WV Stahl

Schlagwort: Konjunktur

224 Beiträge zum Schlagwort

  • 23. September 2022 | stahl-online-news

    Weltrohstahlproduktion im August bei 150,6 Mio. t

    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im August 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat um 3 % auf 150,6 Mio. t zurückgegangen. Die chinesische Rohstahlproduktion erhöhte sich dagegen um 0,5 % auf 83,9 Mio. t.

  • 22. September 2022 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion im August 2022

    Der Abwärtstrend bei der Rohstahlerzeugung in Deutschland hat sich im August 2022 fortgesetzt. Mit rund 2,9 Mio. t wurden ca. 2 % weniger Rohstahl als im Vorjahresmonat hergestellt. Im Zeitraum von Januar bis August 2022 liegt die Rohstahlproduktion knapp 5 % unter dem entsprechenden Wert des Vorjahres.

  • 21. September 2022 | medieninformation

    Rohstahlproduktion in Deutschland: August 2022

    Der Abwärtstrend bei der Rohstahlerzeugung in Deutschland hat sich im August 2022 fortgesetzt. Mit rund 2,9 Millionen Tonnen wurden ca. 2 Prozent weniger Rohstahl als im Vorjahresmonat hergestellt. Im Zeitraum von Januar bis August 2022 liegt die Rohstahlproduktion knapp 5 Prozent unter dem entsprechenden Wert des Vorjahres.   in Tsd t Veränderung zum Vor­jahres­monat in […]

  • 20. September 2022 | stahl-online-news

    Rezession erwartet

    Laut Monatsbericht der Deutschen Bundesbank für September würden sich infolge der weiterhin äußerst angespannten Lage bei der Energieversorgung die Anzeichen für eine Rezession mehren. Erwartet werden ein deutlicher, breit angelegter und länger anhaltender Rückgang der Wirtschaftsleistung. Auch der BDI rechne in seinem jüngsten Quartalsbericht mit einer schweren Rezession in den nächsten Monaten, die sich auf […]

  • 22. August 2022 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion im Juli 2022

    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland befindet sich weiter im Rückwärtsgang. Im Juli 2022 liegt sie bei knapp 3 Mio. t und damit 2 % unter dem bereits schwachen Vorjahresmonat. Im Zeitraum von Januar bis Juli 2022 wurden rund 5 % weniger Rohstahl hergestellt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

  • 19. August 2022 | medieninformation

    Rohstahlproduktion in Deutschland: Juli 2022

    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland befindet sich weiter im Rückwärtsgang. Im Juli 2022 liegt sie mit knapp 3 Millionen Tonnen 2 Prozent unter dem bereits schwachen Vorjahresmonat. Im Zeitraum von Januar bis Juli 2022 wurden rund 5 Prozent weniger Rohstahl hergestellt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.   in Tsd t Veränderung zum Vor­jahres­monat in Tsd t* Veränderung […]

  • 18. August 2022 | stahl-online-news

    Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe auf neuem Höchststand

    Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe sei nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Juni 2022 im Vergleich zum Vormonat kalender- und saisonbereinigt um 0,5 % gestiegen. Gegenüber Juni 2021 erhöhte er sich um 14,1 %. Damit habe der Auftragsbestand des Verarbeitenden Gewerbes einen neuen Höchststand seit Beginn der Erfassung im Jahr 2015 erreicht. […]

  • 12. August 2022 | stahl-online-news

    Hohe Gaspreise: Gefahr für Hunderttausende Arbeitsplätze

    Nach Simulationsrechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) werde sich im Fall einer Verdoppelung des Gaspreises im Herbst die Inflationsrate um einen Prozentpunkt im Jahresdurchschnitt 2022 und um fast 4 Prozentpunkte im nächsten Jahr erhöhen. Zudem könnten in diesem Jahr rund 30.000 und im kommenden Jahr sogar 307.000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren.

  • 12. August 2022 | stahl-online-news

    Mögliche konjunkturelle Auswirkungen durch Rhein-Niedrigwasser

    Das Rhein-Niedrigwasser beeinflusse laut Konjunkturexperten nicht nur die Binnenschifffahrt, sondern auch die Industrieproduktion. Nach Berechnungen zu den Folgen des Niedrigwassers im Jahr 2018 nehme die Produktion um etwa 1 % ab, wenn die Pegelstände an der Messstelle Kaub die kritische Marke von 78 cm für einen Zeitraum von 30 Tagen unterschritten haben, so Prof. Stefan […]

  • 10. August 2022 | stahl-online-news

    Geringeres Wachstum erwartet

    Nachdem BDI-Präsident Siegfried Russwurm noch im Juni dieses Jahres von einem Wirtschaftswachstum von 1,5 % im laufenden Jahr ausgegangen sei, befürchte er nun eine weitere Verringerung. Risikofaktoren seien neben den stark steigen Kosten für Erdgas die deutliche Zinserhöhung in den USA und deren Folgen für die Konjunkturentwicklung im größten deutschen Exportmarkt sowie das schwache Wirtschaftswachstum […]