WV Stahl

Schlagwort: Strom

49 Beiträge zum Schlagwort

  • 5. Juli 2019 | stahl-online-news

    Stahlindustrie benötigt verlässliche Stromversorgung

    Vor dem Hintergrund des Kohleausstiegs drohen für die Stahlunternehmen in Deutschland erhebliche Risiken für die Versorgungsstabilität und Kosten durch Transportengpässe, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Bezahlbarer und jederzeit verfügbarer Strom sei ein maßgeblicher Faktor für die Stahlproduktion. Die Regierungen in Bund und Ländern müssten nun Wege finden, um eine stabile Stromversorgung für […]

  • 4. Juli 2019 | stahl-online-news

    BMWi-Monitoringbericht zur Versorgungssicherheit bei Strom

    Der Monitoringbericht zur Versorgungssicherheit im Bereich Elektrizität zeige, dass die Stromverbraucher in Deutschland auch beim weiteren Umbau der Energieversorgung sicher mit Elektrizität versorgt werden können, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Versorgungssicherheit in Deutschland sei im internationalen Vergleich weiterhin sehr hoch. Auch künftig und parallel zum Ausstieg aus der Stromerzeugung aus Kohle sollen immer wieder die […]

  • 23. Mai 2019 | stahl-online-news

    Eckpunkte zur Strukturförderung von Kohleregionen bis 2038 beschlossen

    Das Bundeskabinett hat gestern die von Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgelegten Eckpunkte zur Umsetzung der strukturpolitischen Vorschläge der Kohlekommission beschlossen. Damit sollen für die Menschen in den betroffenen Regionen zukunftsfähige Arbeitsplätze geschaffen und den Revieren die Möglichkeit gegeben werden, sich zu modernen Energie- und Wirtschaftsregionen weiterzuentwickeln. Die Eckpunkte, aus denen bis zum Sommer ein Gesetzentwurf entstehen soll, […]

  • 25. April 2019 | stahl-online-news

    Energiewende: Energieintensive Industrie braucht verlässliche Stromversorgung

    Bereits im vergangenen Jahr habe es Produktionsbeeinträchtigungen aufgrund von Stromschwankungen gegeben. Im Zusammenhang mit der Energiewende sei die größte Sorge der energieintensiven Unternehmen die Versorgungssicherheit beim Strom, so Arndt Kirchhoff, Präsident des Unternehmerverbandes NRW. Für die Produktionsprozesse werde Strom im Millisekunden-Bereich benötigt. Ein weiterer wichtiger Faktor seien die Stromkosten. Die Politik müsse dafür sorgen, dass […]

  • 11. April 2019 | stahl-online-news

    Klimakabinett: Vorschläge zur Erreichung der Klimaschutzziele bis Ende Mai

    Die zuständigen Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Bau sollen bis Ende Mai Vorschläge unterbreiten, wie die CO2-Emissionen bis 2030 um 55 % gegenüber dem Jahr 1990 gesenkt werden können, so Umweltministerin Svenja Schulze nach der 1. Sitzung des Klimakabinetts. Ursprünglich sollten die Vorschläge bereits im April vorliegen. Das Klimakabinett werde bis August regelmäßig tagen. […]

  • 9. April 2019 | stahl-online-news

    Irena-Studie: bis 2050 könnte Ökostrom 86 % des globalen Strombedarfs decken

    Nach einer neuen Studie der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energie (Irena) könnten bis 2050 86 % des weltweit benötigten Stroms aus erneuerbaren Energien kommen. Der zentrale Energieträger mit einem Anteil von 50 % (derzeit 20%) wäre dann Elektrizität. Dazu müssten bis 2050 rund 1 Mrd. E-Mobile unterwegs sein und Strom verstärkt zum Heizen und zur […]

  • 15. März 2019 | stahl-online-news

    Klimakabinett beschlossen

    Der Koalitionsausschuss hat sich auf die Bildung eines Klimakabinetts geeinigt, dass die rechtlich verbindliche Umsetzung der Klimaschutzziele für das Jahr 2030 vorbereiten soll. Die Koalition kündigte eine „Konzertierte Aktion Mobilität“ mit regelmäßigen Spitzengesprächen mit der Automobilindustrie an. Sie beschloss außerdem parallel zur Gesetzgebung zum Ausstieg aus der Kohleverstromung Vorsorge dafür zu treffen, dass die Versorgungssicherheit […]

  • 25. Januar 2019 | stahl-online-news

    Kohle-Kommission: WV Stahl fordert Entlastungen für energieintensive Industrien

    „Ein Auslaufen der Kohleverstromung muss industrieverträglich sein und darf nicht übereilt erfolgen“, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, im Vorfeld der Sitzung der Kommission “Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, die heute über ihren Abschlussbericht berät. Die Auswirkungen eines Ausstiegs müssten, wie von den Spitzenverbänden der Wirtschaft gefordert, in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Angesichts der […]

  • 24. Januar 2019 | medieninformation

    Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung – Entlastungen für energieintensive Industrien unverzichtbar

    Am Freitag berät die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“  über ihren Abschlussbericht. „Es muss eine industriepolitisch vernünftige Lösung gefunden werden“, fordert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl. „Die Stahlindustrie ist auf eine verlässliche und wettbewerbsfähige Stromversorgung angewiesen. Ein Auslaufen der Kohleverstromung muss industrieverträglich sein und darf nicht übereilt erfolgen.“ Die Auswirkungen eines Ausstiegs müssten, […]