WV Stahl
medieninformation

Rohstahlproduktion in Deutschland – Jahresbilanz 2021

Erstmals seit drei Jahren ist die Rohstahlproduktion in Deutschland 2021 wieder angestiegen. Mit einem Zuwachs von 12 Prozent auf 40,1 Millionen Tonnen wurde die Grenze von 40 Millionen Tonnen knapp überschritten. Dieser Anstieg kann jedoch die Verluste aus den Jahren 2018-2020 nicht ausgleichen: Insgesamt lag die Erzeugung im Jahr 2021 noch immer sieben Prozent unter dem Niveau von 2017 (43,3 Millionen Tonnen).

  in Tsd t Veränderung zum Vor­jahres­monat in Tsd t* Veränderung zum Vor­jahres­zeitraum*
Rohstahl gesamt 3.140    0,1% 40.066 12,3%
Oxygenstahl 2.536    6,2% 27.975 15,9%
Elektrostahl    604 -19,5% 12.091   4,8%
Roheisen 2.284    2,5% 25.674 14,3%
Warmgewalzte Stahlerzeugnisse 2.404   -8,4% 34.786 12,5%
Quelle: WV Stahl       *Januar bis
  Dezember 2021


Die Wirtschaftsvereinigung Stahl informiert monatlich über die Entwicklung der Rohstahl­erzeugung in Deutschland. Zusätzlich veröffentlicht der Verband einmal im Quartal Hintergrundinformationen zur Stahlkonjunktur in Deutschland inklusive Grafiken zu den wichtigsten Kernindikatoren, darunter auch die Auftragseingänge Walzstahl. Weitere Daten zur Stahlindustrie stellt die WV Stahl im Statistischen Jahrbuch Stahl zur Verfügung.