliedern der WTO, darunter China, Indien, Kanada und Mexiko, Vorschläge für eine Reform der WTO unterbreitet. Die Staaten wollen u.a. festschreiben, dass Fälle künftig innerhalb von 90 Tagen verhandelt werden, Schiedsrichter nur bestimmte Fälle nach dem Ende ihrer Amtszeit weiterverhandeln dürfen und die Berufungsinstanz nicht nationale Gesetze […]

  • 23. November 2018 | stahl-online-news

    Zahl der Handelshürden auf Rekordhoch

    Die Zahl der weltweit erlassenen Handelsbeschränkungen habe sich in den vergangenen Monaten auf einen Rekordwert erhöht. Laut WTO seien Waren im Wert von 481 Mrd. USD betroffen. Der Wert sei zwischen Mai und Oktober 2018 mehr als sechsmal so hoch wie in den sechs Monaten davor. Eine Zunahme in diesem Ausmaß habe es seit 2012 […]

  • 22. November 2018 | stahl-online-news

    WTO überprüft US-Stahlzölle

    Das Streitschlichtungsgremium der WTO wird nach Aufforderung der WTO-Mitglieder China, EU, Kanada, Mexiko, Norwegen, Russland und Türkei prüfen, ob die 25%igen US-Zölle auf Stahl den Regeln der WTO entsprechen. Die USA rechtfertigen ihre Strafzölle im Rahmen der US-Section 232 mit der der nationalen Sicherheit. Die Antragsteller sehen sie als reine Schutzmaßnahmen, die nicht gerechtfertigt seien. […]

  • 21. November 2018 | stahl-online-news

    Antidumpingzoll wegen Staatshilfen

    Die EU-Kommission habe erstmals einen Antidumpingzoll gegen ein chinesisches Unternehmen verhängt, da dieses im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative Pekings von unerlaubten Subventionen profitiert habe. Es gehe um den Reifenhersteller CNRC, der erst durch die Staatshilfe in der Lage gewesen sei, den italienischen Wettbewerber Pirelli zu übernehmen. Während US-Präsident Trump durch Strafzölle auf chinesische Exportwaren Peking dazu […]

  • 30. Oktober 2018 | stahl-online-news

    EU-Handelsministertreffen am 09.11.

    Beim nächsten Treffen der EU-Handelsminister am 09.11.18 werde es u.a. um die Modernisierung der WTO gehen. Die Vorbereitungen für die nächste Runde der Handelsgespräche zwischen der EU und den USA sollen separat bei einem Arbeitsessen thematisiert werden. Das nächste Meeting zwischen EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer sei zwischen dem 22.11. und dem […]

  • 29. Oktober 2018 | stahl-online-news

    Ehemaliger WTO-Generaldirektor erwartet anhaltende Rivalität zwischen den USA und China

    Wenn US-Präsident Trump versuche, die USA zu de-globalisieren, würde dies enorme Kosten verursachen, so Pascal Lamy, von 2005 bis 2013 Generaldirektor der WTO. Er erwartet, dass die geopolitischen Spannungen zwischen den USA und China für die nächsten 20 oder 30 Jahre anhalten. Eine Vertiefung der Beziehungen zwischen Japan und der EU könnte dazu einen Ausgleich […]

  • 26. Oktober 2018 | stahl-online-news

    WTO vor Reform

    Am 25.10.18 haben sich 13 WTO-Mitglieder getroffen, um über eine Reform der Organisation zu sprechen. Insbesondere im Hinblick auf das Streitbeilegungssystem sei die Situation in der Organisation nicht länger tragbar. Es werde eine voll funktionsfähige WTO angestrebt, die allen Mitgliedern zugutekommt, heißt es in einem gemeinsamen Kommuniqué. Dies könne nur durch nachhaltiges und politisches Engagement […]

  • 18. Oktober 2018 | stahl-online-news

    Handelskonflikt: EU erwartet keine Einigung bis Jahresende

    Die EU habe noch nicht begonnen, mit den USA offiziell über ein Zollabkommen zu verhandeln. Bisher seien die USA mehr an Gesprächen über regulatorische Fragen interessiert, so EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ergänzte, sie seien hinsichtlich eines Handelsabkommens für alle Bereiche außer der Landwirtschaft offen. Ziel seien niedrigere Zölle. Man setze sich mit der […]

  • 16. Oktober 2018 | stahl-online-news

    Malmström: Handelsgespräche im Bundeswirtschaftsministerium

    EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat gestern mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in Berlin über die Modernisierung der WTO, die Ausgestaltung der Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA sowie den Stand der Verhandlungen über bilaterale Handelsabkommen der EU gesprochen. In Deutschland werde jeder dritte Arbeitsplatz vom Handel getragen, in der Industrie sogar jeder zweite, so Peter Altmaier. […]