WV Stahl

Schlagwort: Russland

19 Beiträge zum Schlagwort

  • 31. Oktober 2022 | stahl-online-news

    DIW und IfW: Sanktionen dauerhaft wirksam

    Einer gemeinsamen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zufolge, habe die Umsetzung von Sanktionen einer globalen Staatengemeinschaft gegen den Iran im Jahr 2012 und gegen Russland im Jahr 2014 Erfolg gezeigt. Sie hätten zu einer Erhöhung der wirtschaftlichen Kosten des Ziellandes sowie zur Reduzierung der Kosten für […]

  • 26. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Voraussetzungen für eine sichere Gasversorgung im Winter 2023/2024

    Nach Schätzungen von Experten, werde Europa in der Heizsaison 2023/2024 140 bis 180 Mrd. Kubikmeter Gas benötigen. Die Höhe des Gasangebots hänge entscheidend von drei Faktoren ab. Eine Frage sei, ob die Flüssiggas-Importe ausreichen, wenn Chinas Gasbedarf durch ein Anziehen der Konjunktur zunehme. Zudem sei unklar, ob weiterhin russisches Gas in geringen Mengen über die […]

  • 6. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Achtes Sanktionspaket gegen Russland beschlossen

    Die EU-Staaten haben als Reaktion auf die Scheinreferenden in ukrainischen Gebieten und deren Annexion durch Russland ein weiteres Sanktionspaket beschlossen. Dieses sehe u. a. einen Preisdeckel für russisches Öl vor, der weltweit wirken solle. Ein Wert für den Preisdeckel sei noch nicht festgelegt worden. Die Öleinfuhren aus Russland in die EU sollen am 5. Dezember […]

  • 29. September 2022 | stahl-online-news

    Neue Sanktionen mit Ölpreisdeckel

    Die EU-Kommission habe gestern ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland als Reaktion auf die jüngste Teilmobilmachung und die Scheinreferenden in der Ukraine vorgeschlagen. Im Mittelpunkt des nunmehr achten Pakets solle ein Preisdeckel für russisches Öl stehen, den die EU und ihre G-7-Partner weltweit durchsetzen wollen. Details zum Ölpreisdeckel seien noch nicht bekannt. Vor einem europaweiten Preisdeckel […]

  • 5. September 2022 | stahl-online-news

    EU-Sanktionen gegen Stahl aus Russland zu lückenhaft

    Die europäischen Länder gehören auch nach Einführung der kriegsbedingten Sanktionen zu den größten Abnehmern von Stahlprodukten aus Russland. So gingen laut Zoll-Statistiken bis Juni 40 % aller ausgewiesenen Stahl-Exporte aus Russland in die EU. Möglich machen dies Ausnahmeregelungen und Schlupflöcher in Gesetzen. Beispielsweise fallen Zwischenprodukte, sogenanntes Halbzeug wie Brammen und Knüppel, nicht unter die entsprechende […]

  • 13. Mai 2022 | stahl-online-news

    Russische Sanktionen behindern Gasfluss

    Nachdem die Ukraine bereits den Gasfluss durch die Transit-Pipeline gedrosselt habe, würden jetzt auch noch russische Sanktionen gegen 31 deutsche Gasunternehmen die Gasversorgung behindern. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck halte die betroffene Gasmenge von 10 Mio. Kubikmetern pro Tag für „kompensierbar“. Laut Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, würden die ausbleibenden Gasmengen aktuell über den europäischen […]

  • 4. Mai 2022 | stahl-online-news

    Russische und ukrainische Importe nur schwer substituierbar

    Einer Umfrage des ifo Instituts zufolge könnten deutsche Unternehmen Bezugsquellen für Güter aus Russland, der Ukraine oder Belarus nur schwer ersetzen. Demnach sei es nur 13,8 % der Industriefirmen mit Lieferproblemen aus diesen Ländern möglich, die betroffenen Importe kurzfristig komplett zu substituieren. Für 43,4 % sei dies nur teilweise machbar. Für weitere 16,3 % seien […]

  • 6. April 2022 | stahl-online-news

    EU-Kommission schlägt Kohle-Embargo vor

    EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen habe gestern das fünfte Paket von Wirtschaftssanktionen gegen Russland vorgestellt, das u. a. ein Importverbot für russische Kohle im Wert von 4 Mrd. € beinhalte. Die EU-Mitgliedstaaten müssen noch ihre Zustimmung erteilen.

  • 5. April 2022 | stahl-online-news

    Warnungen vor kurzfristigem Erdgas-Lieferstopp

    Vor dem Hintergrund der mutmaßlichen Gräueltaten des russischen Militärs in der Ukraine werde die EU-Kommission Brüsseler Angaben zufolge spätestens am 6. April Vorschläge für ein fünftes Sanktionspaket vorschlagen. In einem gemeinsamen Papier warnen Bundeswirtschaftsministerium, BDI und IG Metall vor einem Gas-Lieferstopp. Dieser könne in kurzer Zeit die politische und wirtschaftliche Handlungsfähigkeit sowie den sozialen und […]