WV Stahl

Schlagwort: Industrie

135 Beiträge zum Schlagwort

  • 6. Mai 2019 | medieninformation

    Nationale Industriestrategie 2030 stößt wichtige Debatte über Rahmenbedingungen der Industrie an

    Heute kommen Akteure aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in Berlin zum „Kongress zur Nationalen Industriestrategie 2030“ zusammen, um über den von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Anfang Februar 2019 vorgelegten Entwurf für strategische Leitlinien für eine deutsche und europäische Industriepolitik zu beraten. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl begrüßt die Debatte um die richtigen politischen Rahmenbedingungen. „Die Stahlindustrie kann die […]

  • 6. Mai 2019 | stahl-online-news

    Strategiepapier: EU soll zum „Global Player“ werden

    Die Europäische Union soll künftig ihre Interessen entschiedener vertreten, durchsetzungsfähiger und effektiver werden und zum „Global Player“ werden, heißt es in einem Strategiepapier, das für das informelle Treffen der Staats- und Regierungschefs am 09.05. im rumänischen Sibiu (Hermannstadt) erstellt wurde. Dort wollen sie anlässlich der bevorstehenden Europawahl über ihre Prioritäten und Ziele in den nächsten […]

  • 26. April 2019 | stahl-online-news

    Saarland: Stahl soll bei Kundgebung zum 1. Mai im Fokus stehen

    Die Gewerkschaften im Saarland wollen bei der Kundgebung zum 1. Mai das Thema Stahl in den Mittelpunkt stellen. Die Stahlindustrie werde durch die strengen CO2-Vorgaben schwer belastet. Die Gewerkschaften wollen mit ihren Aktionen „ein Zeichen gegen einen “industriepolitischen Suizid““ setzen, so Stephan Ahr, Konzern-Betriebsratsvorsitzender von Saarstahl. Die saarländische Stahlindustrie benötige Zeit und finanzielle Förderung, um […]

  • 23. April 2019 | stahl-online-news

    Kongress zur Nationalen Industriestrategie

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier lädt Vertreter der Industrie und des Mittelstands für den 06.05.19 zu einem „Kongress zur Nationalen Industriestrategie 2030“ in sein Ministerium ein, um über sein Strategiepapier zu diskutieren. Er habe sein Papier zur Industriestrategie immer als Diskussionsgrundlage gesehen, das mit der Wirtschaft zusammen weiterentwickelt werden soll. Altmaier plane, dem Kabinett im Sommer eine […]

  • 18. April 2019 | stahl-online-news

    Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

    Die Bundesregierung geht in diesem Jahr nur noch von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 0,5 % nach zuletzt 1 % aus. Ursächlich seien unter anderem Handelskonflikte und Unsicherheiten rund um den Brexit. Für 2020 wird ein Plus von 1,5 % erwartet. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bekräftigte bei der Vorstellung der sogenannten Frühjahrsprojektion die Forderung, die Wettbewerbsbedingungen […]

  • 17. April 2019 | stahl-online-news

    Energiewende: Merkel warnt vor Risiken einer gesellschaftlichen Spaltung

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor gesellschaftlichen Risiken einer veränderten Energieversorgung gewarnt. Anlässlich der Eröffnung des Windparks Arkona, des bislang größten Offshore-Parks in der Ostsee, forderte sie, die wirtschaftliche Bedeutung und klimapolitische Notwendigkeit der erneuerbaren Energien mit Wohlstand und Arbeitsplätzen zu verbinden, um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. (FAZ 17.04.19)

  • 15. April 2019 | stahl-online-news

    IWF warnt vor weltweiter Wachstumsbremse

    Der internationale Währungsfond (IWF) hat in seiner Frühjahrstagung vor einem weltweit verringerten Wachstum durch Handelsbarrieren, Rekordverschuldungen und politische Unsicherheiten gewarnt. Jens Waidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, stütze die Prognose des IWF. Für Deutschland geht er von einem Wachstum des Bruttoninlandsprodukts von 0,8 % aus. (Tagesspiegel 15.04.19, FAZ und Tagesspiegel 13.04.19)

  • 12. April 2019 | stahl-online-news

    Fraunhofer-Chef zum Thema Industriestrategie

    Reimund Neugebauer, Chef der Fraunhofer-Gesellschaft, hat sich im Zusammenhang mit der Diskussion um Industriestrategien für eine „Ermöglichungsstrategie“ ausgesprochen. Die Politik müsse Rahmenbedingungen zur Ermöglichung von Innovation und Wertschöpfung setzen und Nachteile gegenüber anderen Regionen ausgleichen. Unternehmen sollten durch Originalität und Kreativität selbst für ihre Wettbewerbsfähigkeit sorgen. (HB 12.04.19)

  • 10. April 2019 | stahl-online-news

    IWF senkt Prognose für Weltwirtschaft

    Der Internationale Währungsfonds (IWF) korrigierte am Dienstag seine Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft nach unten. Die globale Konjunktur werde weiterhin durch Risiken wie die Handelskonflikte und einen ungeordneten Brexit belastet. Für das laufende Jahr sagt der IWF ein Wachstum von nur noch 3,3 % voraus. (World Economic Outlook des IWF 09.04.19, Börsen-Zeitung, FAZ, SZ und Tagesspiegel […]

  • 4. April 2019 | stahl-online-news

    Maschinenbau: Konjunktur schwächt sich ab

    Im Februar sind die Bestellungen im Maschinenbau den 3. Monat in Folge zurückgegangen und haben ihr Vorjahresniveau um 10 % verfehlt. Dies sei auf die vielen politischen Belastungen insbesondere im internationalen Geschäft zurückzuführen. Ursächlich für das Minus im Februar war der Rückgang der Bestellungen aus dem Ausland um 16 %. Das Orderplus von 2 % […]