WV Stahl

Schlagwort: Gasversorgung

36 Beiträge zum Schlagwort

  • 4. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Gas-Auktionsmodell sollte Bedürfnisse der Industrie berücksichtigen

    Laut der Trading Hub Europe GmbH (THE) seien bis zum 29. September noch keine Angebote von industriellen Verbrauchern für die ab dem 1. Oktober geplanten Gas-Auktionen eingegangen. Mit dem Auktionsmodell soll verhindert werden, dass einzelnen Verbrauchern das Gas abgedreht werden muss, um einen Zusammenbruch der Versorgung zu umgehen. Um Zwangsmaßnahmen zu vermeiden, sollen Firmen Gasmengen, […]

  • 4. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Gaspreisdeckel – schnelle Umsetzung erforderlich

    Die von der Politik vorgelegte Finanzierungslösung für eine Gaspreisbremse mit einem Volumen von bis zu 200 Mrd. € sei ein starkes und wichtiges Signal der Sicherheit für die Menschen und die Wirtschaft, so die drei Vorsitzenden der Kommission Erdgas und Wärme BDI-Präsident Siegfried Russwurm, die Wirtschaftsweise Veronika Grimm und Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, […]

  • 27. September 2022 | stahl-online-news

    Pläne zur „Midcat-Pipeline“ in Diskussion

    Mit der künftig auf Flüssigerdgas (LNG) basierenden Energieversorgung Europas wachse die Notwendigkeit, dieses u. a. von den sechs spanischen LNG-Terminals nach West- und Mitteleuropa weiterzuleiten. Da das bestehende Netz hierfür nicht ausgerichtet sei, lägen große Hoffnungen auf der geplanten „Midcat“-Pipeline, die den Transport von den spanischen Pyrenäen über Frankreich in den Rest Europa ermöglichen solle. […]

  • 9. September 2022 | stahl-online-news

    Gaslieferungen: Nachbarstaaten lehnen gegenseitige Solidaritätsverträge ab

    Laut einem Bericht des Wirtschaftsministeriums an den Bundestagsausschuss für Klimaschutz und Energie wollen mehrere Nachbarländer wie Belgien, Luxemburg, die Niederlande und Polen keine Abkommen mit Deutschland über gegenseitige Gaslieferungen in Notsituationen abschließen. Auch die aktuellen Verhandlungen mit Tschechien und Italien seien schwierig. Bisher würden Solidaritätsverträge nur mit Dänemark und Österreich bestehen. Dies sei problematisch, weil […]

  • 8. September 2022 | stahl-online-news

    Analyse: weitere Gas-Einsparungen in EU erforderlich

    Wie aus einer Bilanzierung von voraussichtlichem Gasaufkommen- und verbrauch des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität Köln hervorgeht, sollten die derzeitigen Gas-Sparmaßnahmen ausgeweitet werden, um die Versorgungssicherheit auch im Fall eines kalten Winters sowie im darauffolgenden Winter 2023/2024 zu gewährleisten. Falls die EU dauerhaft keine russischen Gaslieferungen erhalte, werde auch der Zubau an geplanten Flüssiggas-Importterminals im […]

  • 31. August 2022 | stahl-online-news

    Pläne zur Überarbeitung der Gas-Umlage

    Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck wolle die umstrittene Gas-Umlage reformieren. Geplant sei, die Umlage an einen Verzicht von Bonuszahlungen der Gasunternehmen zu koppeln. Zudem müssen die Empfänger der Gas-Umlage systemrelevant für die Versorgungssicherheit in Deutschland sein. Auch Unternehmen, die in anderen Bereichen Profite machen, sollen von der Gas-Umlage ausgenommen sein.

  • 23. August 2022 | stahl-online-news

    Gegenwärtige und künftige Gaslieferanten der EU

    Vor dem Überfall Russlands auf die Ukraine und vor der Reduzierung der Gaslieferungen durch Moskau sei Russland der wichtigste Gas-Lieferant Deutschlands gewesen. Nachdem 2021 noch 54 % der Gasflüsse aus Russland gekommen seien, habe der Kreml die Zuflüsse bis Juni 2022 auf 26 % und bis Juli auf 10 % reduziert. Inzwischen würde Norwegen 38 […]

  • 8. August 2022 | stahl-online-news

    Länder fordern Mitsprache bei möglicher Gasrationierung

    Im Fall einer Gasmangellage würde die Bundesnetzagentur das verbliebene Gas rationieren und zuteilen. Nach geltendem EU-Recht seien geschützte Kundengruppen wie Krankenhäuser, Pflegeheime und private Haushalte zuletzt von Gaseinsparungen betroffen. Dagegen habe die Bundesnetzagentur hinsichtlich einer möglichen Priorisierung nicht geschützter Unternehmen laut Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, größtmögliche Freiheit, aber auch eine große Verantwortung. Mehrere Landes- […]

  • 8. August 2022 | stahl-online-news

    Studie: deutliche Senkung des Gasverbrauchs könnte russisches Gas ersetzen

    Wenn Deutschland ab sofort bis April 2023 weitere 25 % seines Gasverbrauchs (210 Terawattstunden) einspare, würden die Gas-Speicher stets mehr als rund ein Fünftel gefüllt bleiben. Es wäre auch unproblematisch, wenn Deutschland weiterhin solidarisch sei und ein Drittel seines Gases an seine Nachbarn weiterleite. Zu diesem Ergebnis komme die Neuauflage einer von dem deutschen Volkswirt […]

  • 28. Juli 2022 | stahl-online-news

    Finanzielle Anreize für Solidarität bei Gasmangellage

    Die gesunkene, aber immer noch vergleichsweise hohe Abhängigkeit von russischem Erdgas mache Deutschland derzeit zum Treiber der Marktpreise, die die gesamte EU zu spüren bekomme. Um zu vermeiden, dass sich andere Länder bei einer Gasmangellage abkoppeln und ihre Gaspreise deckeln, müsse Deutschland nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz auf die […]