WV Stahl

Schlagwort: Politik

48 Beiträge zum Schlagwort

  • 24. Januar 2019 | stahl-online-news

    AKK verspricht wirtschaftsfreundlichen Kurs der CDU

    CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer versprach im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums in Davos, an dem sie teilnimmt, einen wirtschaftsfreundlichen Kurs ihrer Partei. Die CDU müsse Vorschläge machen, wie die Klimaziele umgesetzt werden sollen, ohne dass Deutschland deindustrialisiert wird. Kramp-Karrenbauer wolle zudem etwas für Unternehmen tun, indem beispielsweise die Unternehmenssteuer reformiert und der Solidaritätszuschlag abgeschafft werden soll. (HB 24.01.19)

  • 11. Januar 2019 | stahl-online-news

    BDI-Positionspapier: härterer Umgang mit China gefordert

    Der BDI hat ein Positionspapier („Partner und systemischer Wettbewerber – Wie gehen wir mit Chinas staatlich gelenkter Volkswirtschaft um?“) mit 54 Forderungen veröffentlicht. Darin fordert der Verband eine härtere Gangart der Politik gegenüber China. Das Land sei zwar Deutschlands wichtigster Handelspartner, aber zunehmend auch ein Konkurrent. Der BDI erwarte keine Entwicklung Chinas hin zu einer […]

  • 9. November 2018 | stahl-online-news

    Deutsche Wirtschaft geht auf Distanz zu China

    Die Hoffnung vieler deutscher Manager und Politiker, dass sich China dem Modell der westlichen Marktwirtschaft anpassen werde, sei enttäuscht worden, so Friedolin Strack, beim BDI für internationale Märkte zuständig. Unter Präsident Xi Jinping gehe der Trend eindeutig in Richtung einer Staatswirtschaft und darauf müsse reagiert werden. Der BDI erstelle deshalb ein „China-Papier“, das den Strategiewechsel […]

  • 22. Oktober 2018 | stahl-online-news

    Stahlgipfel: Allianz will sich Herausforderungen in Energie- und Klimapolitik sowie im internationalen Handel stellen

    Auf dem heutigen 1. Nationalen Stahlgipfel in Saarbrücken wollen die Stahl-Bundesländer eine Allianz gründen, um sich verstärkt für die Belange der Branche in Berlin und Brüssel einzusetzen. Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, fordert eine Erneuerung des Regelwerks der WTO, gerade im Bereich wettbewerbsverzerrender Subventionen, damit das durch sie verursachte Problem der weltweiten Überkapazitäten […]

  • 10. Juli 2018 | stahl-online-news

    NRW-Stahlgipfel: mehr Rückhalt für die Branche gefordert

    Der Stahlgipfel habe gezeigt, dass Arbeitnehmer, Unternehmer, Wissenschaftler und die Politik an einem Strang ziehen, um den Stahlstandort NRW innovativ und klimaschonend weiterzuentwickeln. Dazu seien eine sichere Energieversorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen und faire Lösungen im Handelskonflikt der EU mit den USA notwendig, so NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. Die Stahlindustrie brauche auch in Brüssel eine starke industriepolitische […]

  • 29. März 2018 | stahl-online-news

    NRW-Stahlgipfel geplant

    NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart plane, den ursprünglich für Dezember vorgesehenen Stahlgipfel noch vor der Sommerpause nachzuholen. Er lade Arbeitgeber, Gewerkschaften, Vertreter von Verbänden und Politik zu Gesprächen über die Stahlindustrie in NRW ein. Das Treffen soll auch eine Vorbereitung auf den nationalen Stahlgipfel im Herbst sein. Die NRW-Landesregierung strebe beim Stahl eine Zusammenarbeit mit dem Saarland, […]

  • 16. März 2018 | stahl-online-news

    Ministerpräsidentenkonferenz unterstützt Stahlindustrie

    In Brüssel fand am 15.03.18 unter Leitung des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans eine Konferenz der Bundesländer statt. Die Ministerkonferenz kritisierte deutlich die aktuellen Strafzölle der US-Regierung gegen Stahl- und Aluminiumexporte. Die EU-Kommission solle das von der WTO vorgesehene Schutzklausel-Instrument (Safeguards) zum Schutz des Freihandels einsetzen. Die Ministerkonferenz sende mit der Entschließung ein starkes Signal für […]

  • 15. März 2018 | stahl-online-news

    Reaktionen auf den Handelskonflikt

    EU-Kommissionspräsident Donald Tusk hat US-Präsident Donald Trump dazu aufgerufen, die Handelsgespräche mit der EU wieder aufzunehmen. Er appellierte an Trump: „Treiben Sie Handel, nicht Krieg, Herr Präsident.“ Die EU wolle einen Freundeskreis mit Partnern weltweit schmieden, so die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström am 14.03. vor dem EU-Parlament in Straßburg. Die EU-Kommission prüfe, ob sie gemeinsam mit […]