WV Stahl

Schlagwort: Wirtschaft

975 Beiträge zum Schlagwort

  • 11. Juni 2021 | stahl-online-news

    US-Handelsverbände fordern Beendigung der Stahlzölle nach Section 232

    Die Coalition of American Metal Manufacturers and Users habe US-Präsident Joe Biden im Namen von 32 US-Industrieverbänden in einem Schreiben vom 9. Juni 2021 dazu aufgefordert, die Stahlzölle nach Section 232 aufzuheben. Diese Zölle würden kleinen Familienunternehmen schaden, die Beziehungen zu ausländischen Handelspartnern zerstören und Vergeltungszölle provozieren. Zudem würden die Zölle, die der heimischen Stahlindustrie […]

  • 8. Juni 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaft kritisiert Lieferkettengesetz

    In der heutigen Sitzung der Unionsfraktion werde es anlässlich eines Brandbriefs des Verbands Die Familienunternehmer an die Unionsabgeordneten erneut Redebedarf über das Sorgfaltspflichtengesetz geben. In dem Brief werde u.a. angesichts unsicherer Rechtsbegriffe im Gesetzestext vor unkalkulierbaren Risiken für Unternehmen gewarnt. Die Wirtschaftsvereinigung Metalle weise darauf hin, dass das Gesetz in seiner jetzigen Planung „zu einem […]

  • 31. Mai 2021 | stahl-online-news

    Modernisierung der deutschen Außenhandelspolitik gefordert

    Die deutsche Außenhandelsförderung müsse sich am strategischen Interesse der Bundesrepublik orientieren und nicht an oft realitätsfremden Ursprungsregeln. Dies fordern Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft sowie Stefan Liebing und Bodo Liesenfeld, die Chefs des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft und des Lateinamerika Vereins in einem Papier. Die Außenwirtschaftspolitik müsse in Deutschland und auf EU-Ebene […]

  • 28. Mai 2021 | stahl-online-news

    Einigung beim umstrittenen Lieferkettengesetz

    Union und SPD haben sich gestern darauf geeinigt, dass im Gesetzestext zum Lieferkettengesetz eine zivilrechtliche Haftung von Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen explizit ausgeschlossen werde. Das Gesetz könne nun im Juni im Bundestag verabschiedet werden. Dagegen müsse der Entwurf für das EU-Lieferkettengesetz laut einem unabhängigen Überprüfungsgremium der EU-Kommission neu geschrieben werden. Justizkommissar Didier Reynders und Binnenmarktkommissar Thierry […]

  • 20. Mai 2021 | stahl-online-news

    Lieferengpässe könnten wirtschaftliche Erholung gefährden

    Einige Güter seien in den vergangenen Wochen so knapp geworden, dass es zu Lieferschwierigkeiten gekommen sei. Dies gehe aus einer Blitzumfrage des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) unter 23 Branchenverbänden hervor. Die Engpässe könnten einen schnellen Aufschwung nach der Corona-Krise gefährden. Zu den Ursachen für die gegenwärtige Lieferproblematik zähle u.a. die deutlich gestiegene Nachfrage nach […]

  • 18. Mai 2021 | stahl-online-news

    Abstimmung über Lieferkettengesetz vertagt

    Am 20.05.21 sollte der Bundestag abschließend über das Lieferkettengesetz beraten. Nun sei die Abstimmung laut mehrerer Fraktionen von der Tagesordnung gestrichen worden. Begründet werde dies mit der Unklarheit über die zivilrechtliche Haftung, die ausgeschlossen werden müsse. Das sei noch nicht geschehen, so Unionskreise.

  • 17. Mai 2021 | stahl-online-news

    Kurzarbeit bis Jahresende verlängert

    Arbeitsminister Hubertus Heil habe der Regierung einen Verordnungsentwurf zur Abstimmung vorgelegt, wonach Unternehmen auch im 2. Halbjahr 100 % der Sozialversicherungsbeiträge für ihre Kurzarbeiter aus öffentlichen Kassen erstattet bekommen sollen, ohne den Kurzarbeitern dafür Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen zu müssen. Nach den bisherigen Sonderregeln sei dies lediglich bis Ende Juni möglich. Betriebe, die Kurzarbeitern keine Weiterbildung anböten, […]

  • 12. Mai 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaft moniert Eile beim neuen Klimaschutzgesetz

    Der Unmut der Wirtschaft über die Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes wachse. So hätten die Verbände für eine Stellungnahme zum Entwurf des Gesetzes so gut wie keine Zeit gehabt. Es fehle ein durchdachter Plan, der alle Beteiligten im Blick habe, kritisiere das Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Im Übrigen habe das Bundesverfassungsgericht nicht gefordert, das Ziel der […]

  • 11. Mai 2021 | stahl-online-news

    Institut für CO2-arme Industrieprozesse eröffnet

    Mit dem Institut für CO2-arme Industrieprozesse ist gestern eine neue Einrichtung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Cottbus digital eröffnet worden. Es soll in den kommenden Jahren Lösungen für eine wirtschaftlich tragfähige Transformation von Industrie- sowie von Kraftwerks-Prozessen in kohlenstoffarme Technologien erforschen. In Brandenburg konzentriere sich das neue Institut auf die Simulation […]

  • 7. Mai 2021 | stahl-online-news

    Reaktionen auf geplante Verschärfung nationaler Klimaziele

    Der Entwurf zum neuen Bundes­kli­ma­schutz­ge­setz von Umwelt­mi­nis­te­rin Svenja Schul­ze gebe die CO2-Minderungsziele und die zuläs­si­gen Emis­si­ons­men­gen für die einzelnen Sektoren von 2031 bis 2039 detailliert vor. Demnach soll die Indus­trie den CO2-Ausstoß bis 2030 um mehr als ein Drit­tel auf 119 Mio. t reduzieren. Bis 2040 seien nur noch 35 Mio­. t geplant. In den […]