WV Stahl

Schlagwort: Taxonomie

46 Beiträge zum Schlagwort

  • 19. September 2022 | stahl-online-news

    Umweltverbände gegen Aufnahme von Erdgas in die Taxonomie

    Nach Ansicht von BUND, Greenpeace, WWF und weiteren Umweltorganisationen verstoße die ab Januar vorgesehene Einstufung von Erdgas als nachhaltige Investition gegen verschiedene Gesetze, insbesondere gegen die Taxonomie-Verordnung. Sie würden die EU-Kommission daher zur Zurücknahme des ergänzenden delegierten Rechtsaktes auffordern. Halte die Kommission, die bis Februar darauf reagieren könne, an ihrer Entscheidung fest, werde eine Klage […]

  • 7. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Ökosiegel für Gas und Atomkraft

    Bei der Abstimmung im Europaparlament hätten gestern lediglich 278 Abgeordnete dafür gestimmt, die Einstufung von Atom und Gas als nachhaltig abzulehnen. Somit werden ab Januar 2023 auch Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke als klimafreundlich gelten. Dabei sollen Gaskraftwerke bis 2030 nur dann als nachhaltig eingestuft werden, wenn sie Kraftwerke ersetzen, die mit fossilen Brennstoffen betrieben […]

  • 6. Juli 2022 | stahl-online-news

    Abstimmung zur Taxonomie

    Die Abgeordneten des EU-Parlaments werden heute in einem delegierten Rechtsakt darüber abstimmen, ob Investitionen in besonders effiziente Gas- und Atomkraftwerke als nachhaltig im Sinne der EU-Taxonomie gelten sollen. Diese Einstufung von Gaskraftwerken sei von der EU-Kommission als Zugeständnis an Deutschland gedacht, dessen Stromversorgung stark von den Lieferungen aus Russland abhänge. Investitionen in neue Gaskraftwerke seien […]

  • 5. Juli 2022 | stahl-online-news

    Thierry Breton für Verschiebung des Atomausstiegs

    Für die Stromversorgung sei es sehr wichtig, die drei deutschen Kernkraftwerke ein paar Monate länger laufen zu lassen, so EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton. Für den kommenden Winter müsse jeder EU-Mitgliedstaat alles tun, was in seiner Macht stehe, um eine Energieknappheit abzuwenden. Gleichzeitig solle an dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050 festgehalten und die grüne Transformation beschleunigt […]

  • 4. Juli 2022 | stahl-online-news

    EU-Energieminister: Kernkraft für Versorgungssicherheit

    Die Energieminister von neun EU-Staaten, darunter Frankreich und Tschechien, sprechen sich in einem Gastbeitrag für den Ausbau der Atomenergie und deren Aufnahme in die EU-Taxonomie aus. Wenn die EU auf dem Weg zur Dekarbonisierung bleiben und gleichzeitig die Versorgungssicherheit gewährleisten wolle, müsse die Haltung gegenüber der Kernenergie entsprechend angepasst werden. So seien zum Erreichen der […]

  • 22. Juni 2022 | stahl-online-news

    Einigung zu Offenlegungspflichten gegen Greenwashing

    Die EU habe sich auf neue Regeln für die Berichtspflicht von Großunternehmen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung geeinigt. Laut Rechtsausschuss des Parlaments sollen die Regeln als Teil einer Taxonomie für grüne Investitionen ab 2024 gelten, Greenwashing vermeiden und die Grundlage für Nachhaltigkeitsstandards auf globaler Ebene schaffen. Demnach müssen börsennotierte als auch nicht börsennotierte Unternehmen mit mehr als 250 […]

  • 15. Juni 2022 | stahl-online-news

    EP-Ausschüsse gegen grüne Einstufung von Atomenergie und Erdgas

    Der Umwelt- und der Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments haben gestern im ersten Votum gegen eine übergangsweise Einstufung von Atomkraft und Gas als grüne Finanzanlage gestimmt. Die entscheidende Abstimmung werde im Plenum in der ersten Juliwoche erfolgen. Um den Delegierten Rechtsakt der EU-Kommission zum Umgang mit Atomenergie und Erdgas in der Taxonomie-Verordnung zu stoppen, sei eine absolute […]

  • 16. Mai 2022 | stahl-online-news

    Deutschland gegen Nachhaltigkeitslabel für Atomkraft

    Deutschland werde sich wie angekündigt gegen ein von der EU-Kommission vorgeschlagenes grünes Label für Atomkraft aussprechen. Bisher seien u. a. erneuerbare Energien im Klassifizierungssystem für nachhaltige Investitionen (Taxonomie) als klimafreundlich eingestuft. Die EU-Kommission hatte Ende 2021 vorgeschlagen, übergangsweise auch Investitionen in Gas und Atomkraft als nachhaltig zu bewerten.

  • 22. April 2022 | stahl-online-news

    Ökonomen kritisieren EU-Taxonomie

    Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm und Ifo-Präsident Clemens Fuest haben sich auf dem „Ludwig-Erhard-Gipfel“ gegen die Einteilung der Wirtschaft in nachhaltige und nicht nachhaltige Bereiche durch die EU ausgesprochen. Kritisch sei die Unterscheidung u.a. dahingehend, dass oft unklar sei, welcher Technologiepfad zu mehr Nachhaltigkeit letztlich erfolgreicher sei. Unternehmen mit hohem CO2-Ausstoß würden gebrandmarkt und könnten sich […]

  • 3. Februar 2022 | stahl-online-news

    Bundesregierung lehnt EU-Rechtsakt zur Taxonomie ab

    Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck und Bundesumwelt- und Verbraucherschutzministerin Steffi Lemke haben ablehnend auf den delegierten Rechtsakt der EU-Kommission zur Taxonomie reagiert. Die Bundesregierung werde jetzt darüber beraten, wie sie mit dem Beschluss umgehe. Finanzkommissarin Maired McGuiness verteidigte das Vorhaben der Kommission. Für eine komplett CO2-freie Energieerzeugung seien Gas und Atomkraft für den Übergang notwendig. […]