WV Stahl

Schlagwort: Wasserstoffwirtschaft

42 Beiträge zum Schlagwort

  • 29. August 2022 | stahl-online-news

    Deutschland braucht zügigeren Wasserstoff-Hochlauf

    Deutschland benötige mehr Tempo und Entschlossenheit beim Hochlauf einer grünen Wasserstoff-Marktwirtschaft, so der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV). Die angekündigten Ziele, wie z. B. 10 GW Elektrolysekapazität bis 2030, würden nicht im Einklang mit den Klimazielen und dem Bedarf an versorgungssicherer erneuerbarer Energie stehen und auch nicht dem Anspruch einer deutschen Industrienation entsprechen. Auf anderen […]

  • 9. Juni 2022 | stahl-online-news

    Schnellerer Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft gefordert

    Beim Wasserstoff-Gipfel des Handelsblatts haben Vertreter der Industrie den schleppenden Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft in Deutschland sowie die Hürden für ihre Investitionen kritisiert. Nach Ansicht von Wirtschafsstaatssekretär Oliver Krischer versuche das Bundeswirtschaftsministerium bereits, diese Probleme zu beseitigen. Für einen erfolgreichen Hochlauf brauche es Übergänge. Nur mit grünem Wasserstoff, der in der Erzeugung mengenmäßig besonders problematisch sei, […]

  • 8. Juni 2022 | stahl-online-news

    Zügiger Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft immer dringlicher

    Um möglichst schnell unabhängig von russischen Erdgaslieferungen zu werden und Energieversorgungssicherheit gewährleisten zu können, müsse jetzt zeitnah ein erfolgreicher Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft erfolgen, so der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). In einem Positionspapier empfehle der Verband 14 Maßnahmen, damit noch in dieser Legislaturperiode eine Elektrolysekapazität von mindestens einem Gigawatt in Deutschland in Betrieb genommen […]

  • 1. Juni 2022 | stahl-online-news

    Wasserstoff für industrielle Anwendungen prädestiniert

    Wasserstoff solle bis 2030 in industriellen Anwendungen u.a. in Stahl- und Chemieindustrie eingesetzt werden, so Frithjof Staiß, Leiter des Wasserstoff-Instituts ZSW. Die benötigten Mengen könnten aus inländischer Produktion und dem Import abgedeckt werden. Bis 2030 sei voraussichtlich für andere Anwendungen nicht genügend Wasserstoff verfügbar. Die Wasserstoffverteilung solle über Wasserstoffnetze bzw. über umgerüstete Erdgasnetze erfolgen. Auch […]

  • 17. Mai 2022 | stahl-online-news

    14 Punkte für einen schnellen Wasserstoffhochlauf

    In einem bisher unveröffentlichten, 14 Punkte umfassenden Positionspapier erläutere der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), wie ein zeitnaher und erfolgreicher Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft gelingen kann. Demnach müsse ein „Wasserstoffhochlaufgesetz“ die Transformation der Gaswirtschaft vorantreiben. Es sei ein neues Förderprogramm nötig, das sowohl Erzeugung als auch Nutzung von Wasserstoff belohne. Dies könne über die von […]

  • 6. Mai 2022 | stahl-online-news

    Initiative will Wasserstoffhochlauf in der EU voranbringen

    Die Initiative “European Clean Hydrogen Alliance“ setze sich für einen beschleunigten Wasserstoffhochlauf in der EU ein. Bei einem Treffen von Vertretern der Initiative mit hochrangigen EU-Vertretern in Brüssel haben diese daher in einer gemeinsamen Absichtserklärung dargelegt, wie sie die Hindernisse beim Aufbau einer europäischen Wasserstoffwirtschaft überwinden wollen. Im Fokus stehe dabei ein zügiger Aufbau von […]

  • 19. April 2022 | stahl-online-news

    Gaskosten könnten Wasserstoff-Hochlauf beschleunigen

    Experten hätten erst in fünf bis zehn Jahren mit einem Durchbruch der Wasserstofftechnologie gerechnet, da Wasserstoff aus erneuerbaren Energien bisher mehr als doppelt so viel gekostet habe wie Wasserstoff aus fossilem Erdgas. Durch den Anstieg der Gaskosten auf ein neues Rekordniveau rechne sich grüner Wasserstoff jetzt schneller als angenommen und könnte den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft […]

  • 5. April 2022 | stahl-online-news

    Bundesverkehrsministerium plant LNG-Transport per Bahn

    Das Bundesverkehrsministerium beabsichtige, Flüssiggas von den geplanten LNG-Terminals an der Küste auch mit der Eisenbahn direkt zu den Industrieanlagen zu befördern. Es werde z. B. darüber nachgedacht, den in Brunsbüttel geplanten LNG-Terminal an die Bahn anzubinden. Der Abtransport per Bahn ließe sich zügiger und kostengünstiger umsetzen als der Bau neuer Rohrleitungen. Der für die Schienenwege […]

  • 22. März 2022 | stahl-online-news

    Kooperationen bei Wasserstoff-Projekten beschlossen

    Im Rahmen des Besuchs von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck in den Vereinigten Arabischen Emiraten seien mehrere Kooperationen von deutschen und emiratischen Unternehmen zum Aufbau einer Wasserstoff-Wertschöpfungskette unterzeichnet worden. Die Projekte sollen einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der zukünftigen Energieversorgung mit klimafreundlichem Wasserstoff leisten. Wasserstoff sei für Branchen wie die Stahlindustrie ein unerlässlicher Baustein auf […]

  • 21. März 2022 | stahl-online-news

    Strategische Agenda für Europäische Wasserstoffwirtschaft

    Auf Initiative der Bundesregierung haben Experten aus ganz Europa gemeinsam die dringendsten Forschungsfragen zu Grünem Wasserstoff auf europäischer Ebene identifiziert und in einer Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda zusammengefasst. An dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) koordinierten Prozess waren auch die Europäische Kommission sowie Vertreter aus Wissenschaft, Industrie und Zivilgesellschaft zahlreicher europäischer Länder beteiligt. […]